Landkreis Schmalkalden-Meiningen Viernau

Viernau ist eine Gemeinde im Landkreis Schmalkalden-Meiningen im fränkisch geprägten Süden von Thüringen. Hier sitzt die Verwaltungsgemeinschaft Haselgrund, zu der neben Viernau noch sechs weitere Gemeinden gehören.

Historische Belege des Ortsnamens

  • 1285 Cunradus de Uurohinovwe
  • 1289 Cunradus de Uurinowe
  • 1360/66 zu Fuernauwe
  • 1371 Viernau (originalschreibung fraglich)
  • 1373 Furenawe
  • 1380 Fürinauwe
  • 1392 Fürenauwe
  • 1491 Furenaw
  • 1492 Furnawe
  • 1570 Virnau
  • 1573 Firnawe
  • 1584 Virnau
  • 1585 Virnau
  • 1589 Virnaw
  • 1781 Viernau
  • 1833 Viernau

Herleitung des Ortsnamens

Bei der Deutung kann man E. Schneider folgen. Im Grundwort stand ursprünglich -owe zu mittelhochdeutsch ouwe - "kleine Fließgewässer, feuchte Wiesen- oder Waldstücke an einem Bach, das am Wasser gelegene Land, Aue, Halbinsel, Insel" - heute noch bekannt in Flussaue und Auenwald. Im ersten Teil, dem Bestimmungswort, vermutet er - und wohl mit Recht - althochdeutsch for(a)ha, mittelhochdeutsch vorhe, später for(c)h(e), fore, neuhochdeutsch Föhre (Kiefer). Somit bedeutete der Name ursprünglich wohl "mit Kiefern bestandene Stelle am Bach" (sehr wahrscheinlich ist die Schönau gemeint).

Literatur-Angabe: *G. Neugebauer
Ortschronik der Gemeinde Viernau, Erfurt 1937

*E. Schneider
Die Orts- und Flurnamen des Kreises Schleusingen, Schleusingen 1920

Zuletzt aktualisiert: 02. Februar 2016, 11:21 Uhr