Einblicke Herzlich willkommen zur virtuellen Entdeckungsreise durch den MDR

Sie wollten immer schon einmal bei uns vorbeischauen, wissen wie wir arbeiten und einen Blick in unsere Räume, einen Ü-Wagen und unsere Studios werfen?

Dann sind Sie hier genau richtig – bei unseren virtuellen Studiotouren durch den MDR. In Leipzig, Dresden, Halle, Erfurt und Magdeburg öffnen wir für Sie unsere Türen und ermöglichen Ihnen Ihren MDR auf eine ganz neue Art und Weise zu entdecken.

360-Grad-Kamera steht in einem Studio vor Bildschirmen und Mischpulten
Mit einer 360-Grad-Kamera wird der virtuelle Blick unter anderem ins MDR AKTUELL-Studio ermöglicht. Bildrechte: ida/Theresa Heilmann

Bekannte MDR-Gesichter führen durch die Standorte

Begrüßt und begleitet werden Sie auf Ihrer Tour von bekannten MDR-Gesichtern: Am Standort Halle heißt Moderatorin Sissy Metzschke alle Interessierten herzlich willkommen. Durch die Leipziger Zentrale führt MDR AKTUELL-Moderatorin Wiebke Binder. Den Augustusplatz stellt Ekkehard Vogler, Musikvermittler von MDR KLASSIK, vor. Susi Brandt, MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE-Moderatorin, zeigt Ihnen ihren MDR in Magdeburg und Sandra Voigtmann, Moderatorin bei MDR THÜRINGEN, präsentiert das Landesfunkhaus Thüringen und den KiKA in Erfurt.

Eine blonde Frau in rotem Sakko lächelt in eine 360-Grad-Kamera
Wiebke Binder begleitet Sie durch die virtuelle Studiotour in der Leipziger Zentrale. Bildrechte: ida/Theresa Heilmann

Jeder Standort hat seine Besonderheiten, die es zu erkunden gilt. Gemeinsam mit unseren "Tourguides" können Sie in die Welt des MDR eintauchen, unsere Angebote und Arbeitsweisen kennenlernen, etwas über die Menschen und ihre Motivation erfahren und sich Ihr ganz eigenes Bild vom MDR machen.

Ob Nachrichten, Sport, Regionalmagazine, Kultur, Ausbildung und Ratgeber - Radio, Fernsehen und Online laden herzlich ein zur virtuellen Entdeckungsreise durch Ihren MDR!

Und wenn Sie Fragen haben, kommen Sie gerne auf uns zu.


Häufig gestellte Fragen und Antworten zur virtuellen MDR-Studiotour

Benötige ich eine bestimmte Software oder Technik für die Anwendung?

Für die virtuelle MDR-Studiotour benötigen Sie keine bestimmte Technik oder App. Sie nutzen die Anwendung ganz einfach mit den üblichen Internet-Browsern. Unsere Empfehlung sind die Browser "Firefox"“ und "Chrome".

Was mache ich, wenn die Anwendung auf meinem Smartphone, PC oder Tablet nicht läuft?

Unsere virtuelle MDR-Studiotour ist eine neue Anwendung, die daher eines größeren Datenvolumens bedarf und unter Umständen auf älteren Endgeräten nicht vollumfänglich abgebildet werden kann. Achten Sie daher bitte auf die folgenden aufgeführten Punkte – erst so macht’s richtig Spaß:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die aktuelle Version Ihres Browsers verwenden.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die aktuelle Version Ihres Betriebssystems verwenden.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem W-LAN verbunden sind.

Wie bewege ich mich in der virtuellen Studiotour?

Im Raum umschauen geht ganz einfach:

  • Mit dem Smartphone oder Tablet bewegen Sie sich im Raum durch das Touchpad. Einfach den Finger auflegen und in eine Richtung bewegen – nach oben, nach unten, nach links oder rechts. Probieren Sie es einfach aus!
  • Mit dem Laptop oder PC nutzen Sie das Trackpad oder Ihre Maus: klicken und gleichzeitig bewegen. So verändern Sie Ihren Blickwinkel ganz einfach. Ganz so, als würden Sie sich selbst umdrehen oder einfach zur Seite schauen.
  • Entdecken: In jedem Raum finden Sie eine Möglichkeit, den Raum zu wechseln. Wohin Sie der Weg führt, ist „ausgeschildert“. Alternativ nutzen Sie in der virtuellen Studiotour oben links das Kartensymbol, um einzelne Stationen direkt anzusteuern. 
  • Darüber hinaus finden Sie in jedem Raum viele wissenswerte, interessante und unterhaltsame Informationen. Um diese zu sehen, klicken Sie einfach auf die gekennzeichneten Punkte. Schließen Sie diese wieder, um mit der Tour fortzufahren.

Sind die virtuellen Touren barrierefrei?

Die virtuellen Touren sind einfach in der Bedienung. Für Menschen mit Höreinschränkungen gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, Untertitel zu den Produktionen einzublenden.

Ein Mann mit Mund-Nasen-Schutz steht im TV-Studio hinter einem Pult. Vor ihm steht eine Kamera. 4 min
Bildrechte: IDA/Theresa Heilmann