So 23.06. 2019 22:00Uhr 44:45 min

MDR Wissen Sind wir alle unterkuschelt?

Warum wir mehr Berührung brauchen

Komplette Sendung

Säugling 45 min
Säugling Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN So, 23.06.2019 22:00 22:45

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Zwei Hände
Hände halten. Umarmen, streicheln, drücken, liebkosen. Körperliche Nähe und Berührungen gehören zu unserem Leben, sie sind Ausdruck des Lebens und lebensnotwendig. Wer lange Zeit an Berührungsmangel leidet, psychisch oder physisch isoliert ist, wird krank. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Hände
Hände halten. Umarmen, streicheln, drücken, liebkosen. Körperliche Nähe und Berührungen gehören zu unserem Leben, sie sind Ausdruck des Lebens und lebensnotwendig. Wer lange Zeit an Berührungsmangel leidet, psychisch oder physisch isoliert ist, wird krank. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Säugling
Körperliche Nähe ist auch für Babys wichtig - ohne Berührung kann sich ein Neugeborenes nicht gesund entwickeln. Die neue Dokumentation von MDR WISSEN erklärt, warum uns Berührungen "unter die Haut gehen", welche Bedeutung unserem Tastsinn zukommt und was es mit dem sogenannten "Streichel-Sinn" auf sich hat. Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
Schimpansen
Auch bei den Schimpansen, unseren nächsten Verwandten, hat die Berührung eine besondere Bedeutung. Die Menschenaffen betreiben soziale Fellpflege - ein Ritual, das Entspannung fördert, aber auch dazu dient, Freundschaften zu erhalten und Machtpositionen zu festigen. Dr. Roman Wittig vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie Leipzig berichtet im Film über dieses Ritual und seine Arbeit mit Schimpansen an der Elfenbeinküste. Bildrechte: MDR/Max Planck Institute for Evolutionary Anthropology/Roman Wittig
Forschungsinkubator
Der Film gewährt auch Einblicke in das Haptik-Forschungslabor der Universität Leipzig. Dort untersucht Dr. Martin Grunwald, welchen Einfluss Berührungen auf unser Gehirn haben. Wie sich haptische Kontakte mit Tieren auf Menschen auswirken,  die kaum körperliche Nähe anderer Personen erleben, etwa Häftlinge oder alleinstehende Senioren, ist das Thema der Forschungsgruppe Mensch-Tier-Beziehung an der TU Dresden. Bildrechte: MDR/Kerstin Holl
Mehrgenerationenfamilie Groß
Im Film kommen neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auch Mitglieder der Fünf-Generationen-Familie Groß (Bild) zu Wort. Die Großes führen uns vor Augen, dass wir in einer technisierten Welt nicht vergessen sollten, dass der Mensch vor allem eines ist: ein soziales Wesen. Bildrechte: MDR/Kerstin Holl
Alle (5) Bilder anzeigen
Hände
Hände Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
Hände halten. Umarmen, streicheln, drücken, liebkosen. Körperliche Nähe und Berührungen gehören zu unserem Leben, sie sind Ausdruck des Lebens und lebensnotwendig. Ohne Berührung kann sich ein Neugeborenes nicht gesund entwickeln. Wer lange Zeit an Berührungsmangel leidet, psychisch oder physisch isoliert ist, wird krank. Selbst Schimpansen, unsere nächsten Verwandten, betreiben soziale Fellpflege: ein Ritual, das Entspannung fördert, aber auch dazu dient, Freundschaften zu erhalten und Machtpositionen zu festigen.

Dr. Roman Wittig vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie Leipzig berichtet in der neuen Dokumentation von MDR WISSEN über dieses Ritual und seine Arbeit mit Schimpansen an der Elfenbeinküste. Der Film gewährt auch Einblicke in das Haptik-Forschungslabor der Universität Leipzig. Dort untersucht Dr. Martin Grunwald, welchen Einfluss Berührungen auf unser Gehirn haben. Wie sich haptische Kontakte mit Tieren auf Menschen auswirken,  die kaum körperliche Nähe anderer Personen erleben, etwa Häftlinge oder alleinstehende Senioren, ist das Thema der Forschungsgruppe Mensch-Tier-Beziehung an der TU Dresden.
 
Der Film erklärt auch, warum uns Berührungen "unter die Haut gehen", welche Bedeutung unserem Tastsinn zukommt und was es mit dem sogenannten "Streichel-Sinn" auf sich hat. Zu Wort kommen neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auch Mitglieder einer 5-Generationen-Großfamilie, die uns vor Augen führen, dass wir in einer technisierten Welt nicht vergessen sollten, dass der Mensch vor allem eines ist: ein soziales Wesen.

Jetzt im MDR-Fernsehen

MDR SACHSENSPIEGEL - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 04:20 04:50
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 04:20 04:50

Ländermagazine MDR SACHSENSPIEGEL

MDR SACHSENSPIEGEL

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Screenshot aus MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 04:50 05:20
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 04:50 05:20

Ländermagazine MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
MDR THÜRINGEN JOURNAL-Moderatorin Susann Reichenbach MDR THÜRINGEN JOURNAL-Moderatorin Aline Thielmann MDR THÜRINGEN JOURNAL-Moderator Steffen Quasebarth MDR THÜRINGEN JOURNAL-Logo MDR THÜRINGEN JOURNAL-Logo mit Moderatoren
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 05:20 05:50
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 05:20 05:50

Ländermagazine MDR THÜRINGEN JOURNAL

MDR THÜRINGEN JOURNAL

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine kleine Stadt an einer felsigen Küste mit aufgerissenen rosa Wolken
Ein Fjord in Norwegen am Abend Bildrechte: MDR FERNSEHEN
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 05:50 06:00
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
 Pumuckl und sein neues Bettchen.
Pumuckl und sein neues Bettchen. Bildrechte: MDR/NDR/BR/Infafilm
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 06:00 06:25
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 06:00 06:25

Meister Eder und sein Pumuckl

Meister Eder und sein Pumuckl

Hilfe, eine Aushilfe

Kinderserie Deutschland 1982 - 1988

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
Der freche Kobold Pumuckl in einer Rührschüssel.
Der freche Kobold Pumuckl. Bildrechte: NDR/BR/Infafilm
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 06:25 06:50
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 06:25 06:50

Meister Eder und sein Pumuckl

Meister Eder und sein Pumuckl

Pumuckl und die Musik

Kinderserie Deutschland 1982 - 1988

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
Meister Eder (Gustl Bayrhammer) und Pumuckl.
Die Schatzsucher (33) Bildrechte: DR/BR/Infafilm/Original-Entwurf "Pumuckl"-Figur: Barbara von Johnson
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 06:50 07:15
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 06:50 07:15

Meister Eder und sein Pumuckl

Meister Eder und sein Pumuckl

Ein schwieriger Kunde

Kinderserie Deutschland 1982 - 1988

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
 Pumuckl friert schrecklich, weil es in der Werkstatt so kalt ist. Die nette Frau Schröder strickt ihm einen kleinen Pullover.
Der Wollpullover Bildrechte: MDR/BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf "Pumuckl"-Figur: Barbara von Johnson
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 07:15 07:40
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 07:15 07:40

Meister Eder und sein Pumuckl

Meister Eder und sein Pumuckl

Pumuckl und die Kopfwehtabletten

Kinderserie Deutschland 1982 - 1988

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
Sue (Ruby M. Lichtenberg) ist eine Einzelgängerin. Nachdem sie mit einer von ihrer Mutter, einer Wissenschaftlerin, hergestellten Flüssigkeit in Berührung kommt, kann sie sich plötzlich unsichtbar machen. Ihre Mutter wird kurz darauf entführt. Mit ihren neuen Freunden Tobi und App muß Sue ihre Mutter befreien und die Entführer zur Strecke mit Video
Sue gespielt von Ruby M. Lichtenberg Bildrechte: MDR/Ostlicht Filmproduction/Amour Fou/Anke Neugebauer
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 07:40 09:05
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 07:40 09:05

Kissenkino Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Spielfilm Deutschland/Luxemburg 2019

  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Dolby Digital
  • VideoOnDemand
Dr. Wittkugel (Alfred Struwe) und seine Helferin Häppchen (Helga Piur) im Urlaub.
Dr. Wittkugel (Alfred Struwe) und seine Helferin Häppchen (Helga Piur). Bildrechte: Zahn um Zahn
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 09:05 10:05
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 09:05 10:05

Zahn um Zahn

Zahn um Zahn

Heimlichkeiten

3. Staffel der Fernsehserie DDR 1988

Folge 18

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Revierleiterin Dr. Gertrud Müller-Dietz (Alexa Maria Surholt), Sekretärin Klara Degen (Wolke Hegenbarth) und Hauptkommissar Paul Kleinert (Felix Eitner) vor dem Gebäude der Kripo Harz.
Revierleiterin Dr. Gertrud Müller-Dietz (Alexa Maria Surholt), Sekretärin Klara Degen (Wolke Hegenbarth) und Hauptkommissar Paul Kleinert (Felix Eitner) vor dem Gebäude der Kripo Harz. Bildrechte: ARD/Hardy Spitz
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 10:05 10:55
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 10:05 10:55

Alles Klara

Alles Klara

Der Würstchenmörder

Fernsehserie Deutschland 2012

Folge 8 von 16

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Politische und gesellschaftliche Dokus und Reportagen

Eine Schwarz-Weiß-Fotografie von Männern in Schutzkleidung
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 11:45 12:15
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 11:45 12:15

Echt

Echt

Feuer in Schacht 371 - Helden der Wismut

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Katarina Witt, Jutta Müller und Anett Pötzsch (v.l.)
Katarina Witt, Jutta Müller und Anett Pötzsch (v.l.) Bildrechte: MDR/Katarina Witt privat
MDR FERNSEHEN So, 30.01.2022 20:15 21:45
MDR FERNSEHEN So, 30.01.2022 20:15 21:45

Die Eiskönigin aus Chemnitz

Die Eiskönigin aus Chemnitz

Ein Abend für Jutta Müller

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Karte der Sowjetunion mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 30.01.2022 22:00 23:15
MDR FERNSEHEN So, 30.01.2022 22:00 23:15

MDR DOK Das Erbe einer Weltmacht

Das Erbe einer Weltmacht

Geopolitik auf den Trümmern der Sowjetunion

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Gleb stammt aus einem verlorenen Dorf aus dem Ural. Er pendelt zwischen seiner Heimat und Moskau. Er sieht sich als Rapper und hält nichts von Politik.
Gleb stammt aus einem verlorenen Dorf aus dem Ural. Er pendelt zwischen seiner Heimat und Moskau. Er sieht sich als Rapper und hält nichts von Politik. Bildrechte: MDR/WDR/Lichtfilm GmbH
MDR FERNSEHEN So, 30.01.2022 23:15 00:45
MDR FERNSEHEN So, 30.01.2022 23:15 00:45

MDR DOK Russlands Millenniumskinder

Russlands Millenniumskinder

Film von Irene Langemann

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Katarina Witt (Archivfoto)
Katarina Witt (Archivfoto) Bildrechte: MDR/Peter
MDR FERNSEHEN Di, 01.02.2022 22:10 22:55
MDR FERNSEHEN Di, 01.02.2022 22:10 22:55

Katarina Witt - Weltstar aus der DDR

Katarina Witt - Weltstar aus der DDR

Film von Jobst Knigge

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Exakt - die Story - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 02.02.2022 20:45 21:15
MDR FERNSEHEN Mi, 02.02.2022 20:45 21:15

Exakt - Die Story Zur Prostitution gezwungen

Zur Prostitution gezwungen

Menschenhandel in Deutschland

Film von Carolin Haentjes und Marcel Siepmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sportler auf Schlitten mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 02.02.2022 21:15 21:45
MDR FERNSEHEN Mi, 02.02.2022 21:15 21:45

Echt

Echt

Ewiges Eis im Kalten Krieg

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand