Chronik des MDR: 2011 20 Jahre MDR

Mit einer Reihe von Veranstaltungen und Aktionen begeht der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK seine Gründung vor 20 Jahren. Die Unterzeichnung des Staatsvertrages am 30. Mai 1991 in Erfurt, die Gründung des MDR am 1. Juli 1991 sowie der Sendestart am 1. Januar 1992 markieren die Eckpunkte des Jubiläums. Prof. Dr. Karola Wille wird als neue MDR-Intendantin gewählt.

Januar

31. Dezember - 16. Januar:
Im vierten Jahr ist der MDR exklusiver Medienpartner der Wintersportveranstaltungen im thüringischen Oberhof. Beim Auftakt der Tour de Ski (31.12./1.1.), beim Biathlon-Weltcup (04.-09.01) und beim Rodel-Weltcup (14.-16.01.) ist der MDR zudem mit verschiedenen Aktionen vor Ort.

10. Januar:
Heidi, das schielende Opossum aus dem Leipziger Zoo, avanciert zum Medienstar. Ihre Fans können das possierliche Tierchen täglich in kurzen Videos in der "Heidinovela" auf MDR.DE erleben.

11. Januar:
Die Erfolgsserie "In aller Freundschaft" ist jetzt noch detailgenauer zu sehen. Ab Folge 502 strahlt Das Erste die Geschichten aus der Sachsenklinik im hochauflösenden Standard HDTV aus. Für den MDR ist es zugleich ein erfolgreicher "Pilot" im bandlosen Workflow.

13. Januar:
Die Migration der Dienste auf das neue leistungsfähigere ARD-Netz HYBNET-Neu ist beim MDR nahezu vollständig abgeschlossen. Bei höherer Leistungsfähigkeit schlägt eine Ersparnis von jährlich rund 142.000 Euro zu Buche.

17. Januar:
Auf einer außerordentlichen Sitzung des Rundfunk- und Verwaltungsrates zum Betrugsfall beim ARD/ZDF-Kinderkanal sagt MDR-Intendant Udo Reiter den Gremien rückhaltlose Aufklärung zu.

21. Januar:
In Oberwiesenthal erfolgt die zweite Auflage von JUMP On Snow. Das bedeutet Schneespaß am Fichtelberg und abends Party in allen Locations der Stadt. Pop, Rock, Black, House, Electro & Minimal, Techno und vieles mehr – jeder Club ein anderer Sound, alle zusammen eine Super-Party.

28. Januar:
Die neue "Hit-Show" mit Moderatorin Andrea Ballschuh und dem Musikexperten Michael Sens startet mit den "beliebtesten Winter-Hits Mitteldeutschlands".

Außerdem im Januar:
Die Doku-Soap "Meine neue Familie" ist nach der Premiere im KI.KA nun auch im MDR FERNSEHEN zu sehen. Die "Beatsteaks" begeistern in Halle 200 Fans, die eine Karte für das SPUTNIK-Radiokonzert gewonnen haben.

Februar

1. Februar:
Reinhard Bärenz beginnt seine Tätigkeit als neuer Programmchef von MDR SPUTNIK. Der 52-Jährige ist seit 1994 beim MDR, anfangs als Musikredakteur bei SPUTNIK, später als Musikchef bei JUMP und SPUTNIK.

Der MDR und der Deutsche Evangelische Kirchentag 2011 schließen eine Kooperationsvereinbarung. Der Sender wird in Radio, Fernsehen und Online vom weltweit größten Glaubensfest evangelischer Christen berichten, das vom 1. bis 5. Juni 2011 in Dresden stattfindet.

3. Februar:
In der Konzertreihe "Reihe Eins" unternehmen das MDR SINFONIEORCHESTER, die Flötistin Jessica Warren-Accosta und der Cellist Jesús Castro-Balbi unter Leitung von Miguel Harth-Bedoya eine musikalische Reise nach Südamerika. Zum Auftakt war im Januar Polen Thema, es folgen Indien, die USA, die Schweiz und China.

4. Februar:
Der MDR und seine Mitarbeiter unterstützen die Aktion "MaleLE", die die Leipziger Volkszeitung initiierte. Jeder kann mitmachen, indem er ein Bild malt oder kauft. Mit dem Erlös werden Stiftungen für Kinder und Jugendliche unterstützt.

5. Februar:
Das Fernsehmagazin "Umschau" und die Hörfunkwelle JUMP starten ein trimediales Projekt. Die MDR-Fernsehredaktion Wirtschaft/Verbraucher in Leipzig und die JUMP-Redaktion in Halle werden gemeinsam Verbraucherthemen für junge Erwachsene aufbereiten – in Fernsehen, Radio und Internet.

9. Februar:
2.180 Autoren haben sich mit ihrer Kurzgeschichte um den MDR-Literaturpreis 2011 beworben. Das sind reichlich 100 mehr als im Jahr zuvor. Damit ist der MDR-Literaturwettbewerb der deutschlandweit am meisten nachgefragte Wettbewerb seiner Art.

10. Februar:
MDR.DE wird von den Nutzerinnen und Nutzern sehr gut bis gut beurteilt. Das ergab die achte Onsite-Befragung, die im Auftrag der AG Zeitsouveräne Nutzung von der MDR Markt- und Medienforschung Ende 2010 auf MDR.DE durchgeführt wurde.

13. Februar:
MDR FIGARO überträgt das traditionelle Konzert zum Gedenken an die Zerstörung der Stadt Dresden im Zweiten Weltkrieg aus der Semperoper mit Brahms' "Ein deutsches Requiem". Rundfunkanstalten aus Australien, Italien, Kroatien, der Niederlande, Serbien, Spanien, Tschechien und den USA sind zugeschaltet.

17. Februar:
MDR JUMP freut sich über 10.000 Fans auf seiner Facebook-Seite. Bei Twitter wird in Kürze die 5.000er-Marke fallen. Insgesamt hat die MDR-Welle in den sozialen Netzwerken fast 80.000 Fans, Freunde und Follower.

20. Februar:
Zum 800. Mal findet das FIGARO-Café statt. In der Jubiläumsausgabe diskutieren die Gäste über die Kunst des Gesprächs in Radio und Fernsehen, aber auch generell im Alltag. Die Gesprächsrunde in Zusammenarbeit mit der Wochenzeitung "Die Zeit" findet in der "Alten Börse" in Leipzig statt.

21. Februar:
Das Direktorium des MDR beschließt, zum 1. November 2011 einen trimedialen Newsdesk einzurichten. Unter Leitung eines Chefredakteurs bzw. einer Chefredakteurin soll dort die aktuelle Nachrichtengebung für Fernsehen, Hörfunk und Telemedien des MDR koordiniert werden.

23. Februar – 6. März:
Der MDR hat die redaktionelle Federführung bei der Berichterstattung von der Nordischen Ski-WM in Oslo für die ARD. In Fernsehen, Hörfunk und Internet wird ausführlich von den Titelkämpfen am Holmenkollen berichtet.

28. Februar – 4. März:
Der MDR berichtet über die Special Olympics National Winter Games in Altenberg. Franziska Schenk moderiert die Eröffnung der Wettkämpfe für Sportler mit geistiger Behinderung.

März

1. März:
Mit jeweils fünf jungen Frauen und Männern startet der 17. Jahrgang des Redaktionsvolontariats in die zwölf Monate dauernde Ausbildung bei Hörfunk, Fernsehen und Neue Medien. Seit 1992 werden Volontäre beim MDR geschult.

4. März:
Als Kulturpartner des Kurt-Weill-Festes in Dessau lässt MDR FIGARO seine Hörer zahlreiche Veranstaltungen des 19. Jahrgangs miterleben. Neben mehreren Konzerten bietet das Kulturradio ein "FIGARO spezial" mit dem "Ensemble Modern".

8. März:
MDR FIGARO fragt: Sind 100 Jahre Frauentag genug? Das MDR-Kulturradio diskutiert am Thementag in seinem Programm über das heutige Miteinander von Frauen und Männern.

Das MDR FERNSEHEN verdoppelt sein journalistisches Magazinangebot im Hauptabendprogramm. Die Sendungen "Umschau" und "Exakt" werden nun wöchentlich ausgestrahlt statt wie bisher im 14-täglichen Wechsel.

10. März:
Die in der Chefredaktion Fernsehen angebundene MDR Recherche-Redaktion arbeitet seit zwei Jahren multimedial und direktionsübergreifend. Zwei Drittel von 103 Themen wurden medienübergreifend realisiert, sie wurden teilweise national und international zitiert.

16. März:
Die MDR-Dokumentation "DDR ahoi!" erhält den Grimme-Preis 2011. Sie zeichnet mit Hilfe von Zeitzeugen ein lebendiges und ausgewogenes Bild der ostdeutschen Seefahrt. Die KI.KA-Reportage "Schnitzeljagd im Heiligen Land" wird mit dem Sonderpreis Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. In ihr wird der Zusammenhang von Religion, Tradition und Alltag beleuchtet.

17. bis 20. März:
Zum 20. Mal ist der MDR mit großem Programmangebot auf der Leipziger Buchmesse präsent. Mit Autorengesprächen, Lesungen und weiteren Programmhighlights werden die Messe und das Literaturfest "Leipzig liest" begleitet. In Fernsehen, Hörfunk und Internet wird ausführlich darüber berichtet.

20. März:
Die Sachsen-Anhalter wählen ihren neuen Landtag. Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK informiert in Hörfunk, Fernsehen und Internet über Kandidaten, Hintergründe, Entscheidungen und Reaktionen – u.a. beim öffentlichen Wahlforum in Magdeburg, im täglichen Programm von MDR INFO und im Wahlspezial von MDR.DE.

23. März:
Das LANDESFUNKHAUS SACHSEN berichtet von der Rückkehr der nach dem 2. Weltkrieg verschwundenen Meissner Figur "Nereide mit Konfektschale" in die Dresdner Porzellansammlung. Die Recherchen des Teams um Peter Escher geben den Anstoß zur Rückgabe durch das Toledo Museum of Art im US-Bundesstaat Ohio.

24. März:
MDR SINFONIEORCHESTER präsentiert die Spielzeit 2011/12. Prominente Solisten und Gastdirigenten, die Fortsetzung beliebter Konzertreihen in Leipzig, Magdeburg, Erfurt und Suhl, Neue Musik und die Nachwuchsförderung prägen die neue Saison.

25. März:
Unter dem Motto "Wir lieben den Sport!" treffen sich Vertreter aus Sport, Politik und Wirtschaft beim 18. Mitteldeutschen Olympiaball. Die Sportbenefizgala, die der MDR unterstützt, dient dem Ziel, den Spitzen- und Nachwuchssport zu fördern.

29. März:
Jan Bösche, Thüringer Länderkorrespondent von MDR INFO, wird in Frankfurt/Main mit dem Kurt-Magnus-Preis der ARD für Hörfunk-Journalismus ausgezeichnet. Er erhält den zweiten Preis für die Reportage "Unterwegs mit Schwester Annerose", einem Vorbericht auf den Berliner Pflegegipfel.

April

1. April:
Erstmals senden sechs ARD-Nachrichtenradios ein gemeinsames Nachtprogramm - produziert vom MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK in Halle.

4. April:
Die MDR-Fernsehdokumentation "DDR-Ahoi!" über die Geschichte der ostdeutschen Seefahrt wird mit dem Grimme-Preis in der Kategorie Information und Kultur ausgezeichnet.

In Colditz startet die JUMP Schultour. In Kooperation mit der Europäischen Kommission wird es 2011 zum Thema "Wie viel CO2 verträgt gute Musik?" Projekttage an über 50 Schulen im Sendegebiet geben.

7. April:
Fasch Vater und Sohn – Unter diesem Motto finden 2011 die Internationalen Fasch-Festtage in Zerbst statt. Das MDR-Kulturradio FIGARO ist Medienpartner und überträgt das Eröffnungskonzert des Festivals.

8. April:
Seit 1.000 Sendungen bittet "Kripo live" um die Mithilfe der Zuschauer bei der Verbrechensaufklärung. Die Moderatorin Birgit von Derschau wird anlässlich der Jubiläumsfolge in Dresden zur Ehren-Kriminalhauptkommissarin befördert.

11. April:
Die Schweiz am Bahnsteig 20: Heidi und Peter, Romanfiguren der Schweizer Autorin Johanna Spyri, und der MDR erinnern Zugreisende auf der Strecke zwischen Leipzig und Wurzen an die Romanhelden aus Kindertagen und werben für das große Schweiz-Konzert in der Reihe "Musical Landscapes" am 30. April im Gewandhaus.

14. April:
Die MDR-Daily-Doku "Meine neue Familie" wird beim 3. Trailerfestival in Köln mit dem Designpreis Eyes & Ears Award im Themenbereich "Kinder und Familie" für ihren "coolen" Vorspann ausgezeichnet.

"Girls' Day" beim MDR - an verschiedenen Standorten werden Berufe im journalistischen Bereich vorgestellt.

18. April:
Kristjan Järvi wird als neuer Chefdirigent des MDR SINFONIEORCHESTERS vorgestellt. Der in Estland geborene und in den USA aufgewachsene Musiker übernimmt die künstlerische Leitung des Ensembles mit Beginn der Spielzeit 2012/13.

28. April:
Zum 600. Mal hilft die Sendung "Hauptsache gesund" bei vielen Fragen rund um das Thema Gesundheit.

Der MDR stellt das umfangreiche ARD-Online-Angebot zum 33. Evangelischen Kirchentag Anfang Juni in Dresden ins Netz. Die User erhalten zahlreiche Tipps zu Veranstaltungen und Sendungen sowie Hintergrundinformationen zum Großereignis.

Mai

2. Mai:
Beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland diskutieren Vertreter aus Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in der "media city" in Leipzig das Thema "Preis schlägt gratis – Die Renaissance der Vernunft". Mehrere MDR-Vertreter beteiligen sich an den Fachdiskussionen. Thema der Medien-Arena im Leipziger Hauptbahnhof ist "20 Jahre MDR".

Nach dem Wettlesen im Leipziger Haus des Buches wird Matthias Nawrat mit seiner Kurzgeschichte "Arkadiusz Protasiuk" zum Sieger des MDR-Literaturwettbewerbs 2011 gekürt.

4. Mai:
MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT startet in Beesedau die „Landpartie“. Der Heimatsender ist im Mai jeden Mittwoch mit Übertragungswagen und vielen Stars bei seinen Hörern zu Gast.

5. Mai:
MDR-Moderator René Kindermann wird in das Team der "Sportschau" im Ersten aufgenommen.

17. Mai:
Zum Internationalen Mahlerfestival treffen sich vom 17. bis 29. Mai Spitzenorchester und -chöre aus aller Welt in Leipzig. Mit dabei sind auch das MDR SINFONIEORCHESTER und der MDR RUNDFUNKCHOR. Der MDR ist Medienpartner, MDR FIGARO überträgt vier Konzerte.

18. Mai:
Die "Umschau", das dienstälteste ostdeutsche Fernsehmagazin, feiert Jubiläum. Zum ersten Mal wurde das Verbraucher-Magazin des MDR am 18. Mai 1961 im Deutschen Fernsehfunk ausgestrahlt.

19. Mai:
Das MDR-Kulturmagazin "artour" startet eine sechsteilige Reihe über die Via Regia. Zahlreiche weitere Beiträge in Fernsehen, Radio und Internet in diesem Jahr porträtieren die berühmte alte Handelsstraße.

22. Mai:
Fernsehen, Hörfunk und Internet des MDR stellen im Rahmen der ARD-Themenwoche "Der mobile Mensch" Fragen der Mobilität in den Mittelpunkt ihrer Programme.

Zum Auftakt zum Senderjubiläums 20 Jahre MDR messen sich im Kanupark Markkleeberg 20 Schlauchbootbesatzungen verschiedener MDR-Redaktionen. Das Team der Radio-Welle JUMP trägt den Sieg davon. 7.500 Zuschauer verfolgten das Spektakel vor Ort.

26. Mai:
Nach 20 Jahren an der Spitze des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS kündigt Intendant Prof. Udo Reiter zum Ende des Jahres seinen Rückzug an.

27. Mai:
Der elfte Kinderfilm-/Fernsehpreis des MDR-Rundfunkrates im Rahmen des Deutschen Kinder-Medien-Festivals "Goldener Spatz" geht an das Autorenkollektiv des Films "Wintertochter", einer Koproduktion des RBB mit dem MDR.

Außerdem im Mai:
Ab sofort sind Anwendungen des MDR für die mobile Nutzung, die sogenannten Applikationen oder Apps, auch über Android- und Blackberry-Handys verfügbar.

Juni

4. Juni:
Der letzte Teil der Konzertreihe "Reihe Eins" des MDR SINFONIEORCHESTERS ermöglicht eine vielgestaltige musikalische Begegnung mit der Philosophie und Kulturgeschichte Chinas. Lan Shui dirigiert, MDR FIGARO sendet zeitversetzt.

7. und 12. Juni:
Bei der Gestaltung des Festival-Programms kooperieren die Händel-Festspiele in Halle mit dem MDR-Klangkörper. Der MDR RUNDFUNKCHOR und das Ensemble The English Concert intonieren am 7. Juni Händels "Occasional Oratorio" und am 12. Juni die Feuerwerksmusik in der Galgenbergsschlucht.

10. bis 13. Juni:
Seit 2000 veranstaltet die junge MDR-Welle das SPUTNIK SPRINGBREAK - ein Festival der elektronischen Musik auf der Halbinsel Pouch, diesmal mit Underworld, Clueso u.a.

17. Juni:
Zwei Jahrzehnte bedeuten 20 Jahre Erinnerungen: Einen Rückblick auf die Gründung und die Entwicklung des MDR bietet die Jubiläumsausstellung "Anfang und heute", die zwischen Juni und September in Leipzig, Dresden, Erfurt, Magdeburg und Halle zu sehen ist.

18. und 19. Juni:
Mit Werken von Mozart und Bruckner wird die Konzertsaison des MDR SINFONIEORCHESTERS beendet: Unter Leitung von Carl St. Clair tritt das Ensemble im Congress Centrum Suhl und im Gewandhaus Leipzig auf.

19. Juni:
70.000 Gäste kommen am Tag der offenen Tür auf das Gelände der MDR-Zentrale in Leipzig. Sie erleben viele Prominente, jede Menge Aktionen und Übertragungstechnik zum Anfassen.

23. Juni:
"Teamarbeit und Spitzenteams entwickeln" steht im Mittelpunkt des fünften und letzten Moduls des 4. Nachwuchsförderprogramms des MDR. Seit 2001 hat sich das "NFP" zu einem gefragten Angebot im Rahmen der Führungskräftequalifizierung des MDR entwickelt.

23. Juni:
Eine Million Zuschauer in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verfolgen im MDR FERNSEHEN den lange verschollen "Polizeiruf 110: Im Alter von …" von 1974, fast zwei Millionen sind es bundesweit. In der DDR war der Krimi verboten, 2011 wurde er rekonstruiert.

24. bis 26. Juni:
"Auf allen Wegen – ab nach Gardelegen" lautet das Motto des 15. Sachsen-Anhalt-Tages. Das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT präsentiert die besten Schlager und die schönsten Oldies. Außerdem erfolgt eine ausführliche trimediale Berichterstattung.

25. Juni bis 4. September:
Unter dem Motto "Eine ungarische Nacht" wird in Weimar der 20. MDR MUSIKSOMMER eröffnet. Hochkarätige Künstler und die neue Konzertreihe "Via Regia" erwarten die Besucher des Klassikfestivals.

29. Juni:
Über Nacht wird die Migration von MDR.DE auf das neue CMS "Sophora" abgeschlossen. Um 00.52 Uhr wird die URL umgeschwenkt, um 06.01 Uhr werden die letzten Teile des Angebots auf dem neuen Redaktionssystem freigeschaltet.

Juli

1. Juli:
Der Vorspann der MDR-Doku "Meine neue Familie" erhält in New York zwei goldene Promax Awards - in den Kategorien "Kinderprogramm Spot" und "Kinderprogramm On-Air-Kampagne. Der Preis gehört zu den wichtigsten in der TV-Branche im Bereich Promotion und Marketing. Zuvor war die Produktion bereits mit dem Eyes and Ears Award of Europe und EBU Connect Award in Gold geehrt worden.

4. Juli:
Moderator Marko Ramm von MDR 1 RADIO THÜRINGEN übernimmt für vier Wochen die "Urlaubsvertretung". Hörer bestellen den vielseitigen Reporter, der für einen Tag ihren Job übernimmt.

5. Juli:
Wegen Millionenbetrugs wird der ehemalige Herstellungsleiter des Kinderkanals vom Landgericht Erfurt zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Der MDR treibt die Aufklärung des Falls in Zusammenarbeit mit den staatlichen Behörden weiter voran.

9. und 16. Juli:
SINFONIEORCHESTER, RUNDFUNKCHOR und KINDERCHOR des MDR führen Franz Liszts Oratorium "Die Legende von der Heiligen Elisabeth" auf. Die Konzerte im Rahmen des MDR MUSIKSOMMERS finden im Erfurter Dom und in der Dresdner Frauenkirche statt.

11. Juli:
32 Videojournalisten, Programm- und Weiterbildungsverantwortliche sowie Vertreter der Betriebsdirektion des MDR treffen sich in Leipzig zum Austausch über den aktuellen Stand und die Zukunft des VJ-Einsatzes.

12. Juli:
In der Media-Analyse 2011 Radio II nimmt MDR INFO einen Spitzenplatz unter den ARD-Nachrichtenradios ein und erzielt in seinem Sendegebiet Rekordwerte. MDR 1 RADIO SACHSEN baut seine Spitzenposition im Freistaat weiter aus, JUMP überschreitet in seinem Sendegebiet die Millionengrenze.

14. Juli:
Mit der Live-Übertragung von Franz Liszts Oratorium "Die Legende von der Heiligen Elisabeth" beim 20. MDR MUSIKSOMMER in der Frauenkirche Dresden gibt MDR FIGARO den Auftakt zum ARD-Radiofestival. 

15. Juli:
Die Azubis des 15. kaufmännischen Ausbildungsjahrgangs erhalten ihre Abschlusszeugnisse. Im 20. Jahr seines Bestehens kann der MDR auf 234 erfolgreich beendete Berufsausbildungsverhältnisse verweisen.

18. Juli:
Die Filmmusik von Tom Tykwers neuer Hollywoodproduktion kommt aus Leipzig. Unter Leitung seines künftigen Chefdirigenten Kristjan Järvi spielt das MDR SINFONIEORCHESTER gemeinsam mit dem MDR RUNDFUNKCHOR die Musik für "Cloud Atlas" ein. 

21. Juli:
Der MDR frischt sein Corporate Design auf. Auch die Powerpoint-Präsentationen wurden überarbeitet und bieten jetzt ein moderneres und großzügigeres Layout.

26. Juli:
Die Dreharbeiten für die "Tatort"-Folgen Kinderland (MDR) und "Ihr Kinderlein kommet" (WDR) beginnen. MDR und WDR drehen zum ersten Mal einen "Tatort" in zwei Folgen.

27. Juli
Im Zuge der Überprüfung seiner internen Strukturen hat der MDR Informationen erlangt, dass der Chef der Fernsehunterhaltung Udo Foht gegen MDR-Vorschriften verstoßen hat. Er wird mit sofortiger Wirkung suspendiert.

Außerdem im Juli:
Das trimediale Projekt des BildungsCentrums findet in diesem Jahr im MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT statt. Die zehn Volontäre des 16. Jahrgangs setzen gemeinsam mit den Auszubildenden des dritten Lehrjahres je ein Thema rund um das Stichwort "Dorfliebe" für alle drei Medien um.

Die umfassende Erneuerung der Kamera- und Schnitttechnik im BildungsCentrum ist abgeschlossen. Den Schlusspunkt setzt die Übergabe zweier Schnittplätze, auf denen wahlweise unter AVID oder Final Cut Pro gelehrt und geschnitten werden kann.

August

1. August:
Ulrich Kaiser wird neuer künstlerischer Leiter des MDR KINDERCHORS.

12. und 13. August:
In drei Konzerten in Naumburg und Freyburg wird geistliche Musik aus verschiedenen Jahrhunderten im Rahmen des MDR MUSIKSOMMERS aufgeführt. Die Vokalkompositionen an diesem A-capella-Wochenende in Sachsen-Anhalt erklingen entlang der Via regia.

15. August:
Mit der Aktion "Vorsicht Zuckertüte!" hilft JUMP, das populäre MDR-Radioprogramm, Schulwegprobleme zu lösen und verteilt Zuckertüten an Erstklässler.

19. und 20. August:
JUMP sendet live vom Highfield Festival am Störmthaler See in der Nähe Leipzigs.

26. August:
Zukunft im Osten - Der MDR lädt zum Gespräch ein, bei dem die Zukunftschancen in Ostdeutschlands im Mittelpunkt stehen. Beim überregionalen Wirtschaftsforum diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die künftige Gestaltung der Region.

26.-28. August:
Halle wird zur MDR-City. Dort erwartet die Besucher im Jubiläumsjahr Fernsehen und Radio zum Anfassen. Stars wie Karat und Natasha Bedingfield runden das Programm ab. Tausende Besucher feiern gemeinsam mit dem MDR.

28. August:
Familientag zum MDR MUSIKSOMMER in Sondershausen - Instrumente basteln, selbst komponieren, den MDR KINDERCHOR hören und den Figarino aus dem Radio live erleben - das alles bietet der Familientag im Achteckhaus.

29. August:
Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde sind neue Moderatoren der Morningshow von MDR JUMP vor.

30. August:
Erstmals reichen Volontäre des MDR als Abschlussprojekt keinen 15-minütigen Film ein, sondern eine Web-Dokumentation.

31. August:
Der Rundfunkrat des MDR beschäftigt sich mit Vorgängen um Udo Foht. Die Kündigung wird eingeleitet.

Außerdem im August:
Im trimedialen Schwerpunkt "50 Jahre Mauerbau" dokumentieren MDR FERNSEHEN, MDR HÖRFUNK und MDR.DE anlässlich des historischen Datums ein Kapitel deutsch-deutscher Geschichte.

Der MDR gibt jungen Künstlern, die 2010 erfolgreich beim Musikschulwettbewerb "enviaM - Musik für Kommunen" aufgetreten sind, ein Podium: Gemeinsam mit den Profis vom MDR SINFONIEORCHESTER stehen sie an den drei Terminen vor großem Publikum.

September

1. September:
MDR INFO: Korrespondentenwechsel in Paris und Shanghai. Ab sofort berichtet Daniela Kahls aus der französischen Hauptstadt, in Shanghai übernimmt Markus Rimmele die ARD-Berichterstattung aus China.

Dr. Ulrich Liebenow übernimmt das Amt des MDR-Betriebsdirektors. Er tritt die Nachfolge von Gabriele Arlt an, deren Amtszeit zum 31. August 2011 endete.

Bei einer außerordentlichen Personalversammlung steht Intendant Prof. Dr. Udo Reiter den Mitarbeitern zu den Vorgängen um den suspendierten Unterhaltungschef Udo Foht Rede und Antwort.

4. September:
Das MDR LANDESFUNKHAUS THÜRINGEN lädt zum Tag der offenen Tür nach Erfurt ein.

5. September:
Andreas Mann besucht auf der neuen "Mann-O-Mann"-Tour wieder Menschen in ganz Sachsen-Anhalt. Für SACHSEN-ANHALT HEUTE radelt er rund 650 Kilometer quer durchs Land.

Der MDR-Verwaltungsrat schlägt dem Rundfunkrat Bernd Hilder für das Amt des Intendanten vor.

7. September:
"Captain Capa" sind die Gewinner des New Music Award. Die Band aus Bad Frankenhausen war von MDR SPUTNIK nominiert worden.

10. September:
Das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT lädt zum Tag der offenen Tür nach Magdeburg ein. Besucher können hinter die Kulissen blicken, Moderatoren treffen und Musik genießen.

Am 10. und 11. September eröffnen das MDR SINFONIEORCHESTER, der MDR RUNDFUNKCHOR und der MDR KINDERCHOR in Suhl und Leipzig die Konzertsaison 2011/2012.

12. September:
Der MDR beteiligt sich am ARD-Wettbewerb "Speisekarte Deutschland". Regionale Vorentscheide für die besten Gerichte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen finden bei "Hier ab vier" statt.

Start der MDR-Aktion "Die schönsten deutschen Volkslieder": MDR FIGARO, das MDR FERNSEHEN und MDR.DE begleiten die Aktion mit zahlreichen Beiträgen. Zum Finale am 30. September tragen Sänger des MDR RUNDFUNKCHORS und des MDR KINDERCHORS die deutsche Volkslieder vor.

KI.KA, der Kinderkanal von ARD und ZDF, startet eine neue Sendestrecke für Mädchen und Jungen, die noch nicht im Teenageralter angekommen sind. Präsentiert wird das einstündige Programm von der virtuellen Gastgeberin "LiLa".

14. September:
Start der Dreharbeiten für Uwe Tellkamps "Der Turm". In den Hauptrollen sind Jan Josef Liefers, Claudia Michaelsen und Sebastian Urzendowsky zu sehen. Regie führt Christian Schwochow.

17. September:
Die "Reihe Eins" geht weiter: Violinistin Sarah Chang eröffnet zusammen mit dem MDR SINFONIEORCHESTER im Leipziger Gewandhaus die neue Spielzeit.

20. September:
Das Regionalmagazin SACHSENSPIEGEL aus Dresden präsentiert sich im MDR FERNSEHEN mit einem weiterentwickelten Sendedesign und einem neuen Wettermoderator - Duy Tran.

22. September:
Die MDR-Fernsehdokumentation "Geheimsache Mauer" und die Serie "Weissensee" werden für den Deutschen Fernsehpreis 2011 nominiert.

23. September:
Hörfunkdirektor Johann Michael Möller übergibt die Leitung von MDR JUMP an Ulrich Manitz, den bisherigen Projektmanager der Programmreform im Sender.

26. September:
Rundfunkratssitzung: Bernd Hilder verfehlt die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit bei der Intendantenwahl.

28. September:
Start der Dreharbeiten für die 15. Staffel der ARD-Serie "In aller Freundschaft".

30. September:
Beim Finale der gemeinsamen Volksliedaktion von MDR FIGARO, MDR Klangkörper und MDR FERNSEHEN wird auf der Wartburg "Die Gedanken sind frei" zum schönsten deutschen Volkslied gekürt.

Oktober

1. Oktober:
Sylvia Peuker wird neue Sportchefin im MDR FERNSEHEN. Sie übernimmt die Leitung der Sportredaktion und tritt damit die Nachfolge von Wolf-Dieter Jacobi an, der in das Amt des Fernsehdirektors wechselt.

Sandro Viroli wird Direktor des MDR LANDESFUNKHAUSES SACHSEN und übernimmt die Leitung der Verwertungskoordination. Er tritt damit die Nachfolge von Ulrike Wolf an, die zuvor beide Funktionen innehatte.

Neuer Moderator der Sendung für Menschen mit Behinderung "selbstbestimmt!" ist Martin Fromme.

4. Oktober:
Die ARD-Serie "Weissensee", die unter der Federführung des MDR entstand, wird beim Deutschen Fernsehpreis als beste Serie ausgezeichnet.

7. Oktober:
Der MDR ist Gastgeber des 34. Herbsttreffens der Medienfrauen von ARD, ZDF und ORF, das vom 7. bis 9. Oktober in Leipzig stattfindet. Die "Saure Gurke" 2011 geht an die Produktion "Lügen haben linke Hände" vom ZDF.

8. Oktober:
Das MDR SINFONIEORCHESTER führt im Film-Konzert "Matrix" in der Arena Leipzig auf.

Über 200 Stadtführer in acht Städten im Sendegebiet entführen in die Geschichte ihrer Region. Ab 16. Oktober läuft die 13. Staffel der Reihe "Geschichte Mitteldeutschlands" im MDR FERNSEHEN.

9. Oktober:
Auf einer Sondersitzung in Gera nominiert der MDR-Verwaltungsrat in geheimer Wahl Prof. Dr. Karola Wille einstimmig für das Amt des MDR-Intendanten. Damit schlägt der Verwaltungsrat Karola Wille dem Rundfunkrat zur Wahl zur Intendantin vor.

12. Oktober:
Zu den besten Jungfacharbeitern des Jahres, die die Industrie- und Handelskammer Leipzig auszeichnet, gehören auch drei MDR-Auszubildende.  

14. Oktober:
Auf Einladung des MDR treffen sich Vertreter von Migranten-Initiativen aus Sachsen mit Programmverantwortlichen des MDR.

Der MDR beteiligt sich auch in diesem Jahr an der ARD-Veranstaltungsreihe "ttt empfiehlt". Das Kulturmagazin lädt Zuschauer ein, die Dresdner Semperoper näher kennenzulernen.

15. Oktober:
MDR SPUTNIK reist vom 15. Oktober bis 10. Dezember 2011 auf seiner Heimattour durch Sachsen-Anhalt und veranstaltet Partys an neun Stationen.

Das neue Format "XXL-Report" am Samstagabend widmet sich im MDR FERNSEHEN und auf MDR.DE dem "Leben in der Platte" in Ostdeutschland vor und nach der Wende.

16. Oktober:
Seit 20 Jahren reist Filmemacher Thomas Junker mit der MDR-Kamera um die Welt. Zu diesem Jubiläum blickt er im MDR FERNSEHEN in mehreren Folgen auf Expeditionen in 100 Länder zurück und zeigt seinen neuen Russland-Film.

17. Oktober:
Der MDR ist Kooperationspartner des internationalen Dokfilm-Festivals in Leipzig und ist im Wettbewerb mit zwei Produktionen vertreten. Die Dokumentation "I will forget this day" der russischen Filmemacherin Alina Rudnickaja wird als bester osteuropäischer Beitrag mit dem vom MDR gestifteten Filmpreis ausgezeichnet.

19. Oktober:
Das MDR FERNSEHEN, die MDR-Klangkörper, das Kulturradio MDR FIGARO sowie MDR.DE erinnern mit zahlreichen Beiträgen an den Pianisten und Komponisten Franz Liszt, der vor 200 Jahre geboren wurde.

23. Oktober:
Prof. Dr. Karola Wille wird als MDR-Intendantin gewählt. Die neue Intendantin tritt ihr Amt am 1. November an. Sie ist seit dem Gründungsjahr 1991 beim MDR beschäftigt, seit 1996 ist sie Juristische Direktorin des Senders.

Turnusgemäß wählt der MDR-Rundfunkrat Horst Saage (Sachsen-Anhalt) zum Vorsitzenden. Stellvertreter sind Dr. Gabriele Schade (Thüringen) und Johannes Jenichen (Sachsen).

24. Oktober:
Der deutsche Musikrat ehrt das Projekt "BABEL" des MDR Schul-Musik-Netzwerkes CLARA mit dem 1. Preis. Im Rahmen des Wettbewerbs zum Tag der Musik 2011 überzeugt "BABEL" in der Kategorie "Klangfarben – Zusammenspiel der Kulturen".

"Hier ab vier" ruft zur großen Strickaktion für einen guten Zweck auf. Diese Aktion findet bereits zum achten Mal statt.

25. Oktober:
FAKT-Reporter Markus Frenzel ist für den "Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik" und für den Preis "Der lange Atem" vom DJV Berlin/Brandenburg nominiert.

26. Oktober:
Zum ersten Mal zeichnet der MDR gemeinsam mit der Fernsehakademie Mitteldeutschland und der IHK Leipzig junge Mediengestalter in Mitteldeutschland mit dem FINEX aus. Die Preisverleihung findet in der MDR-Zentrale statt.

Fußball-Sachsen im DFB-Pokalfieber: Das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN sendet einen trimedialen Fußballthemenabend.

28. Oktober:
Letzter offizieller Arbeitstag von Prof. Dr. Udo Reiter. Johannes Jenichen, Vorsitzender des Rundfunkrates, würdigt die Leistungen des scheidenden Intendanten in der Publikumszeitschrift "mittendrin": "Udo Reiter kann auf großartige Aufbauleistung zurückschauen".

November

1. November:
Prof. Dr. Karola Wille beginnt ihre Amtszeit als Intendantin des MDR.

Der neue trimediale MDR-Newsdesk startet als medienübergreifende Planungszentrale, in der die aktuelle Berichterstattung von Fernsehen, Hörfunk und den Neuen Medien koordiniert wird. Damit tritt auch Stefan Raue seine Funktion als neuer trimedialer Chefredakteur des MDR an. Er verantwortet zudem den Programmbereich Aktuelles/Zeitgeschehen.

2. November:
Prof. Dr. Karola Wille lädt einen Tag nach ihrem Amtsantritt zum Pressegespräch in die MDR-Zentrale nach Leipzig ein und präsentiert ihr Konzept für die Zukunft des MDR.

7. November:
Radio-Moderator Johannes Hahn feiert zehn Jahre und mehr als 2.500 Sendungen seiner  Morgensendung "Johannes und der Morgenhahn" bei MDR 1 RADIO THÜRINGEN.

Unter dem Motto "Biete Sendung – suche Platz" gehen die MDR 1 RADIO SACHSEN-Nachmittagsmoderatoren Heike Leschner und Silvio Zschage auf Herbsttour – und zwar zu den Hörern.

Drei MDR-Azubis gehören zu den besten Jungfacharbeitern in Sachsen. Sie wurden für ihre Erfolge bei den IHK-Abschlussprüfungen von der sächsischen IHK in der media city leipzig ausgezeichnet.

11. November:
Die vom MDR entwickelte deutschlandweite Spendenplattform für die José-Carreras-Stiftung wird gestartet. Jeder kann sich beteiligen und die Stiftung beim Spendensammeln und im Kampf gegen Leukämie unterstützen.

Die vom MDR produzierte Verleihung des BAMBI 2011 hat sechs Millionen Zuschauer. MDR.DE, MDR FERNSEHEN, MDR JUMP und MDR SPUTNIK arbeiten eng zusammen: Videos vom roten Teppich werden direkt bei Twitter, Facebook und dem ARD-Youtube-Channel eingestellt.

22. November:
Der MDR bietet für 2012/13 eine überdurchschnittlich hohe Zahl an Ausbildungsplätzen an. Über 700 junge Frauen und Männer bewerben sich für die 28 Plätze.

Dezember

1. Dezember:
Das MDR-Erfindermagazin "Einfach genial" wird in München vom Deutschen Institut für Erfindungswesen mit der Dieselmedaille, einer der höchsten Auszeichnungen für Erfinder, geehrt.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist das Digitalradio jetzt noch leistungsfähiger. Mit einer Erhöhung der Sendeleistung an vier mitteldeutschen Senderstandorten verbessert sich der Empfang innerhalb von Gebäuden. Auch die mobile Empfangsreichweite erhöht sich.

2. Dezember:
Der MDR-Aktionstag gegen rechte Gewalt setzt in Radio, Fernsehen und Internet ein klares Zeichen gegen Neonaziterror und Intoleranz. Programmhöhepunkt dabei: ein spontan organisiertes Konzert in Jena vor 50.000 Zuschauern mit Udo Lindenberg, Peter Maffay, Silly u.a.

5. Dezember:
Das neue MDR-Führungsteam ist komplett – Astrid Göbel steht künftig der Verwaltungsdirektion vor, Prof. Dr. Jens-Ole Schröder wird neuer Juristischer Direktor. Außerdem stimmt der MDR-Verwaltungsrat dem MDR-Wirtschaftsplan für 2012 zu.

6. Dezember:
Bei einem festlichen Empfang würdigt die neue Intendantin Prof. Dr. Karola Wille ihren Vorgänger Prof. Dr. Udo Reiter. Anwesend sind Wegbegleiter, Vertreter aus Politik, Medien und Gesellschaft, Mitglieder der Gremien des MDR und Mitarbeiter des Senders. Unter ihnen die Ministerpräsidenten  Stanislaw Tillich (Sachsen) und Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt) sowie die ARD-Vorsitzende und WDR-Intendantin Monika Piel.

9. Dezember:
Im Presse-Talk stellt der neue Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi mit den Landesfunkhausdirektoren die Neuerungen im Fernsehprogramm 2012 vor.

14. Dezember:
Das "Aktionsbündnis Nichtrauchen" verleiht der Ärzteserie und MDR-Produktion "In aller Freundschaft" das Rauchfrei-Siegel.

15. Dezember:
Die 17. José Carreras Gala im Ersten endet mit der Rekord-Spendensumme von 6.390.566 Euro. Das Geld geht an die José-Carreras-Leukämie-Stiftung.

Die DVD "Das Jahr in Bildern" - ein Jahresrückblick von MDR INFO und "MDR aktuell" - erscheint.

19. - 22. Dezember:
Inka Bause präsentiert die große MDR-Weihnachtsaktion "Mit dem Herzen geben". Dabei stellt sie Menschen vor, die selbstlos helfen und trifft Prominente, die sich in den Dienst einer guten Sache stellen.

25. Dezember:
"Weihnachten in der Welt": MDR SINFONIEORCHESTER und RUNDFUNKCHOR führen das "Byzantinische Weihnachtsoratorium" von Paul Constantinescu auf. Howard Arman dirigiert das Festkonzert im Gewandhaus zu Leipzig.

29. Dezember:
Mit 8,5 Prozent Marktanteil in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist das MDR FERNSEHEN auch 2011 das meistgesehene Dritte Programm der ARD im jeweiligen Sendegebiet – zum 15. Mal in Folge.