MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.05.2020 | Nachhören Uta Bresan - unser Gast im Sonntagsbrunch

Uta Bresan
Präsentiert von Uta Bresan Bildrechte: MDR/Mario Gentzel

"Ich liebe die Schlagermusik",

sagt Uta Bresan, die bereits 1989 ihre Anfänge als Schlagersängerin im DDR-Fernsehen hatte. Ihre erste Single hieß "Ich wünsch mir mehr als die Nacht". "Damals hatte ich Haare wie Suzi Quatro", erinnert sich Uta Bresan.

Ihre musikalischen Anfänge hatte Uta Bresan bereits mit fünf Jahren am Klavier. Sie bekam außerdem eine klassische Gesangsausbildung und studierte in Dresden Tanz- und Unterhaltungsmusik. Bis heute ist sie sich und ihrer Musik treu geblieben. Gerade hat sie ihre neue Single bei "Immer wieder sonntags" in der ARD vorgestellt.

Die dienstälteste MDR-Fernsehmoderatorin

Zum 30-jährigen Bühnenjubiläum im vergangenen Jahr hat Uta Bresan ihre "Lieblingsschlager" veröffentlicht. Uta Bresan ist die dienstälteste MDR-Fernsehmoderatorin. Seit über 25 Jahren moderiert sie die beliebte Sendung "Tierisch tierisch", in der sie in Tierheime geht und alles daran setzt, Tieren ein neues Zuhause zu geben. In all den Jahren konnten über 8.000 Tiere vermittelt werden. Wie entsteht diese Sendung und welche Pannen gab es schon bei den Dreharbeiten? Das wollten wir von Uta Bresan wissen.

Seit 15 Jahren moderiert Uta Bresan "Musik für Sie". Ob und wie es mit dieser Sendung jetzt während der Corona-Krise weitergeht, hat Uta Bresan verraten. "Ich bin mit Herz und Seele dabei", sagt die 55-Jährige und moderieren macht ihr genauso viel Spaß wie das Singen.

"Ich mag mein Dresden",

sagt Uta Bresan, die in Dresden geboren wurde und bis heute als Dresdnerin glücklich ist. Mit ihrer Familie wohnt sie in der Nähe der Dresdner Heide. Auch wenn ihr Heimat sehr wichtig ist, liebt sie das Reisen. Wie geht es ihr mit den derzeitigen Reisebeschränkungen und hat sie einen Sommerurlaub geplant? Wohin würde sie gern verreisen, wenn es wieder möglich ist und worauf freut sie sich, wenn Corona vorbei ist? Wie klappt es momentan mit ihren Kindern mit "Schule Zuhause"? Über all das haben mit der sympathischen Sächsin gesprochen.