Raketenprogramm Nordkorea will mächtigste Atommacht werden

27. November 2022, 10:45 Uhr

Nordkorea setzt weiter auf nukleare Abschreckung: Machthaber Kim Jong Un kündigte ein großangelegtes Raketenprogramm an. Der Diktator will sein Land zur weltweit stärksten Atomstreitmacht ausbauen.

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un will sein Land zur weltweit stärksten Nuklearstreitmacht machen. Das "Endziel" sei es, die mächtigsten strategischen Streitkräfte der Welt zu besitzen, wurde Kim am Sonntag von den staatlich kontrollierten Medien zitiert. Damit solle "die Würde und Souveränität des Staates und der Bevölkerung geschützt" werden, heißt es in einer Anordnung.

Ziel: Reichweiten bis in die USA und Mehrfachsprengköpfe

Außerdem beförderte Kim führende Raketentechniker und Funktionäre des kommunistischen Regimes. Der Schritt erfolgte nach dem international verurteilten Test einer atomwaffenfähigen Rakete, die theoretisch US-Territorium erreichen könnte. Nach Angaben Südkoreas hatte Nordkorea am 18. November eine Interkontinentalrakete (ICBM) in Richtung Meer abgefeuert. Pjöngjang wertete den Test als Erfolg bei der atomaren Abschreckung gegen die USA.

Mit der neuartigen Rakete vom Typ "Hwasongpho-17" verfügt Nordkorea nach eigenen Angaben nun über die mächtigste strategische Waffe, die künftig auch mit Mehrfachsprengköpfen bestückt werden soll.

Erst im September hatte Nordkoreas Parlament ein Gesetz über den präventiven Einsatz von Atomwaffen verabschiedet und Kim die oberste Befehlsgewalt über die Atomwaffen zugesprochen. UN-Resolutionen untersagen dem weithin isolierten Land eigentlich die Erprobung von ballistischen Raketen.

dpa/MDR(ans)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR RADIO | 27. November 2022 | 09:00 Uhr

Mehr aus Politik

Nachrichten

Papst Franziskus am Tisch des G7-Gipfels 1 min
Papst Franziskus bei G7-Gipfel Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus der Welt

verkeilte Züge 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 17.06.2024 | 13:12 Uhr

In Indien ist ein ein Güterzug mit einem Passagierzug zusammengestoßen. Mindestens 15 Menschen kamen ums Leben. Mehrere Waggongs wurden ineinander geschoben und entgleisten.

Mo 17.06.2024 12:40Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/panorama/video-Indien-Zugunglueck-Westbengalen-Darjeeling102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
brennendes Haus 1 min
Erste Waldbrände des Jahres in Kalifornien Bildrechte: MDR
1 min 17.06.2024 | 10:32 Uhr

Wegen eines Waldbrands im US-Bundesstaat Kalifornien mussten rund 1200 Menschen aus der betroffenen Region fliehen. Das Feuer brach in den Bergen nahe der Metropole Los Angeles aus.

Mo 17.06.2024 08:39Uhr 00:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/panorama/video-kalifornien-los-angeles-waldbraende-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Nachrichten

Zahlreiche Muslime rundt rund um die Kaaba, das würfelförmige Gebäude im Innenhof der Heiligen Moschee in Mekka 1 min
Muslimische Wallfahrt Hadsch begonnen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 14.06.2024 | 16:34 Uhr

Bei Temperaturen von über 40 Grad im Schatten hat in Saudi-Arabien die muslimische Wallfahrt Hadsch begonnen. Mehr als zwei Millionen Muslime werden erwartet.

Fr 14.06.2024 15:45Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/panorama/video-mekka-wallfahrt-haddsch-hadsch100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Nachrichten

Die Washington Metropolitan Police in der Nähe des Kapitols. 31 min
Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | J. Scott Applewhite