In Sachsen-Anhalt muss bei manchen Freizeit-Angeboten kein Corona-Test mehr gemacht werden

Eine Frau hält eine Corona-Testkassette in der Hand
Bildrechte: dpa

Die Corona-Inzidenz-Werte gehen in allen Bundes-Ländern
immer weiter runter.
Das bedeutet:
In Deutschland haben immer weniger Menschen das Corona-Virus.
Deshalb haben die Politiker vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt gesagt:
In manchen Regionen von Sachsen-Anhalt
müssen die Menschen keinen Corona-Test mehr machen.
Wenn sie bei verschiedenen Freizeit-Angeboten mit-machen wollen.
Zum Beispiel:
    • Wenn sie ins Theater gehen
    • oder bei Musik-Konzerten dabei sind.
    • Wenn sie zum Sport ins Fitness-Studio gehen
    • oder Sport in Sport-Hallen machen.
    • Oder wenn sie sich mit Freunden in Gaststätten treffen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Fr 25.06.2021 13:59Uhr 01:41 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1771482.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Lutz Trümper ist der Ober-Bürger-Meister von Magdeburg.
Er hat gesagt:
Wenn der Inzidenz-Wert niedriger als 35 ist,
dann müssen die Menschen keinen Corona-Test mehr machen.
Wenn sie bei verschiedenen Freizeit-Angeboten mit-machen wollen.
Der Inzidenz-Wert muss aber an mehreren Tagen so niedrig sein.

In diesen Regionen soll es dann ab Montag
keine Corona-Test-Pflicht mehr geben:
    • In der Stadt Magdeburg,
    • und in den Land-Kreisen Stendal
    • und Mansfeld-Südharz.

Die Menschen müssen aber weiter eine Schutz-Maske anziehen.
Zum Beispiel.
    • Beim Einkaufen
    • oder in Bussen
    • und in der Straßenbahn.
Diese Regeln müssen alle Menschen be-achten.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr