MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.03.2020 | 10:00 - 13:00 Uhr Susanne Langhans - unser Gast im Sonntagsbrunch

"Ich mag den Frühling",

sagt Wettermoderatorin Susanne Langhans, die wir zum Sonntagsbrunch nach dem Frühlingsanfang eingeladen haben. Die gebürtige Dresdnerin hat in der sächsischen Landeshauptstadt ihren Lebensmittelpunkt und moderiert im MDR SACHSENSPIEGEL das Wetter kurz vor halb Acht.

Einige Jahre hat Susanne Langhans in Hamburg gelebt und ist zwischen ihrer Heimat- und Geburtsstadt und der Hansestadt gependelt. Jetzt ist Dresden wieder ihr Lebensmittelpunkt.

Journalistin, Moderatorin und Wetterfrau

Studiert hat Susanne Langhans Politikwissenschaften, Kommunikation und Politische Philosophie an der Technischen Universität in Dresden. Bei verschiedenen Sendern arbeitete sie als Journalistin und Moderatorin, seit 2000 u.a. auch beim MDR, NDR und beim ZDF. Seit 2004 gehört Susanne Langhans zur Redaktion SACHSENSPIEGEL im MDR Landesfunkhaus in Dresden. 

Hochs und Tiefs

Wie sie zum Wetter kam, warum Wettervorhersagen spannend sind, was ihr Lieblingswetter ist und welches Wetter sie gar nicht mag, verriet die sympathische Wetterfrau im Sonntagsbrunch.

Wir haben mit ihr über Hochs und Tiefs, über den Klimawandel und wie so ein Tag abläuft, an dem sie abends an der Wetterkarte steht, gesprochen.

Was macht Susanne Langhans, wenn sie nicht arbeitet, wie geht sie jetzt mit der aktuellen Situation um, wenn es Einschränkungen durch das Coronavirus gibt und wie schaut sie dabei auf Italien? Dort hat sie während ihres Studiums ein Auslandssemester absolviert.

Was tun bei Schmuddelwetter?

Wie bereitet sich Susanne Langhans auf ihre Wetterpräsentationen vor, was meint sie dazu, wenn sie "Wetterfee" genannt wird und was macht sie zu Hause bei Schmuddelwetter am liebsten? Darüber und warum "Elvis" in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielt, haben wir in dieser Augsabe des Sonntagsbrunch gesprochen.