Ticker

Mittwoch | 24.11.2021 | 19:00 Uhr

Fussball Regionalliga Nordost

FC Carl Zeiss Jena 2:1 (1:0) VfB Auerbach

Statistik

Tore

1:0 Hehne (24.)
1:1 Fragkos (86.)
2:1 Hajrulla (88.)

FC Carl Zeiss Jena

Sedlak - Stauffer, Hehne, Halili, Lange - Schau, Bürger - Hoppe, Oesterhelweg (74. Bergmann), Krauß (82. Hajrulla) - Dedidis (82. Eisele)

VfB Auerbach

Schlosser - Kubitz, Giaouplari (46. Almansori), Sieber, Weiß - Schmidt (73. Seidel L.), Lovric - Bochmann (55. Fragkos), Brejcha, Osse (73. Kepl) - Zimmermann

Zuschauer

1

Gelb

Giaouplari, Schmidt (alle, VfB);
Trainer Patz (FCC)

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Carl Zeiss hat sich nach einem späten Ausgleich noch zum 2:1-Heimsieg gegen Auerbach gezittert. Jena begann mit fünf Änderungen in der Startelf, darunter der Torwartwechsel von Sedlak auf Müller. Trotzdem war der FCC zu hektisch und ungenau. Nur bei Standards wurde es gefährlich, Hehne staubte dabei zum 1:0 (24.) ab. Der VfB schockte Jena nach einem Halili- Patzer durch das Tor von Fragkos (86.). Doch Jena schlug zurück, als Hajrulla (88.) einen Abpraller wieder nach Ecke gerade so hinter die Linie drückte. Die Parade von Schlosser war knapp dahinter.

Abpfiff

Schluss in Jena! Mit einem schwachen Auftritt zittert sich der FCC zu einem 2:1-Heimsieg gegen Auerbach. Die Gäste schockten die Thüringer nach einem Halili-Patzer durch das Tor von Fragkos (86.) spät. Doch Jena schlug nochmal zurück, als Hajrulla (88.) einen Abpraller gerade so hinter die Linie drückte. Die Parade von Schlosser war knapp dahinter.

90' Auerbach kommt nochmal

Die Gäste versuchen Standards rauszuholen und weit aufzurücken.

90' Schlosser pariert...

einen Bürger-Freistoß!

89' Tor CZ Jena!

Nur zwei Minuten später schlägt Jena zurück! Hehne trifft wieder den Pfosten nach Ecke, der Ball prallt zu Hajrulla, der nachschießt und Keeper Schlosser rettet wohl knapp hinter der Linie. Tendenziell die richtige Entscheidung, dass er drin war.

87' Schau trifft den Pfosten

Am Strafraum fällt der Ball runter und Schau haut ihn an den Pfosten!

86' Tor Auerbach!

Unfassbar - Auerbach rastet aus! Jenas Halili verliert hinten den Ball und Fragkos schiebt den Ball ganz cool ins lange Eck. Wahnsinn!

84' Fallrückzieher für Hajrulla

Da weckt er immerhin alle auf, die fast eingeschlafen wären. Hajrulla setzt zum Fallrückzieher an und schießt fast 15 Meter am Auerbacher Tor vorbei.

82' Wechsel CZ Jena

Eisele für Dedidis

81' Wechsel CZ Jena

Hajrulla für Krauß

81' Jena zu umständlich

Es passiert hier wirklich kaum noch was. Ein spielerisch ganz dünner Auftritt von Carl Zeiss. Da ist vorn alles zu umständlich. Auerbach kommt wohl immer mal leicht in Richtung Tor. Da steht Jena aber gut und deshalb läuft derzeit alles auf den 1:0-Arbeitssieg hinaus.

76' Wechsel CZ Jena

Bergmann für Oesterhelweg

75' Wechsel Auerbach

L. Seidel für Schmidt

73' Wechsel Auerbach

Kepl für Osse

73' Sieber blockt Krauß

Da war der FCC mal wieder fast durch. Aber Krauß wird von Sieber vorm Abschluss geblockt...

65' Auerbach mit mehr Standards

Der VfB tut sich nach vorn schwer, aber die Vogtländer erarbeiten sich wieder mehr Standards. Vielleicht geht darüber etwas. Denn Jena sieht mental noch nicht sattelfest aus.

63' Gelbe Karte CZ Jena

Trainer Patz sieht den Karton, weil er sich über Auerbachs Einwurf beschwert, dass dieser zu weit vorn ausgeführt worden wäre. Kleinigkeiten...

63' Falscher Einwurf

Das steht irgendwie sinnbildlich für die Qualität der Partie, dass der FCC hier selbst einen Einwurf zurückgepfiffen bekommt.

61' Schwache Nummer hier

Von Jena kommt offensiv immer noch sehr wenig aus dem Spiel heraus. Die großen Chancen resultierten ja alle aus Standards. Auerbach kämpft sich wohl mehr ins Mittelfeld, hat aber keine Mittel nach vorn.

59' Wechsel Auerbach

Fragkos für Bochmann

57' Mega-Chance für Jena

Nach einem Eckball kommt Halili auf der Fünf-Meter-Raum-Linie zum Abschluss, aber nagelt den Ball über die Kiste.

49' Krauß frei durch...

Der FCC-Rechtsaußen ist auf seiner Seite ganz blank und versucht über Keeper Schlosser zu heben. Aber das Ding geht deutlich neben den kurzen Pfosten.

46' Es geht weiter...

46' Wechsel Auerbach

Almansori kommt für den verletzten Giaouplari, der vorn und hinten einer der Aktivposten beim VfB war. Eine klare Schwächung.

Förster teilt in der Pause aus

"Die Jungs müssen jetzt mal zeigen, dass sie das Geld wert sind, was sie verdienen."

Halbzeit

Jena führt trotz viel Stückwerk im Angriff verdient 1:0. Hehne staubte bei einem Standard zum 1:0 (24.) ab, hätte selbst nach einem Eckball ebenfalls aus Kurzdistanz nachlegen können (42.). Giaouplari hat aber auch einen Riesen für Auerbach und verpasste den überraschenden Ausgleich (33.). Der FCC muss also aufpassen und aufs 2:0 gehen.

44' Gelbe Karte Auerbach

Schmidt sieht zurecht für ein Mittelfeld-Foul gelb!

43' Plötzlich zieht Jena an!

Kaum war's gesagt, dass das hier nicht wirklich viel ist, kommt der FCC doch nochmal mehr auf.

42' Pfosten

Hehne macht fast den Doppelpack perfekt. Aber köpft nach einer Ecke aus kurzer Distanz bei halbleerem Tor nur an den Pfosten. Da war mehr drin.

42' Krauß rechts durch

Überraschend setzt sich Krauß mal rechts durch. In der Mitte klärt Bochmann für den VfB.

41' Jena kommt nicht durch

Nach wie vor ist das hier kein wirklicher Leckerbissen. Beim FCC ist vieles Stückwerk, im vordersten Angriffsdrittel kommen maximal drei Pässe nacheinander an. Dann kann man höchstens hoffen, dass Auerbach selbst eine Einladung schickt.

38' Verletzungspause Bürger

Der FCC-Mittelfeldmann sitzt auf dem Rasen und hält sich das rechte Sprunggelenk, nachdem Schmidt ihn umgeräumt hatte. Aber auch bei ihm geht's weiter.

34' Fast der Ausgleich!

Giaouplari kann sich die Kugel nach einem Eckball zurechtlegen, zielt aber zu genau auf Sedlak. Das war eine Riesenchance 13 Meter relativ zentral vorm Tor.

33' Jetzt mal wieder Auerbach

Jena hat den Faden wieder etwas verloren, der VfB kämpft sich rein und holt vorne ein paar Standards raus.

29' Giaouplari-Freistoß...

Aus 30 Metern haut der Innenverteidiger des VfB einfach drauf und der Ball fliegt relativ knapp am kurzen Pfosten vorbei.

25' Fast die VfB-Antwort

Plötzlich hat Auerbach direkt nach dem Anstoß viel Platz, aber der Schuss geht drüber.

25' Tor CZ Jena!

Aus dem Nichts schlägt Jena zu! Nach einem Standard kommt der Ball nochmal vor die Kiste, ein Auerbacher fällt im Strafraum und urplötzlich steht Hehne hinten ganz frei und schiebt zum 1:0 ein. Ein ganz einfaches Tor.

23' FCC weiter zu ungenau

Jena zieht wohl das Tempo an, aber im letzten Drittel ist das gerade, wenn es mal schneller wird, alles noch zu ungenau.

18' Behandlungspause

Johann Weiß sitzt gerade im Mittelfeld und wird an der rechten Wade behandelt, es sieht aber gut aus, dass es für ihn weitergeht.

16' Oesterhelweg-Freistoß...

aber da fehlt ein halber Meter, der Ball fliegt vorbei.

15' Noch keine Ordnung im Spiel

Eben hat Jena erstmals einen Ball mit scharfem Angriffspressing erobert, sonst ist das bisher sehr ungeordnet und sehr unruhig hier - und zwar auf beiden Seiten. Man merkt den Teams an, dass sie nicht vor Selbstvertrauen strotzen.

9' Auch Auerbach mal im Angriff

Da war die linke Seite beim FCC ziemlich blank, der VfB kommt zum ersten schwungvollen Angriff. Ein Kopfball trudelt am Ende aber am kurzen Pfosten vorbei.

8' Krauß hat den ersten Riesen

Jena mit dem ersten gefährlichen Angriff, aber Krauß wird beim Versuch des Abschlusses geblockt.

6' Gelbe Karte Auerbach

Giaouplari holt sich mit einer heftigen Grätsche auf der linken Seite die frühe Verwarnung. Hart, aber auf jeden Fall auch vertretbar.

5' Hektischer Beginn

Erster Freistoß für Jena in Tornähe

1' Anpfiff

Fünf Personalwechsel beim FCC

Jenas Trainer Andreas tauscht nach der 1:4-Blamage bei TeBe die Hälfte des Teams aus: Neben dem Torwartwechsel müssen Strietzel, Slamar, Bergmann und Eisele weichen. Neu sind Bürger, Dedidis, Hoppe und Halili. Mal schauen, wie sich die Jungs genau auf dem Feld verteilen. Vor allem die Abwehr wird ordentlich durcheinander gerüttelt.

Köhler mit nur einer Änderung

Bei Auerbach ersetzt Maximilian Schmidt den verletzten Eric Stiller, sonst bleibt alles beim Alten. Auch Johann Weiß links hinten darf wieder ran, obwohl er in Chemnitz einen rabenschwarzen Tag erwischte.

Torwartwechsel beim FCC

Jenas Eigengewächs Lukas Sedlak steht heute überraschend im Tor und erhält den Vorzug vorm bisherigen Stammkeeper Tom Müller. Ein erstes deutliches Zeichen, das Trainer Patz hiermit setzt.

Nächste Packung für Auerbach?

Wenn der VfB kommt, kann sich der Gegner schon vorher auf viele Torjubel einstellen. Auerbach hat diese Saison 34 Gegentore auswärts kassiert - ist die absolute Schießbude auf fremdem Platz. Am Samstag setzte es ein 1:5 in Chemnitz.

FCC-Torjäger fehlt gesperrt

Maximilian Wolfram sah bei TeBe Berlin zudem die rote Karte, weil er mit hohem Bein den Gegner am Kopf erwischte. Der siebenfache Torschütze in dieser Saison verpasst den Nachholer damit.

Carl Zeiss hart gelandet

Jena hat bei TeBe Berlin am Wochenende ein böse Bruchlandung hingelegt. Nach dem Stotter- Saisonstart sah es einige Zeit so aus, als könnte der FCC ins Aufstiegsrennen ernsthaft eingreifen. Nach der letzten Niederlage muss man das in Frage stellen. Gegen Auerbach jedenfalls ist eine dringende Reaktion vonnöten.

Hallo und Herzlich Willkommen

Das ist der Liveticker zum Regionalliga-Nachholer zwischen Carl Zeiss Jena und dem VfB Auerbach.