Ostblogger unterwegs auf der Krim | März 2015

Auf der Halbinsel Krim

Mann 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

21 Tage, 5 Länder - Danko Handricks Reise von Lettland bis auf die Krim geht zu Ende. Ein Wunsch eint alle Länder: die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Ukraine-Krise.

Sa 07.03.2015 23:10Uhr 00:38 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/projekte/ostblogger/video257880.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ostblogger Danko ist auf der Krim, der letzten Station seiner Reise. Spannende Tage stehen ihm bevor.

Do 05.03.2015 14:17Uhr 01:17 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/projekte/ostblogger/video256656.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Zwei Omas 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wurde die Krim von Russland annektiert? Die Antwort hängt davon ab, wen man auf der Krim fragt.

Do 05.03.2015 14:16Uhr 00:51 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/projekte/ostblogger/video256654.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Die meisten Krimtataren sind gegen eine russische Krim. Ostblogger Danko Handrick fragt warum. "Wir wollten Freiheit", sagt ihm ein Krimtatare. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Wenn du heute auf der Straße deine Meinung sagst, kannst du eingesperrt werden", bescheibt ein Krimtatare Ostblogger Danko die Situation seiner Volksgruppe auf der Halbinsel Krim.

Do 05.03.2015 12:49Uhr 00:22 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/projekte/ostblogger/video257800.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Zwei Männer unterhalten sich 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein schweres Jahr für die Kiewer Kirche

Erzbischof 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seitdem die Krim russisch ist, haben viele Priester der orthodoxen Kirche des Kiewer Patriarchats die Halbinsel verlassen.

Do 05.03.2015 14:15Uhr 00:48 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/projekte/ostblogger/video256660.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Im Hafen der russischen Schwarzmeerflotte

Bildergalerie

Bildergalerie

Ein deutsches Dorf auf der Krim

Zwei Männer und eine Frau sitzen auf einem Sofa 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Danko ist zu Gast bei Russland-Deutschen. Sie fühlen sich Russland näher als Europa, singen aber noch deutsche Weihnachtslieder ...

Mo 09.03.2015 17:00Uhr 01:21 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/projekte/ostblogger/video257462.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Bildergalerie

Mann vor Gebäude
Wiktor Raiser ist Vertreter aller Deutschen auf der Krim. Er wohnt in Kronental (russisch: Koltschugino). Das Dorf wurde als deutsche Kolonie von Auswanderern aus Württemberg und Baden in den Jahren 1810-1811 gegründet. Bildrechte: MDR/Markus Zergiebel
Mann vor Gebäude
Wiktor Raiser ist Vertreter aller Deutschen auf der Krim. Er wohnt in Kronental (russisch: Koltschugino). Das Dorf wurde als deutsche Kolonie von Auswanderern aus Württemberg und Baden in den Jahren 1810-1811 gegründet. Bildrechte: MDR/Markus Zergiebel
Gebäude
Der architektonische Baustil der Häuser ist klassizistisch - und damit unüblich für die Krim. Bildrechte: MDR/Markus Zergiebel
Ein Mann und eine Frau
Erna Gottfried fühlt sich als Russland-Deutsche. Ihre Eltern stammen aus dem Wolgagebiet und siedelten erst 1977 auf die Krim um. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es verboten, Deutsch zu sprechen, doch Erna spricht noch ein paar Brocken. Bildrechte: MDR/Markus Zergiebel
Gebäude
1941 wurden 61.000 Deutsche von der Krim deportiert. Heute lebt noch eine Minderheit von gut 2.500 Menschen deutscher Abstammung auf der Halbinsel. Bildrechte: MDR/Markus Zergiebel
Mann auf Moped
Viele der Russland-Deutschen waren für den Anschluss an Russland, so auch viele Kronentaler. Bildrechte: MDR/Markus Zergiebel
Alle (5) Bilder anzeigen
Mann auf Moped
Bildrechte: MDR/Markus Zergiebel

Bildergalerie

Bildergalerie