Die Stadt Jena hat in diesem Jahr wegen dem Corona-Virus weniger Geld

Stadtansicht Jena mit Rathaus
Bildrechte: IMAGO

Am Montag hat die Stadt Jena der Presse gesagt:
Dass sie in diesem Jahr weniger Geld hat.
Denn lange Zeit konnten viele Betriebe
wegen dem Corona-Virus nicht arbeiten.
    • Und die Geschäfte

    • und Gaststätten in der Stadt waren zu.
Deshalb bekommt die Stadt Jena
in diesem Jahr weniger Gewerbe-Steuer.

Thomas Nitzsche ist der Ober-Bürger-Meister von Jena.
Er hat gesagt:
Wir werden einen neuen Haushalts-Plan machen.
In dem Haushalts-Plan steht:
    • Wie viel Geld die Stadt bekommt.
    • Und wofür das Geld aus-gegeben werden soll.

Aber trotzdem fehlt der Stadt Jena viel Geld.

Das können wir nicht sofort einsparen.

Thomas Nitzsche hat auch gesagt:
Die Stadt Jena hatte geplant:
    • Dass neue Straßen-Bahnen gekauft werden.
    • Dass eine neue Bücherei gebaut wird.
    • Und dass eine neue Schwimm-Halle gebaut wird.
Diese Sachen will die Stadt weiterhin machen.
Deshalb sollen:
    • Die Stadt-Verwaltung
    • und der Stadt-Rat
einen Sparplan machen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 12. Oktober 2020 | 17:00 Uhr MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Oktober 2020 | 05:00 Uhr