Volkspolizei 1990: "Die Gesetze sind außer Kraft"

In einer halbstündigen Reportage beschäftigte sich das Fernsehen der DDR im Juni 1990 mit dem Zustand der Deutschen Volkspolizei am Beispiel eines Polizeireviers im Berliner Prenzlauer Berg. Der Titel der Reportage: "Die Volkspolizei nach der Identitätskrise".

Schwarzmarkt auf dem Alexanderplatz

1990 hatte sich auf dem Berliner Alexanderplatz ein blühender illegaler Schwarzmarkt etabliert. Fliegende Händler verkauften Radios, Jeans und Autoteile, Vietnamesen stangenweise unverzollte Zigaretten und überall standen Geldschieber herum, die Ost in West-Mark tauschten. Und obgleich permanent gegen ein halbes Dutzend Gesetze verstoßen wurde, ließ sich hier kaum jemals ein Volkspolizist blicken…

Volkspolizist in Menschenmenge 1 min
Bildrechte: DRA/Klartext
1 min

1990 Berlin, Alexanderplatz: Der Schwarzmarkt blüht, Taschendiebstähle häufen sich und die Polizei glänzt wahlweise durch Abwesenheit oder den Hinweis, nicht zuständig zu sein.

Fr 22.06.1990 19:30Uhr 01:22 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video21150.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video

Vopos schützen Polizisten

Vor dem Gebäude der Volkskammer der DDR protestieren im Juni 1990 Tausende Studenten für eine Einführung eines Stipendiums wenigstens in Höhe der Sozialhilfe. Mehrere Hundertschaften der Volkspolizei haben das Areal weiträumig abgeriegelt. "Schützen Sie die Politiker vor dem Volk?" fragt der Reporter einen jungen Polizisten und bekommt die klare Antwort: "Störer und Randalierer sind doch nicht das Volk!"

Schlagstock Volkspolizist 6 min
Bildrechte: DRA/Klartext
6 min

Vor der DDR-Volkskammer protestieren im Juni 1990 Tausende Studenten. Hunderte Polizisten riegeln das Areal ab. DDR-Reporter interviewen Polizisten, Politiker und Demonstranten.

Fr 22.06.1990 19:30Uhr 06:27 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video21162.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video

Keiner will dabei gewesen sein

Wo waren Sie denn am 7. Oktober 1989 im Einsatz gewesen? fragt der Fernsehreporter Polizisten des Reviers. An diesem Tag, dem 40. Jahrestag der DDR, war auch die Berliner Volkspolizei mit unverhältnismäßiger Härte gegen friedliche Demonstranten vorgegangen. Die Antworten der Ordnungshüter überraschen nicht: Natürlich will keiner dabei gewesen sein. Einer war im Urlaub, der andere krank und ein anderer Ordnungshüter wiederum hatte ausgerechnet an diesem Tag "Innendienst"…  

Früher hat sowas das MfS erledigt

Mit dem Jahr 1990 musste die Deutsche Volkspolizei plötzlich auch Aufgaben übernehmen, für die einst Spezialisten des Ministeriums für Staatssicherheit zuständig gewesen waren, etwa die "Terroristenbekämpfung". Auf einem stillgelegten Rollfeld üben die Polizisten - noch etwa unbeholfen - die Erstürmung eines von Terroristen gekaperten Flugzeugs. 

Auto der Volkspolizei 1 min
Bildrechte: DRA/Klartext
1 min

Die Deutsche Volkspolizei muss ab 1990 neue Aufgaben übernehmen: Zum Beispiel Terroristenbekämpfung. Reporter der Sendung "Klartext" filmen, wie die Polizisten das üben.

Fr 22.06.1990 19:30Uhr 01:04 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video21152.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video

Die Gesetze sind außer Kraft

Volkspolizisten auf dem Alexanderplatz. Auf der einen Seite eine Phalanx von Rechtsradikalen, auf der anderen Seite linke Gegendemonstranten. Und dazwischen die verunsicherte Ordnungshüter. "Alle Verordnungen und Gesetze sind außer Kraft. Und neue haben wir noch nicht", klagt ein Abschnittsbevollmächtigter (ABV) vom Prenzlauer Berg den Fernsehleuten. "Dieser Zustand ist schlimm."

Volkspolizisten in grüner Monturr mit Helm halten Flüchtenden fest 2 min
Bildrechte: DRA/ Klartext
2 min

aus: Klartext | 22.06.1990 Ratlose Polizisten

Ratlose Polizisten

1990 häufen sich in Ostberlin Übergriffe von Neonazis. Die Polizisten agieren hilflos und erklären das mit der "unklaren Gesetzeslage". Ihr Chef sieht das jedoch ganz anders.

Fr 28.10.2011 00:38Uhr 02:24 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video21154.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video

"Funksteifenwagen 27" im Einsatz

Keine Ruhepause für die Besatzung des "Funkstreifenwagens 27" des Polizeireviers Prenzlauer Berg: Am Grenzübergang in der Bornholmer Straße müssen sie von ihren Westberliner Kollegen ein Mädchen aus Ostberlin übernehmen, das Lippenstifte im Westteil der Stadt geklaut hat, anschließend werden sie zu einem anderen Einsatz gerufen: Ein Betrunkener randaliert vor einem Geschäft…

Logo MDR 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Berlin Prenzlauer Berg, 1990: Die Reporter begleiten die Polizisten im Dienst und fragen, wo und wie sie sich im neuen Staat sehen.

Fr 28.10.2011 00:38Uhr 04:25 min

https://www.mdr.de/geschichte/stoebern/damals/video21160.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video