MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.09.2019 | 10-13 Uhr ARD-Börsenexperte Markus Gürne - unser Gast im Sonntagsbrunch

Markus Gürne
Bildrechte: ARD/Ben Knabe

"Wir sind nicht geizig, sondern sparsam",

sagt Markus Gürne über seine Landsleute aus dem Schwabenländle. Er selbst ist Stuttgarter und von Haus aus sparsam. Er kann mit Geld umgehen und versteht etwas von der Finanzwelt. Auch deshalb ist er ARD-Börsenexperte und leitet die ARD-Börsenredaktion in Frankfurt am Main.

"Jeder sollte an die Zukunft denken"

Markus Gürne
ARD-Börsenredaktion in Frankfurt am Main: Markus Gürne Bildrechte: HR/Benjamin Knabe

Markus Gürne, Jahrgang 1970, hat einen interessanten beruflichen Weg zurückgelegt. Nach seinem Jura-Studium arbeitete er als ARD-Korrespondent für Baden-Württemberg, baute dann die Börsen-Berichterstattung beim Südwestrundfunk auf und absolvierte in London eine Ausbildung zum Krisen- und Kriegsreporter. Danach ging er als ARD-Sonderkorrespondent in den Irak während des Golfkriegs. Später war er Auslandskorrespondent in Südasien und u.a. in Indien, Pakistan, Ski Lanka oder Nepal unterwegs. 

Nun leitet Markus Gürne seit 2012 die ARD-Börsenredaktion in Frankfurt am Main, moderiert die "Börse vor Acht" und das Magazin "Plusminus". Der 48-Jährige erklärt verständlich die Zusammenhänge von Weltpolitik, Wirtschaft, Krisen und unserem Vermögen. "Jeder sollte an die Zukunft denken", sagt der Börsenexperte und auch kleine Beträge gut anlegen, sagt er.

Ein Genuss: Tage ohne Termine und Internet

Aber "Geld allein macht nicht glücklich", das weiß auch Markus Gürne, der Tage ohne Termine und ohne Telefon und Internet genießen kann, der gern alte Burgen besucht oder im Urlaub Europa erkundet.

Wofür Markus Gürne Geld ausgibt, was er machen würde, wenn er im Lotto gewinnt, was für ihn Wohlstand bedeutet und warum wir unser Geld nicht unters Kopfkissen legen sollten, hat er im Sonntagsbrunch erzählt. Wir haben mit dem ARD-Börsenmann übers Sparen, Zinsen und Aktien gesprochen. Was hält er von Bargeld und was würde er auch für viel Geld niemals tun?