Sommerkino im Tierpark Dessau: Liegestühle in bunten Farben vor einer großen Leinwand
Auf der Festwiese vor dem Mausoleum im Dessauer Tierpark können Sie es sich auf den Liegestühlen gemütlich machen und großes Kino genießen. Bildrechte: MDR/Susanne Reh

Kulturelle Ausflugsziele Wohin am Wochenende? Tipps für Dresden, Dessau und Friedrichroda

18. Juli 2024, 15:30 Uhr

Sie suchen Ausflugstipps für das Wochenende? Im Tierpark Dessau können Sie eine Parade der Schimpfwörter erleben – und das vor herrlicher Kulisse beim Sommerkino am Mausoleum. Wer Abkühlung sucht, ist in der Marienglashöhle im Thüringer Wald genau richtig, und zum entspannten Open-Air-Konzert lädt der brasilianische Singer-Songwriter Sessa auf den Dresdner Neumarkt.

Das Wochenende naht und es soll richtig hochsommerlich werden. Wer sich aber nicht nur im Freibad oder am See tümmeln will, sondern trotz Hitze Lust auf Kultur hat, für diejenigen kommen hier wieder unsere Wochenendtipps – passend für laue Sommerabende mit einem Opern-Air-Konzert und Sommerkino. Und wer der Hitze gerne entkommen möchte, kann sich im thüringischen Friedrichroda unter Tage begeben. 

Dessau: Sommerkino vorm Mausoleum 

So richtig passen Kino und Sommer für mich nicht zusammen. Sommerabende gehören für mich nach draußen und nicht in einen dunklen Kinosaal. Aber zum Glück gibt es in vielen Städten ja Sommerkinos – so auch in Dessau. Hier wird vor besonderer Kulisse der Film "Kleine schmutzige Briefe" gezeigt, in dem Sie Schauspielerin Olivia Colman so richtig schön beim Fluchen zusehen können. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit: ein Nachbarschaftsstreit zwischen zwei Frauen im Jahr 1920 in einer britischen Kleinstadt, der sogar vor Gericht kam und wochenlang die Klatschpresse beschäftigte.

Filmszene aus "Kleine schmutzige Briefe": Zwei Frauen stehen sich gegenüber und beschimpfen sich.
Wie die beiden Schauspielerinnen Olivia Colman (l.) und Jessie Buckley sich gegenseitig angiften und dabei ihre Fassung bewahren, ist große Schauspielkunst. Bildrechte: Studiocanal/Parisa Taghizadeh

Bei der älteren Dame Edith (Colman) landen täglich Briefe mit ganz schön harten Beschimpfungen im Postkasten. "Fuchsteufelsgeile Hure", "verrottete alte Fotze" oder "stinkendes Miststück" sind dabei noch die harmlosesten. Der Film von Thea Sharrock ist nicht nur höchst unterhaltsam, sondern auch brandaktuell. Es geht um Meinungsfreiheit, Unterdrückung und Vorurteile, aber auch um die absurden Sitten- und Moralvorstellungen der damaligen Zeit. Gezeigt wird der Film am Freitag- und Samstagabend vor dem Mausoleum im Tierpark. 

Weitere Informationen (zum Ausklappen)

Open Air Sommerkino im Tierpark Dessau
auf der Festwiese vor dem Mausoleum

Adresse:
Tierpark Dessau
Querallee 8
06846 Dessau-Roßlau

"Kleine schmutzige Briefe"
Freitag, 20. Juli 2024 und Samstag 21. Juli 2024
Beginn ca. 21:40 Uhr

Eintritt:
Regulär 10,45 Euro, ermäßigt 8,25 Euro

Friedrichroda: Höhle mit unterirdischem See

Für Sie ist die Hitze nichts? Wie wäre es dann mit einem Ausflug zu einem See der besonderen Art und bei kühlen Temperaturen? Möglich ist das in der thüringischen Marienglashöhle zwischen Friedrichroda und Bad Tabarz. Sie besteht aus den Hohlräumen, die beim Gipsabbau im 18. und 19. Jahrhundert im Berg hinterlassen wurden.

Besucher der Marienglashöhle laufen auf einem Steg in der farbig beleuchteten Höhle
In der Marienglashöhle in Friedrichroda kann man einen Seespaziergang anderer Art machen und sich im Sommer herrlich erfrischen. Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Martin Schutt

Heute können Sie die Höhle im Rahmen einer Führung besichtigen. Dabei erfahren Sie einiges über geologische Schichten und die Entstehung des Thüringer Waldes. Highlight sind die riesigen, transparenten Gipskristalle, auch Marienglas genannt. In einer der schönsten Kristallgrotten gibt es einen unterirdischen See, den Sie hier sogar überqueren können – und einen Wasserfall. Und das Beste: Die Temperatur in der Marienglashöhle beträgt das ganze Jahr über erfrischende 8 bis 10 Grad Celsius.

Weitere Informationen (zum Ausklappen)

Marienglashöhle Friedrichroda
An der B88
99894 Friedrichroda

Öffnungszeiten:
1. April bis 31. Oktober, täglich 10 bis 17 Uhr
1. November bis 31. März, täglich 10 bis 16 Uhr

Die Höhle ist nur im Rahmen von Führungen zu besuchen, Dauer ca. 45 Minuten.

Eintritt:

Regulär 9 Euro, ermäßigt 7,50 Euro, Familien 22,50 Euro
Kinder bis 16 Jahre 5,50 Euro, Kinder bis 5 Jahre frei

Dresden: Brasilianische Klänge mit Sessa

Einen musikalischen Wochenendausklang können Sie in Dresden erleben. Im Rahmen des Palais Sommers gibt der brasilianische Musiker Sessa am Sonntagabend ein Open-Air-Konzert auf dem Neumarkt. Der in São Paulo geborene Singer-Songwriter hat sich mit seiner modernen Interpretation der musikalischen Traditionen seiner Heimat Brasilien weltweit einen Namen gemacht.

Der Musiker Sessa: ein Mann mit blauem Pullover und wuscheligem braunem Haar
Der brasilianische Musiker Sessa singt auf Portugiesisch und spielt am Wochenende ein Konzert in Dresden. Bildrechte: Helena Wolfenson

Seine Lieder singt Sessa auf Portugiesisch. Sie haben sinnliche Texte und melodische Schnörkel, gleichzeitig hält Sessa seine Musik bewusst minimalistisch, wie man es in der zeitgenössischen brasilianischen Musik selten findet. Damit erinnert er eher an die unverblümte Kargheit eines Leonard Cohen. Seine Live-Auftritte gelten als bezaubernde Erlebnisse. In Dresden können Sie sich dem beschwingten Sound von Sessa hingeben – perfekt für einen entspannten sommerlichen Sonntagabend. 

Weitere Informationen (zum Ausklappen)

Wann:
Sonntag, 21. Juli 2024, 20 Uhr

Adresse:
Palais Sommer
Neumarkt
01067 Dresden

Der Eintritt ist frei.

Der persönliche Tipp: Die Heimat neu erkunden 

Städtetrips sind ja perfekt für Kurzurlaube geeignet. Mal aus den eigenen vier Wänden kommen, durch die Straßen bummeln und dabei die Seele baumeln lassen oder sich die eine oder andere Sehenswürdigkeit anschauen – das geht auch an heißen Tagen gut, schließlich sind viele Museen klimatisiert und hinter den dicken Mauern von Kirchen und Denkmälern ist es meist auch angenehm kühl. 

Doch manchmal muss man dafür gar nicht erst verreisen. Denn haben Sie schonmal einen Städtetrip durch die eigene Heimatstadt (oder die in Ihrer Nähe) gemacht? Oftmals weiß man zwar von den Sehenswürdigkeiten, Wahrzeichen und Ausflugsmöglichkeiten, hat sie aber selbst nie oder nur wenige davon besucht – zumindest geht es mir so, wenn ich an Leipzig denke. Ein Grund, die Stadt doch mal neu zu erkunden, zum Beispiel anhand dieser Sehenswürdigkeiten. Vielleicht ist ja auch für Sie die eine oder andere dabei, die Sie noch nicht besucht haben. Oder Sie nehmen es zum Anlass, auch Ihre Heimat mal neu zu entdecken.

MDR KULTUR hat lesenswerte Newsletter:

Noch mehr Streaming-Tipps für die ARD Audiothek und ARD Mediathek gibt’s in unseren Newslettern. Ob Filme, Serien, Podcasts oder Konzerte – jede Woche bekommen Sie ausgewählte Empfehlungen unserer Autor*innen zum Hören und Binge-Watchen direkt in Ihr Postfach. Zum Beispiel "Die besten Filme und Serien zum Lachen oder Weinen" oder "Spannende Podcasts, die mit Tabus brechen". Hier geht's zur Anmeldung für die Mediathekstipps und die Audiothekstipps.

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 18. Juli 2024 | 07:30 Uhr

Mehr MDR KULTUR