MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.01.2021 | Nachhören Bjarne Mädel - unser Gast im Sonntagsbrunch

Bjarne Mädel bei der Premiere des ARD-Fernsehfilms Sörensen hat Angst auf dem 28. Filmfest Hamburg 2020 im Cinemaxx Dammtor.
Bildrechte: imago images/Andre Lenthe

Hallo.

Bjarne Mädel in seiner Rolle als Heiko "Schotty" Schotte
Bjarne Mädel in der Rolle des Tatortreinigers "Schotty". Bildrechte: imago/Revierfoto

Sein erstes Wort auf der Bühne war: Hallo. Ein Wort. Hallo - und alle im Saal haben gelacht. Da muss also was gewesen sein, ein besonderes Talent, denn Bjarne Mädel ist bekannt und berühmt geworden mit Rollen schräger Typen: als Tatortreiniger Schotty, als Ernie bei Stromberg, als Dorfpolizist Schäffer bei Mord mit Aussicht. Und weil Bjarne Mädel diese komischen Figuren allesamt nicht als Lachnummern spielt, hat er die großen Fernsehpreise allesamt schon gewonnen, zwei Mal sogar den Grimmepreis.

Er kann nicht nur lustig

Aber irgendwann ist eben auch mal Schluss mit lustig - und auch das hat Bjarne Mädel geschafft: raus kommen aus der erfolgreichen Schräge-Typen-Schublade. Dass der Mann mit der Melancholie im Blick auch großes Drama kann, beweist er am ersten Sonntag des neuen Jahres in der Hauptrolle beim großen Fernsehprojekt "Feinde" nach Ferdinand von Schirachs Vorlage. Gleich zwei Filme mit Mädel als Kommissar, der ein entführtes Mädchen retten will. Und gleich gemeinsam im Ersten und in allen dritten Programmen. Das ist ein ordentlicher Aufschlag für das neue Jahr. Über diesen hat Stephan Bischof mit dem Hamburger beim Sonntagsbrunch-Auftakt 2021 gesprochen.