Landtagswahl 2024 Sachsens Innenminister erhält eigenen Wahlkreis

24. August 2023, 21:13 Uhr

Aktuelle Nachrichten finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Der sächsische Innenminister Armin Schuster (CDU) tritt bei der Landtagswahl 2024 in einem eigenen Wahlkreis an. Wie der CDU-Vorstand beschloss, kandidiert Schuster im Wahlkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Dafür hat er seinen Hauptwohnsitz von Weil am Rhein in Baden-Württemberg nach Sachsen verlegt. Schuster sagte zu seinen Gründen, dass er einem Ministerium vorstehe, das viele Antworten für die Menschen in dieser Region habe, beispielsweise bei Fragen der Inneren Sicherheit.

Armin Schuster
Armin Schuster ist seit April 2022 Innenminister in Sachsen. Bisher hat er kein Landtagsmandat. Bildrechte: picture alliance/dpa

"Der Wahlkreis ist eine Grenzregion mit der wahrscheinlich längsten Grenze in Sachsen", sagte der Innenminister. Ein weiteres Thema sei die Waldbrandvorsorge. "Da fühle ich mich schon jetzt ganz gut vorbereitet und ich glaube, das sind wir auch." Es sei höchste Zeit, dass jemand in diesem Wahlkreis den Menschen wieder eine Stimme im Dresdner Landtag gebe, die auch gehört werde und etwas ausrichten könne, sagte Schuster. Die CDU hatte den Wahlkreis 2019 an die AfD verloren.

MDR (sth/ude)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 24. August 2023 | 21:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Menschen vor Wohnhaus mit Video
Den Beschuldigten im Ermittlungsverfahren wird unter anderem Raub, Steuerhinzerziehung und Geldwäsche vorgeworfen. Bildrechte: haertelpress