Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt gibt es neue Corona-Regeln

Ein Arzt nimmt einen Abstrich.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seit Mittwoch gibt es im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
neue Corona-Regeln.
Für einige Freizeit-Angebote brauchen die Menschen
jetzt keinen Corona-Test mehr.
Zum Beispiel:
    • Im Freibad,
    • im Museum,
    • bei Gedenkstätten,
    • in Ausstellungen,
    • in Bücherei-en
    • oder in Auto-Kinos.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Fr 16.07.2021 14:36Uhr 02:09 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1787496.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Außerdem müssen die Gäste von einem Hotel
nicht mehr so oft einen Corona-Test machen.
Sie müssen nur 1 negativen Corona-Test zeigen:
Wenn sie im Hotel ankommen.

Land-Kreise und Städte können bestimmen:
Dass es an einigen Orten gar keine Corona-Test-Pflicht mehr gibt.

Zum Beispiel:
    • In Gaststätten,
    • in Kultur-Einrichtungen,
    • in Tier-Häusern
    • und anderen Gebäuden von den Zoos,
    • in Bürger-Treffs
    • oder in Räumen von Senioren-Treffs.

Das können die Land-Kreise und Städte aber erst sagen:
Wenn der Inzidenz-Wert nicht höher als 35 ist.
Das muss an 10 Tagen hinter-einander so sein.

Aber bei großen Veranstaltungen müssen die Menschen
auch weiter einen Corona-Test machen.
Das dürfen die Land-Kreise und Städte auch nicht anders bestimmen.
Zum Beispiel:
    • Wenn die Veranstaltung in einer Halle ist.
      Und mehr als 500 Menschen dabei sind.
    • Oder wenn die Veranstaltung draußen ist.
      Und mehr als 1 tausend Menschen mit-machen.

In der Stadt Halle wird die Test-Pflicht nicht gelockert

Die Stadt Halle hat gesagt:
In der Stadt Halle wird die Test-Pflicht erstmal nicht gelockert.
Das bedeutet:
Die Menschen müssen für viele Sachen
auch weiter einen Corona-Test machen.
Das macht die Stadt so:
Weil der Inzidenz-Wert in der Stadt Halle
langsam wieder etwas höher wird.
Das bedeutet:
Es haben sich wieder mehr Menschen
mit dem Corona-Virus angesteckt.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR UM 11 | 13. Juli 2021 | 11:00 Uhr