Sachsen-Anhalt In Seegrehna wurden 150 Kühe vor einem Feuer gerettet

Rinder
Bildrechte: Alexander Baumbach, Pressesprecher Landkreis Wittenberg

Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt gibt es die Stadt Wittenberg.
Ein Orts-Teil von Wittenberg heißt: Seegrehna.
Dort gibt es eine Molkerei.
Am Abend vom Mittwoch hat es in der Molkerei ein Feuer gegeben.
Dabei haben 400 Strohballen gebrannt.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Fr 13.05.2022 14:20Uhr 01:32 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-2028936.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Zu der Molkerei gehört ein Stall dazu.
Auch dort hat es gebrannt.
Deshalb mussten die Menschen
150 Kühe aus dem Stall retten.

Die Feuerwehr ist dann mit 25 Fahrzeugen zu der Molkerei gefahren:
Um das Feuer zu löschen.
In schwerer Sprache heißt das:
Die Feuerwehr hat einen Einsatz gemacht.
Mehr als 100 Feuerwehr-Leute haben bei dem Einsatz mit-geholfen.

Wegen dem Feuer sind viele Dinge in der Molkerei kaputt-gegangen.
Deshalb muss dort jetzt viel neu gemacht werden.
Das kostet sehr viel Geld.

Fach-Leute müssen jetzt mehr über das Feuer heraus-finden

Bis jetzt weiß noch kein Mensch:
Warum es in der Molkerei gebrannt hat.
Aber manche Menschen denken:
Es war vielleicht Brand-Stiftung.
Deshalb ermitteln seit Donnerstag verschiedene Fach-Leute.
Sie sollen heraus-finden:
Ob es wirklich Brand-Stiftung war.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. Mai 2022 | 06:30 Uhr

Hier können Sie diese Nachricht auch in schwerer Sprache lesen: