In Sachsen-Anhalt hat die Schule wieder angefangen

Eva Feußner
Bildrechte: dpa

Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
hat am Montag die Schule wieder angefangen.
Das hat alles gut geklappt:
Obwohl jetzt gerade viele Menschen das Corona-Virus haben.
Zum Beispiel:
Keine Klasse muss wegen dem Corona-Virus in Quarantäne.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Nachrichten-Audio in Leichter Sprache

MDR FERNSEHEN Mi 12.01.2022 14:22Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1931328.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Aber in den nächsten 2 Wochen
gibt es bestimmte Regeln für die Schüler:
    • Sie müssen im Unterricht eine Schutz-Maske tragen.
    • Und sie müssen jeden Tag einen Corona-Test machen.

Eva Feußner ist die Bildungs-Ministerin von Sachsen-Anhalt.
Sie hat gesagt:
Es gab vor Weihnachten besondere Aktionen.
Dort konnten die Lehrer sich gegen das Corona-Virus impfen lassen.
Dabei haben viele Lehrer mit-macht.
Bis zu den nächsten Schul-Ferien im Februar
soll es auch noch mehr Aktionen zum Impfen geben.

In den Schulen sind sehr viele Lehrer gegen das Corona-Virus ge-impft.
Deshalb muss es keine Impf-Pflicht für die Lehrer geben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 11. Januar 2022 | 16:00 Uhr