Luftbildaufnahme von Ulrichshaben
Bildrechte: Geoportal Thüringen

Weimarer Land Ulrichshalben

Ulrichshalben im Weimarer Land muss einmal mindestens zwei Familien oder Menschen gehört haben. Denn der Name bedeutet "Ulrichs Hälfte".

Luftbildaufnahme von Ulrichshaben
Bildrechte: Geoportal Thüringen

Der Ort Ulrichshalben in der Landgemeinde Ilmtal-Weinstraße wurde nach W.W. Kahl erstmals 1297 erwähnt. Ersterwähnung thüringischer Städte und Dörfer bis 1300, Erfurt 1996; leider ohne Form belegt!

  • 1344: Ulrichshalben (Werneburg, S. 143)
  • 1363: Ulrychtzhalben (J. Mötsch, Fuldische Frauenklöster in Thüringen. Regesten …, 1999, S. 283)

Enthält den Vornamen Ulrich (aus Odal-rich) und -halben, von halb, Hälfte. Der Name weist auf eine Teilung von Grundbesitz hin, etwa "Ulrichs Hälfte".

Literatur-Angabe: "Die Namen der Ortschaften und Wüstungen Thüringens"
A. Werneburg
Nachdruck Köln-Wien 1983, S. 143