Klassik Sächsische Staatskapelle Dresden wählt Daniele Gatti zum neuen Chefdirigenten

Daniele Gatti 8 min
Bildrechte: Markenfotografie

Der Italiener Daniele Gatti soll neuer Chefdirigent der Staatskapelle Dresden werden. Das Orchester teilte mit, man habe am Montag den Orchestervorstand und die Sächsische Staatsministerin für Kultur, Barbara Klepsch, gebeten, mit Gatti darüber Verhandlungen aufzunehmen. Er sei der Wunschkandidat des Orchesters. Orchestervorstand Friedwart Christian Dittmann sagte MDR KULTUR, Gatti habe bereits mitgeteilt, dass er die Wahl annehme. Der Vertrag des bisherigen Chefdirigenten Christian Thielemann endet im Juli 2024. Das Engagement war im Mai letzten Jahres nicht verlängert worden.

Vom Orchestervorstand hieß es weiter, mit Gatti gewinne man eine der renommiertesten Dirigentenpersönlichkeiten der Gegenwart. Mit seiner Wahl könne man eine erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen. Gatti habe ein "sensibles Gespür für den besonderen Klang der Staatskapelle" und "packende musikalische Visionen". Die designierte Intendantin der Semperoper, Nora Schmid, sagte laut der Mitteilung, sie freue sich auf die Zusammenarbeit mit Gatti. Er werde maßgebliche Akzente in Oper und Konzert in Dresden sowie auf internationalen Podien setzen.

Gatti ist ein "alter Bekannter" der Sächsischen Staatskapelle Dresden

Der 1961 in Mailand geborene Daniele Gatti ist Musikdirektor des Ochestra Mozart und Chefdirigent des Teatro del Maggio Musicale Fiorentino. Er war unter anderem Chefdirigent des Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam, wo er 2018 nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung von Musikerinnen entlassen wurde. Mehrere Musikerinnen hatten über "unangemessenes Verhalten" des Chefdirigenten geklagt. Gatti hatte die Anschuldigungen entschieden zurückgewiesen.

Ähnlich bedeutende Positionen wie in Amsterdam hatte er an vielen weiteren Häusern, so beim Orchestre national de France, dem Royal Opera House in London oder dem Opernhaus Zürich. Daneben arbeitete er regelmäßig mit den Berliner Philharmonikern oder dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zusammen. 2008 eröffnete er die Bayreuther Wagner-Festspiele mit "Parsifal".

Kultur

Daniele Gatti 5 min
Bildrechte: dpa
5 min

Am 21.6.22 gab das Orchester seinen Wunschkadidaten für die Nachfolge von Christian Thielemann bekannt. Eine Überraschung für die Musikwelt? Diese und mehr Fragen beantwortet Michael Ernst im Gespräch mit Dorit Kreller.

MDR KULTUR - Das Radio Mi 22.06.2022 09:10Uhr 04:54 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/dresden-daniele-gatti-chef-dirigent-staatskapelle-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Seinen Einstand bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden gab Gatti im Jahr 2000 auf Einladung des damaligen Chefdirigenten Giuseppe Sinopoli. In den folgenden Jahren gab es regelmäßige Zusammenarbeiten. Zuletzt dirigierte er das Orchester im November 2021 im Rahmen der "Osterfestspiele im Herbst" in Salzburg. Im kommenden Juli leitet er Symphoniekonzerte der Staatskapelle mit Gustav Mahlers 9. Sinfonie.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 21. Juni 2022 | 13:30 Uhr

Mehr MDR KULTUR