Sonntag | 06.03.2022 | Podcast Florian Schroeder - unser Gast im Sonntagsbrunch

Nicht witzig - findet auch Florian Schroeder die aktuelle Lage in der Ukraine. Aber Satire kann auch in dieser Situation durch Zuspitzung für Erhellung zu sorgen, findet der Mann, der so witzig wie klug ist, als Kabarettist mit Philosophiestudium. Schenkelklopfer sind sowieso nicht Schroeders Sache, der platte Witz unterhalb der Gürtellinie langweilt ihn, Karneval - nein danke. Schroeder ist ein Freund freudvoll, witziger Aufklärung. Auf allen Kanälen und irgendwie immer auf der Überholspur: Er macht einen täglichen und einen wöchentlichen Podcast, hat eine Fernsehshow im Ersten und tourt natürlich durchs Land.

Florian Schroeder.
Bissig, aber nie böse: Die Florian Schroeder Satireshow Bildrechte: MDR/rbb/ARD/Frank Eidel

Lustiger und geistreicher Philosoph

Wann schläft der Mann eigentlich? Jedenfalls nicht am Sonntagvormittag. Da war er zu Gast im Sonntagsbrunch, erklärte witzig die Welt, das Leben und alles, was so zwischen Menschen passieren kann.

Wahrscheinlich hat er deshalb schon früh angefangen, Spaß zu machen (mit 14 war er das erste Mal in der Harald-Schmidt-Show), hat dann aber vor der Bühnenkarriere erstmal ein ordentliches Philosophiestudium absolviert. Man möchte sich wünschen, dass alle Philosophen so lustig wie Florian Schroeder wären und alle, die Witze machen, geistreich. 

Florian Schroeder
Florian Schroeder beobachtet ganz genau: Wie ist die politische und gesellschaftliche Situation im Land? Bildrechte: ARD/Thorsten Jander

Hier können Sie den Podcast zur Sendung abonnieren:

Der Sonntagsbrunch: Promis im Gespräch

Claudia Gersdorf
Bildrechte: Guido Werner
Wetter-Moderator Sven Plöger
Bildrechte: Sven Plöger
Alle anzeigen (51)