In Mittel-Deutschland können die Kranken-Häuser noch alle Corona-Tests machen

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau.
Bildrechte: dpa

Für einige Zeit hatten in Deutschland
nicht mehr so viele Menschen das Corona-Virus.
Und weniger Menschen haben sich damit angesteckt.

Aber seit einigen Wochen
haben wieder mehr Menschen das Corona-Virus.
Deshalb müssen jetzt auch wieder mehr Menschen
einen Corona-Test machen.
Damit die Menschen wissen:
Ob sie das Corona-Virus haben.

    • Beim Arzt
    • oder im Kranken-Haus
werden die Corona-Tests gemacht.

Aber vielleicht können bald nicht mehr alle Menschen
einen Corona-Test machen.
Weil es vielleicht bald nicht mehr genug Test-Material gibt.
Das sind die Sachen:
Mit denen die Ärzte einen Corona-Test machen.

Aber die Kranken-Häuser in Mittel-Deutschland
können noch alle Corona-Tests machen.
Das hat eine Umfrage heraus-gefunden.
Für die Umfrage wurden viele Kranken-Häuser gefragt.
Das MDR-Magazin mit dem Namen: Hauptsache gesund
hat die Umfrage gemacht.

Viele Kranken-Häuser
haben noch genug Test-Material für die Corona-Tests.
Zum Beispiel die Kranken-Häuser in den Städten:
    • Magdeburg,
    • Jena,
    • Leipzig,
    • Chemnitz,
    • Erfurt
    • und Dresden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 19. Oktober 2020 | 19:30 Uhr