Die Sängerin Helene Fischer singt auf der Bühne in der Barclays Arena.
Helene Fischer mit Tänzerinnen und Tänzern auf der Bühne eines ihrer Konzerte während der "Rausch Live-Tour". Bildrechte: picture alliance/dpa | Marcus Brandt

Ungekürzt und mit allen Hits Premiere für Helene Fischer: Das Erste zeigt Konzertfilm "Rausch - Die Arena-Tour"

26. Januar 2024, 14:13 Uhr

Für alle, die nicht bei Helene Fischers Konzerten dabei sein konnten, oder die, die vom "Rausch" nicht genug bekommen können: Am 27. Januar zeigt das Erste ein Konzert der Sängerin, das, so der Sender, neue Maßstäbe setzt. Denn, die Show wird ungekürzt und mit allen Highlights zu sehen sein.

Der preisgekrönte Filmemacher Paul Dugdale fängt die emotionalen Momente und Highlights der Show so gekonnt ein, dass dieser Konzertfilm alles bisher Dagewesene übertrifft und damit neue Maßstäbe setzt.

Das Erste Pressemitteilung

Dugdale ist ein englischer Regisseur von Werbefilmen und Musikvideos. Der 43-Jährige wurde für seinen Film "An Evening with Adele" mit einem Emmy ausgezeichnet.

Atemberaubende Show

Ob am Boden, mit Feuer, Wasser oder in der Luft - Helene Fischer hat kein Element ausgelassen, um ihr Publikum zu begeistern. Dabei entführte sie ihre Zuschauer in eine faszinierende Welt spektakulärer Show-Effekte. Neben ihren Songs gehörten künstlicher Regen, Feuerring und waghalsige Akrobatikeinlagen zu ihren Konzerten. Die Tournee bot sowohl Helene als auch ihrem Team eine sprichwörtliche Achterbahn-Fahrt. Gestartet wurde mit einer Verschiebung des Tourneebeginns, da sich Helene bei den Proben verletzt hatte. Beim letzten Konzert vor der Tourpause im August gab es den nächsten Schock: Helene verletzte sich bei einer Trapez-Übung im Gesicht. Doch pünktlich zur Fortsetzung der Tournee stand sie wieder auf der Bühne.

Emotionale Momente

Helene Fischer
Inniger Moment auf der Bühne: Thomas und Helene. Bildrechte: Instagram/Fanpage Thomas Seitel

Helene Fischer zeigte sich während ihrer Konzerte oft ungewohnt emotional. Bei ihren Auftakt-Shows in Hamburg präsentierte sich die Künstlerin mit ihrem Liebsten, dem Akrobaten Thomas Seitel, nicht nur graziös und sinnlich im Scheinwerferlicht. Bei ihrem letzten Konzert in der Hanse-Stadt am 15. April gab sie dem Vater ihres Kindes auf der Bühne vor den Augen von 12.000 Fans einen innigen Kuss. Während ihrer Performance mit Thomas Seitel, sang Helene "Hand in Hand".

Einen sehr privaten Moment gewährte die Künstlerin auch bei einem ihrer Auftritte Anfang September in Wien: Sie sprach über ihr Töchterchen. Laut des Nachrichtenportals "oe24.at" unterhielt sich Helene Fischer nach einem ihrer Songs mit dem Publikum und bekam von einem kleinen Fan eine sehr niedliche Frage gestellt. Das Mädchen wollte wissen, wie es Helenes Tochter Nala geht, worauf sie antwortete:

Dem Baby geht es hervorragend. Eine ganz kleine süße Maus ist das mittlerweile schon geworden. Wir sind sehr sehr glücklich.

Helene Fischer oe24.at, Konzert in Wien
v.li. Helga Silbereisen (Mutter von Florian Silbereisen ,GER),Peter Fischer,Maria Fischer (Eltern von Helene Fischer, GER)
Die Eltern von Helene Fischer: Peter (2.v.l.) und Maria Fischer (3.v.l.), im Publikum. Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter

In Köln richtete Helene persönliche Worte an ihre Mutter Maria , die bei dieser Show im Publikum saß. Sie sollte sich keine Sorgen machen, es sei alles gut, es sei alles sicher. Damit wollte sie ihre Mutter wegen der zwei Unfälle beruhigen. Mit den Sätzen: "Mama, ich weiß, was Du fühlst. Und ich weiß mittlerweile, wie es ist, wenn man sich Sorgen macht." brachte Helene zum Ausdruck, dass sie jetzt, da sie selbst Mutter ist, sehr gut versteht, dass ihre Mama beunruhigt ist.

Helene Fischer während eines Auftritts
Helene Fischer spricht mit dem Publikum. Bildrechte: Das Erste/ Helene Fischer - Rausch Live

Immer wieder gab es während der Konzerte rührende Interaktionen mit dem Publikum: So gab sie zum Beispiel einem Mädchen im Publikum die Kopfhörer ihrer Tochter oder sang gemeinsam mit ihrem Fan Celina deren selbstgeschriebenen Song und erfüllte ihr damit einen Herzenswunsch! Eine solche Aktion gab es auch während des Konzertes, das am 27. Januar im Ersten ausgestrahlt wird. Ein Fan hatte die Sängerin mit einem Schild um Hilfe beim Coming Out gebeten.

Nach dem letzten bewegenden Abschlusskonzert bedankte sich die Künstlerin bei ihrem Publikum. Wieder auf Tournee wird Helene Fischer erst 2026 sein.

Es war wunderschön, es war eine ganz emotionale und tolle Tour. Vielen Dank an euch – ich werde euch vermissen!

Helene Fischer Instagram

Dieses Thema im Programm: Das Erste | Helene Fischer – Rausch Live | 27. Januar 2024 | 20:15 Uhr