Am Donnerstag haben die Zoll-Behörde und die Polizei viele Häuser in Leipzig durchsucht

Polizisten stehen an einer Hausecke.
Bildrechte: dpa

In der Stadt Dresden gibt es eine große Zoll-Behörde.
Dort arbeiten viele Zoll-Beamte.
Sie haben am Donnerstag einen Groß-Einsatz gemacht.
Das war an verschiedenen Orten.
Zum Beispiel:
    • In der Stadt: Halle,
    • in Eilenburg,
    • in Frohburg,
    • in Markranstädt,
    • in Böhlen
    • und in der Stadt: Leipzig.
Dort haben 100 Zoll-Beamte viele Häuser durchsucht.
200 Polizisten haben dabei mit-geholfen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Fr 25.06.2021 13:59Uhr 02:29 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1771490.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Deshalb gab es den Groß-Einsatz:

Heike Wilsdorf ist die Sprecherin von der Zoll-Behörde.
Sie hat gesagt:
Die Zoll-Behörde hat für einige Zeit ermittelt.
Dabei hat sie heraus-gefunden:
Bei manchen Bau-Firmen gibt es vielleicht sehr viel Schwarz-Arbeit.
Das bedeutet zum Beispiel:
Die Mitarbeiter von einigen Bau-Firmen
bezahlen keine Steuern an den Bund.
Und sie bezahlen keine Sozial-Abgaben an den Bund.
Sondern die Chefs von den Bau-Firmen behalten das Geld.
Das ist illegal.
Deshalb haben die Zoll-Beamten und die Polizisten
den Groß-Einsatz in Leipzig gemacht.

Die Zoll-Beamten haben viele Beweise gefunden

Die Zoll-Beamten und die Polizisten haben viele Häuser durchsucht.
Das waren:
    • Verschiedene Betriebs-Gelände
    • und Wohnungen.
Dabei haben die Zoll-Beamten und die Polizisten
viele Beweise gefunden.
Zum Beispiel:
    • Wichtige Papiere
    • und Daten-Träger.

Die Zoll-Beamten haben auch noch andere Dinge gefunden.
Zum Beispiel:
    • Ein sehr teures Auto,
    • teure Armband-Uhren
    • und 2 Waffen.
Auch diese Dinge sind vielleicht Beweise.
Deshalb haben die Zoll-Beamten sie mit-genommen.

Die Zoll-Behörde muss sich jetzt die Beweise genau anschauen.
So kann sie vielleicht heraus-finden:
Ob die Bau-Firmen wirklich Schwarz-Arbeit gemacht haben.
Dann bekommen sie vielleicht eine Strafe.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 24. Juni 2021 | 19:00 Uhr