Werkzeug für den Garten

Welche Werkzeuge braucht man unbedingt? Ein kleiner Werkzeugführer für den Gartenalltag.

Gartenwerkzeug
Die Wiedehopfhaue ist für harte Arbeit gedacht. Wer Baumwurzeln entfernen oder einen neuen Garten roden will, hat damit das richtige Werkzeug. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug - Spaten
Pflanzlöcher ausheben, Stauden teilen oder Gemüse ernten - der Spaten ist der Allrounder im Garten. Richtige Gärtner haben ihn immer in der Nähe. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug Rechen
Der Rechen zerkrümelt Erdbrocken und glättet Oberflächen - perfekt für neuen Rasen oder feinporige Beete, die auf Saatgut warten. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Die Hacke ist der beste Freund des Gärtners. Sie bekämpft Unkraut und verschließt Trockenheitskanäle, so dass der Boden nicht austrocknet. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Eine Gartenschaufel hilft beim Ausheben kleiner Löcher für Gemüsepflanzen, beim Anhäufeln oder auch um mal etwas Dreck zur Seite zu schippen. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Die Gartenschere gibt es in verschiedenen Größen. Eine gute hält ewig. Sie schneidet Kräuter, verwelkte Blüten und Schösslinge, und auch mal einen Wasserreißer. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Für Schuhe, Werkzeug und Gemüse - ein Messer brauchen Gärtner ständig. Dabei muss es kein neues und teures sein. In diesem Fall tut es auch ein altes Küchenmesser. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Die meisten Gärtner haben einen Schlauch. Aber wer aus dem Fass gießt oder vorsichtig frische Saaten befeuchtet, braucht eine Gießkanne mit Brausemundstück. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Moos und Unkraut wächst zwischen den Pflastersteinen? Ein Fugenkratzer entfernt sie gründlich, mit der platten Fläche lässt sich Moos von den Steinen schaben. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Wie mit einem Finger puhlt man mit dem Giersch-Jäter die horizontalen Wurzeln aus dem Boden: In der Hoffnung auf Erfolg! Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Die Schuffel ist bei uns selten, aber in anderen Ländern wird sie häufig eingesetzt. Im Gegensatz zur Hacke, die in Richtung des Körpers bewegt wird, schiebt man die Schuffle von sich weg und schneidet so Unkraut auf Bodenhöhe oder knapp unter der Erde ab. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Die Kronenpflanzkelle ist so scharf und spitz, dass sie besonders gut für harte Böden voller Wurzeln und Steine geeignet ist. Oder auch, wenn man etwa mitten im Rasen ein Pflanzloch stechen möchte. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Falls die Löwenzahnblüten doch zu viele werden - dieser Löwenzahnstecher soll helfen, die tiefen Wurzeln zu entfernen. Das Gerät wird dafür einfach wie ein Korkenzieher in die Erde gedreht. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Gartenwerkzeug
Die Wiedehopfhaue ist für harte Arbeit gedacht. Wer Baumwurzeln entfernen oder einen neuen Garten roden will, hat damit das richtige Werkzeug. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf
Alle (13) Bilder anzeigen