In Bad Dürrenberg wurde ein Terror-Verdächtiger fest-genommen

Die Polizei im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
hat einen Terror-Verdächtigen fest-genommen.
Das war in der Stadt Bad Dürrenberg im Saalekreis.
Der Mann aus dem Land Bosnien
soll bei verschiedenen Terror-Anschlägen mit-gemacht haben.
Zum Beispiel: In der Stadt Paris im Jahr 2015.

Bei den Terror-Anschlägen sind 130 Menschen getötet worden.

Die Polizei hatte wegen 2 anderen Männern
aus dem Land Bosnien ermittelt.
Sie sollen gegen ein Gesetz verstoßen haben.
Das Gesetz heißt: Kriegswaffen-Kontroll-Gesetz.

Bei der Ermittlung ist der Polizei ein 3. Mann auf-gefallen:
Das war der Terror-Verdächtige.
Er wurde von einer Spezial-Gruppe vom BKA fest-genommen.
Das war am 20. Juni.

Der Terror-Verdächtige wird schon längere Zeit von der Polizei gesucht.
Gegen ihn gibt es einen europäischen Haftbefehl.
Das bedeutet: Die Polizei in ganz Europa sucht den Mann.
Und die Polizei in jedem Land von Europa darf ihn fest-nehmen.

Die Polizei denkt:
Dass der Mann bei einer Terror-Gruppe mit-macht.
Und dass er bei verschiedenen Terror-Anschlägen dabei war.

Die General-Staats-Anwaltschaft in Sachsen-Anhalt prüft nun:
Ob der Mann an das Land Belgien aus-geliefert werden soll.
Das bedeutet:
Der Mann wird in Belgien bei einem Gericht angeklagt.
Er wird dort auch verurteilt.
Und er muss vielleicht auch in Belgien ins Gefängnis.
Weil das Land Belgien als 1. Land
einen Haft-Befehl gegen den Mann geschrieben hat.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 27. Juni 2019 | 11:00 Uhr