Begeisterung für Ost-Autos

Alte Marken - Neuer Kult

Unverwüstlich: PKW aus der Sowjetunion

Ein weißer Lada Kombi 7 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
7 min

Taxifahrer Aleksej Pusyriow chauffiert seinen 28 Jahre alten Ladakombi durch die Straßen von Samara. Pusyriow lebt dort, wo der Lada gebaut wird: in Samara.

MDR FERNSEHEN Sa 12.03.2011 18:00Uhr 06:59 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video121368.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein weißer Lada Kombi
Ab 1970 lief der Lada als Lizenzproduktion des FIAT 124 in Togliatti vom Band. Der robuste und gleichzeitig doch ziemlich schick gestaltete Lada galt als der "Mercedes des Ostens". Trotz einiger kosmetischer Kortrekturen fuhr der Lada fast unverändert bis in die achtziger Jahre. In der DDR kostete der Lada, auf den man bis zu 20 Jahren warten musste, etwas mehr als 23.000 Mark. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein alter Wolga 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK