Ein Mann aus Chemnitz hat wegen Volksverhetzung eine Strafe bekommen

Martin Kohlmann (parteilos)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In der Stadt Chemnitz gibt es einen Politiker.
Der Politiker heißt: Martin Kohlmann.
Er wollte der Ober-Bürger-Meister von Chemnitz werden.
Martin Kohlmann macht auch bei einer Vereinigung mit.
Die Vereinigung heißt: Pro Chemnitz.
Und die Vereinigung ist rechts-populistisch.

Vor einiger Zeit hat Martin Kohlmann
verschiedene Sachen gesagt.
Das Gericht hat jetzt gesagt:
Das war Volks-Verhetzung.
Deshalb hat Martin Kohlmann jetzt eine Geld-Strafe bekommen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: