Pandemie Sachsen will alle Corona-Maßnahmen aufheben

In Sachsen soll die Isolationspflicht für Menschen aufgehoben werden, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Außerdem sollen auch alle anderen verbliebenen landeseigenen Schutzmaßnahmen enden. Das hat Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) dem Kabinett vorgeschlagen. Demnach könnten ab 3. Februar alle Corona-Regeln aufgehoben werden.

Bislang gilt noch eine Absonderungspflicht von mindestens fünf Tagen für Menschen, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind. In Sachsen-Anhalt läuft die Isolationspflicht bereits am 31. Januar aus. "Angesichts der aktuellen Entwicklung ist ein Ende staatlicher Vorgaben geboten", sagte Köpping unter Verweis auf Entscheidungen in anderen Bundesländern und die aktuelle Pandemielage. Mitte Januar hatte Sachsen bereits die Maskenpflicht im sächsischen Nahverkehr abgeschafft.

MDR (ali)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 26. Januar 2023 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Hanfpflanzen 1 min
Bildrechte: Zoll Dresden
1 min 30.03.2024 | 18:00 Uhr

Razzia in Colditz, Straßenblockade in Dresden, Plädoyer im Lina E. Prozess - Drei Themen vom 30. März. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Luisa Herzer.

MDR SACHSEN Do 30.03.2023 18:00Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-razzia-extinctionrebellion-linae-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Polizeifahzeuge vor Gebäude 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK