Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt

Die Kommunalwahl 2019 in Sachsen-Anhalt

Bilder vom Wahltag

#frischgewählt: Sie alle haben ihre Stimme abgegeben

MDR-Redakteurin Maria Hendrischke macht ein Selfie vor einem Wahllokal.
#frischgewählt – diese Aktion ist an Wahltagen in Sachsen-Anhalt schon zur kleinen Tradition bei MDR SACHSEN-ANHALT geworden. Wir zeigen, wer gewählt hat. Unter anderem hat MDR SACHSEN-ANHALT-Reporterin Maria Hendrischke ihre Stimme abgegeben, danach ging es zum Dienst als Reporterin. Bildrechte: MDR/Maria Hendrischke
MDR-Redakteurin Maria Hendrischke macht ein Selfie vor einem Wahllokal.
#frischgewählt – diese Aktion ist an Wahltagen in Sachsen-Anhalt schon zur kleinen Tradition bei MDR SACHSEN-ANHALT geworden. Wir zeigen, wer gewählt hat. Unter anderem hat MDR SACHSEN-ANHALT-Reporterin Maria Hendrischke ihre Stimme abgegeben, danach ging es zum Dienst als Reporterin. Bildrechte: MDR/Maria Hendrischke
MDR-Reporter Mario Köhne blickt auf einem Selfie auf Wahlunterlagen.
Auch er hat vor der Spätschicht sein Kreuz gemacht: Mario Köhne aus der MDR SACHSEN-ANHALT-Nachrichtenredaktion. Bildrechte: MDR/Mario Köhne
MDR-Reporter Roland Jäger vor einem Wahllokal
Früh auf den Beinen war Reporter Roland Jäger. Er war am Morgen nach Stendal gefahren, um die Kommunalwahl dort zu beobachten – nicht aber, ohne vorher seine Stimme abzugeben. Bildrechte: MDR/Roland Jäger
MDR-Redakteurin Katja Luniak steht auf einem Rad vor einem Schild und der Aufschrift -Wahllokal-
Vor dem Dienst im Funkhaus ging es auch für Redakteurin Katja Luniak am Wahllokal vorbei. Bildrechte: MDR/Katja Luniak
Olga Patlan vor einem Wahllokal in Magdeburg
Olga Patlan aus der MDR SACHSEN-ANHALT-Redaktion war auch wählen. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
MDR-Redakteur Luca Deutschländer bei einem Selfie vor einem Wahllokal
Genau so hat das auch Luca Deutschländer aus der MDR SACHSEN-ANHALT-Redaktion gemacht. Erst wählen, dann arbeiten – so war die Devise. Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Neben einer Edinburgh-Tasse stehen Briefwahlunterlagen.
Insgesamt zeigt sich bei #frischgewählt: Die Briefwahl liegt im Trend. Allein in Magdeburg hatten bis vergangenen Montag mehr als 20.000 Menschen Briefwahl beantragt. Auch MDR SACHSEN-ANHALT-Sportreporter Oliver Leiste hat seine Stimme per Post abgegeben. Bildrechte: MDR/Oliver Leiste
Eine Hand wirft Briefwahlunterlagen in einen Briefkasten.
Genau so hat es auch Marc Biskup gemacht, früher Redakteur bei MDR SACHSEN-ANHALT und beruflich inzwischen in Berlin unterwegs. Bildrechte: Marc Biskup
Selfie von MDR SACHSEN-ANHALT-Online-Chef Frank Rugullis, der Briefwahlunterlagen in der Hand hält
Online-Chef Frank Rugullis hat es ebenfalls vorgezogen, schon vor dem 26. Mai zu wählen und die Stimme per Post zu verschicken. Bildrechte: MDR/Frank Rugullis
Auf einem Tisch liegen Briefwahlunterlagen
Und noch einer mag die Briefwahl: Jan Schmieg, Redakteur in der Online- und Fernsehredaktion von MDR SACHSEN-ANHALT. Bildrechte: MDR/Jan Schmieg
Zwei Briefumschläge zur Kommunal- und Europawahl werden in einen Briefkasten geworfen.
Wenn Sie glauben, dass es das schon war: Stimmt nicht! Auch MDR SACHSEN-ANHALT-Redakteurin Susanne Ahrens ist der Briefwahl wohlgesonnen. Bildrechte: MDR/Susanne Ahrens
Briefwahlunterlagen werden in einen Briefkasten geworfen.
Vorab abgestimmt hat auch André Plaul, Redakteur in der Online-Redaktion und im Hörfunk von MDR SACHSEN.ANHALT. Bildrechte: MDR/André Plaul
Johanna Daher aus der MDR SACHSEN-ANHALT-Redaktion vor einem Wahllokal
Johanna Daher aus der MDR SACHSEN-ANHALT-Redaktion hat das anders gemacht: Sie hat direkt am Sonntag gewählt. Bildrechte: MDR/Johanna Daher
Blick auf ein Schild mit der Aufschrift -Europaschule-, daneben weisen Schilder auf ein Wahllokal hin.
Genau das hat im Übrigen auch Isabell Hartung aus der Fernsehredaktion gemacht – passenderweise in einer Europaschule. Bildrechte: MDR/Isabell Hartung
Neben Briefwahlunterlagen liegt ein Zettel, auf den ein Wal gemalt ist.
MDR-Redakteur Martin Paul dagegen ließ es sich wie schon bei vorausgegangenen Wahlen nicht nehmen, ein kleines Wortspiel zu machen. Wal oder Wahl – Hauptsache #frischgewählt! Bildrechte: MDR/Martin Paul
In zwei Wahlurnen werden Briefwahlunterlagen eingeworfen.
Bereits Freitag hat Kerstin Kinszorra, Sprecherin der Stadt Magdeburg und von Oberbürgermeister Lutz Trümper, ihren Teil zur Wahl beigetragen. Bildrechte: Kerstin Kinszorra/Twitter
Alle (19) Bilder anzeigen

Sachsen-Anhalter gehen wählen

Eine Frau steht in einem Wahllokal und hält Stimmzettel in der Hand.
Barbara Janssen ist Leiterin eines Wahllokals im Wahlbezirk 2 in Stendal. Für sie sei es die umfangreichste Wahl gewesen, die sie je mitgemacht habe – auch vom Zählen her, wie sie sagt. "Es macht mich zufrieden, dass so viele Menschen gewählt haben und sich damit beschäftigt haben." Bildrechte: MDR/Roland Jäger
Eine Frau steht in einem Wahllokal und hält Stimmzettel in der Hand.
Barbara Janssen ist Leiterin eines Wahllokals im Wahlbezirk 2 in Stendal. Für sie sei es die umfangreichste Wahl gewesen, die sie je mitgemacht habe – auch vom Zählen her, wie sie sagt. "Es macht mich zufrieden, dass so viele Menschen gewählt haben und sich damit beschäftigt haben." Bildrechte: MDR/Roland Jäger
Ein Mann steht in einem Wahllokal und blickt in die Kamera.
Zu einer Wahl gehören auch Wahlbeobachter – wie Jürgen Bootz in Stendal. Warum er das macht? "Damit es nicht wieder solche Probleme gibt, wie beim letzten Mal. Stendal ist ja ein bisschen gebeutelt." Bildrechte: MDR/Roland Jäger
Ein großer Raum, in dem mehrere Stehtische stehen und in dem man auf einer Leinwand die Wahlergebnisse sehen kann.
Im Stadthaus in Halle können die Wahlergebnisse des Abends, von jedem der möchte, live mitverfolgt werden. Um 18:30 Uhr war das Interesse hier jedoch nicht sehr groß. Bildrechte: MDR/Cornelia Müller
Wahlhelfer sitzen an einem Tisch
Wahllokal in Susigke (Landkreis Anhalt-Bitterfeld)
Hier ist die Besonderheit, dass die Kreistagswahl erst im September stattfinden kann. Der Grund: Auf der Liste für den Kreistag stand ein AfD-Kandidat, der vorbestraft war. Die Einwohner konnten so nur das Europäische Parlament, den Stadtrat Aken und den Ortschaftsrat Susigke wählen.
Bildrechte: MDR/Yvonne Hensel
Frau steht vor Wahlraum
Wahllokal in Susigke (Landkreis Anhalt-Bitterfeld)
Johanna Schiller hatte Dienst im Wahllokal in Susigke bei Aken. Dort gab es am Vormittag ein reges Kommen und Gehen.
Bildrechte: MDR/Yvonne Hensel
Anstehen vor Wahllokal in Stendal
Wahllokal in Stendal
Hier ist der Andrang den ganzen Tag über groß – so groß, dass die Schlange einmal durch die Stadtbibliothek bis nach draußen reicht. 
Bildrechte: MDR/Roland Jäger
Mann steht vor Holztür und lächelt.
Alsleben (Salzlandkreis)
Eine ganze Viertelstunde lang haben heute in Alsleben die Kirchenglocken geläutet. Ein Weckruf, zur Wahl zu gehen. Verbandsgemeindebürgermeister Jan Ochmann hat am Vormittag in der katholischen Kirche die Glocken eingeschaltet. Er hoffe, dass der eine oder andere sagt: "Jetzt klingelt's, und ich geh ja schon". 
Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Frau sitzt vor Wahlkabine in Schule und wählt.
Wahllokal in Weißenfels
In der Einstein-Grundschule gab es laut MDR-Reporter zwischenzeitlich eine lange Schlange vor dem Wahllokal.
Bildrechte: MDR/Stefan Bringezu
Stimmzettel-Muster an Tafel.
Wahllokal in Weißenfels
Muster der Stimmzettel dienten der Orientierung vorab.
Bildrechte: MDR/Stefan Bringezu
Frau wirft Stimmzettel in Wahlurne.
Wahllokal in Weißenfels
Auch hier war am Vormittag Hochbetrieb
Bildrechte: MDR/Stefan Bringezu
Zaun mit Schildern zum Wahllokal in Magdeburg
Wahllokal in Magdeburg-Stadtfeld
Am Vormittag herrschte hier schon reger Betrieb.
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Frau sitzt an Tisch in Wahllokal.
Wahllokal im Stephaneum in Aschersleben
Punkt acht Uhr haben in Sachsen-Anhalt die Wahllokale geöffnet. Wahlhelferin Nicole Pulst und ihre Kollegen haben sich auf einen langen Tag vorbereitet. Heute wird sie Wahlzettel ausgeben, Namen abgleichen und am Abend die Stimmen mit auszählen. Sie rechnet mit einem späten Feierabend. Im Wahllokal haben die Wahlhelfer übrigens Lesebrillen in die Wahlkabinen gelegt. Die langen Wahlzettel sind klein bedruckt. 
Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Leere Briefumschläge von Wahlunterlagen im Papierkorb
Der Papierkorb vor dem Wahllokal im Thomas-Müntzer-Gymnasium Halle war voll mit mit leeren Briefumschlagen der Wahlunterlagen. Auch ein Zeichen für hohe Wahlbeteiligung. Bildrechte: MDR/Fabian Brenner
Alle (13) Bilder anzeigen

Die Ergbnisse im Detail

Wähler stecken im Wahlbuero ein Wahlumschlag in eine Wahlurne.
Bildrechte: imago/Eibner

Thema

Frühere Meldungen zur Kommunal- und Europawahl

Europawahl: Unterwegs mit Spitzenkandidaten

MDR SACHSEN-ANHALT bei WhatsApp, Facebook und Instagram