Industriegeschichte Filmmuseum Wolfen wiedereröffnet

Wolfen war einst das Zentrum der Filmindustrie. Hier wurde der erste Farbfilm der Welt entwickelt. Das frisch sanierte Filmmuseum zeigt die Geschichte des Standorts.

Dauerausstellung im Filmmuseum Wolfen
Das Filmmuseum in Wolfen zeigt die Geschichte der ehemaligen Filmfabrik. Bildrechte: Grit Lichtblau/MDR

In Wolfen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist am Freitag nach zweijähriger Sanierung das Filmmuseum wiedereröffnet worden. Wie das Museum mitteilte, sind knapp 3,5 Millionen Euro in die Sanierung geflossen. Ein Großteil waren demnach Fördermittel.

Ehemaliges Zentrum der Filmindustrie

Das Filmmuseum erzählt die Industriegeschichte des Standorts. Die Filmfabrik Wolfen war bereits kurz nach Inbetriebnahme der größte Produzent von Rohfilm in Europa und der zweitgrößte Produzent weltweit. Hier wurde der erste Farbfilm der Welt entwickelt. Zeitweise haben mehr als 15.000 Menschen in dem Werk gearbeitet.

MDR (Grit Lichtblau, Moritz Arand)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 25. November 2022 | 08:30 Uhr

1 Kommentar

geradeaus vor 9 Wochen

"Wolfen for the win"
Einst ~45k Einwohner. Bis Mitte der 90er in WolfenNord (kurz Wono) aufgewachsen und dann in die Altstadt gezogen. 2001 zog ich weg.

Ja das gute alte Wolfen. Ich war gestern erst dort nach min 5 Jahren. Die Altstadt geht, hat sich kaum was verändert (soll nicht negativ sein). Jedoch Wono jetzt so zu sehen ist schon mit Schmerz verbunden wenn man dort seine Kindheit verbracht hat. Teils komplett oder beinahe leerstehende Wohnblöcke. Die Straßen und Wege noch genau wie vor 30 Jahren (oder schlimmer ^^).

Was man clever gemacht hat ist der Abbau von 4/3 Etagen zu 2 an manchen Häusern. Nur das macht das Gesamtbild nicht besser.

Ich hatte viele Freunde und ich habe so viele schöne Erinnerungen. Ich hoffe es geht allen gut. Auch allen anderen Wolfenern alles Gute
"Wolfen for the win"

Mehr aus Anhalt-Bitterfeld, Dessau-Roßlau und Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer Gans und dem HFC-Trainer mit Händen vor dem Gesicht. 1 min
Bildrechte: Imago/dpa
1 min 31.01.2023 | 18:02 Uhr

Geflügelpestausbruch, Elbfähre Ferchland-Grieben, HFC Trainer: die drei wichtigsten Themen vom 31. Januar aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 31.01.2023 18:00Uhr 01:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-einunddreissigster-januar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video