Sachsen 2 Männer durften ihre Feuerwerks-Körper nicht von Tschechien nach Deutschland bringen

Ein Mann zündet einen Böller am Silvesterabend an
Bildrechte: dpa

In der letzten Woche hat der Zoll
sehr viele Feuerwerks-Körper beschlag-nahmt.
Das war bei einer Kontrolle im Bundes-Land Sachsen
an der Grenze zu dem Land Tschechien.
Bei der Kontrolle hat er einen Klein-Transporter
mit sehr vielen Feuerwerks-Körpern gefunden.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Sa 26.11.2022 07:28Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2190380.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In dem Klein-Transporter saßen 2 Männer.
Die Männer hatten die Feuerwerks-Körper in Tschechien gekauft.
Und wollten sie in dem Land  Niederlanden verkaufen.
Aber die 2 Männer hatten keine Erlaubnis
für die Einfuhr von den Feuerwerks-Körpern.

Das Haupt-Zoll-Amt von der Stadt Dresden hat gesagt:
Wir haben die Feuerwerks-Körper beschlag-nahmt.
Sie wurden an einen sicheren Ort gebracht.
Das hat der Kampfmittel-Beseitigungs-Dienst gemacht.

Jetzt muss die Polizei heraus-finden:
Ob die Männer gegen das Sprengstoff-Gesetz verstoßen haben.

In Deutschland gibt es das Sprengstoff-Gesetz.
In diesem Gesetz steht zum Beispiel:
    • Einige Feuerwerks-Körper sind in Deutschland verboten.
    • Und die Menschen brauchen eine Erlaubnis,
       wenn sie viele Feuerwerks-Körper nach Deutschland bringen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN | Nachrichten | 23. November 2022 | 16:00 Uhr