Ab heute gibt es den digitalen Impf-Nachweis in den Apotheken

Eine Mitarbeiterin der Apotheke Stadelhofen übergibt einen Beutel mit fünf Antigen-Schnelltests.
In Apotheken sollen ab dieser Woche ausgedruckte QR-Codes für den digitalen Impfnachweis über den Tresen gehen. Bildrechte: dpa

Viele Menschen in Deutschland
sind jetzt gegen das Corona-Virus ge-impft.
Diese Menschen können seit einiger Zeit
den digitalen Impf-Nachweis bekommen.
Ab heute ist das auch in den Apotheken so.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mo 14.06.2021 12:38Uhr 01:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1762552.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

So kann ein Mensch den digitalen Impf-Nachweis bekommen:

Wenn ein Mensch gegen das Corona-Virus ge-impft ist:
Dann steht das im Impf-Ausweis.
Der Mensch kann dann in die Apotheke gehen.
Dabei muss er 2 Ausweise mit-bringen:
    • Seinen Impf-Ausweis
    • und seinen Personal-Ausweis.
Die Mitarbeiter von den Apotheken schauen sich dann
die Daten auf den Ausweisen an.
Sie schreiben die Daten in einen Computer.
Und von dort schicken sie die Daten an das Robert-Koch-Institut.

Das Robert-Koch-Institut macht aus den Daten einen QR-Code.
Der QR-Code wird dann
an den Computer von der Apotheke zurück-geschickt.
Und die Mitarbeiter von der Apotheke
drucken den QR-Code für den Menschen aus.
Das alles dauert nur einige Minuten.

Der Mensch kann dann den QR-Code mit seinem Handy einscannen.
Dann kann er den digitalen Impf-Nachweis
auf seinem Handy speichern.
Dafür braucht er aber:
    • Die Corona-Warn-App
    • oder die Impf-Ausweis-App.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL Radio | 14. Juni 2021 | 08:05 Uhr