MDR-Radio hören mit Amazon Echo und Google Home

"Alexa, spiele MDR .... !". "Hey Google, spiele MDR ... !"

Mit diesen Grundbefehlen starten Sie den MDR-Radiosender Ihrer Wahl auf Amazon Echo- bzw. auf Google Home-Geräten. Sie können einfach nur das laufende Programm als Livestream starten, also ganz normal Radio hören. Sie haben aber auch die Möglichkeit, über Ihren Sprachassistenten gezielt Informationen, Podcasts und Musik abzurufen. Im Folgenden eine Übersicht der abrufbaren MDR-Sender und erweiterten Funktionen.

Google Home und Amazon Echo
Die Geräte von Google (links) und Amazon (Mitte) sind die bekanntesten Sprachassistenten. Bildrechte: dpa

Diese MDR-Radiosender können Sie per Sprachassistent hören

  • ... MDR AKTUELL
  • ... MDR JUMP
  • ... MDR SACHSEN - Das Sachsenradio
  • ... MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir
  • ... MDR SPUTNIK
  • ... MDR THÜRINGEN - Das Radio

Um den Livestream zu starten, sagen Sie zum Beispiel: "Alexa / Hey Google, spiele MDR AKTUELL / MDR SACHSEN / MDR SPUTNIK usw."

Für MDR SACHSEN, MDR SACHSEN-ANHALT und MDR THÜRINGEN lässt sich der Livestream zudem regionalisieren, indem man das gewünschte Studio anfügt, wie in diesem Beispiel: "Spiele MDR THÜRINGEN Suhl".

Podcasts, die Sie per Sprachassistent aufrufen können (derzeit nur Alexa)

MDR-Radio in der ARD Audiothek und bei TuneIn

Die Amazon-Sprachassistentin Alexa ruft die für diese Funktion zur Verfügung stehenden Radiosender, Radiosendungen und Podcasts des MDR inzwischen aus der ARD Audiothek ab. Der Aufruf "Alexa, spiele MDR AKTUELL" zum Beispiel erzeugt nun die Antwort "MDR AKTUELL von der ARD Audiothek".

In der ARD Audiothek können Sie die Radio-Angebote des MDR außerdem einfach per Internetverbindung hören und zudem die Podcasts des MDR auch abonnieren. Mehr Informationen zur ARD-Audiothek gibt es hier.

Auch auf der Digitalradio-Plattform TuneIn können Sie weiterhin Radio-Angebote des MDR per Internetverbindung hören.