Ticker

Montag | 29.11.2021 | 19:00 Uhr

Fussball 3. Liga

Türkgücü München 2:2 (1:1) FSV Zwickau

Statistik

Tore

0:1 Gomez (32.), 1:1 Sararer (43.),
1:2 Gomez (53.), 2:2 Reinthaler
(88./ET)

Türkgücü München

Vollath - Kusic, Sorge, Rieder - Barry (82. Hottmann), Irving, Chato (73. Römling), Scepanik (73. Tosun) - Sararer - Vrenezi (55. Türpitz), Sliskovic

FSV Zwickau

Kamenz - Göbel, Nkansah, Reinthaler, Coskun - Hauptmann, Möker (85. Frick), Jansen, Starke (60. Horn) - Baumann (60. König), Gomez (73. Lokotsch)

Gelb

Hauptmann, Irving

Ticker

Zusammenfassung

Der FSV Zwickau hat zwar seinen Rekord von neun ungeschlagenen Partien in der 3. Liga eingestellt, das 2:2 am Montag bei Türkgücü München hinterlässt dennoch eine gewisse Enttäuschung, denn die Sachsen lagen bis kurz vor dem Ende vorne. Dann konnte die Abwehr Joker Hottmann nicht halten, dessen Flanke bugsierte Reinthaler ins eigene Gehäuse (88.). Zuvor hatte Johan Gomez mit einem Doppelpack die Gäste gleich zweimal in Führung gebracht (32./53.). Sararer war noch in Halbzeit 1 das 1:1 gelungen (43.). Türkgücü vergab vor, Zwickau nach der Pause einige Chancen. Deshalb hätte man den Sack auch zumachen können.

O-Ton Lenk 2

"Und dass dann bei den Temperaturen und Witterungsbedingungen einmal einer durchrutschen kann, ich glaube, da müssen wir uns an die eigene Nase fassen, dass es nicht drei Punkte geworden sind. Ich glaube, über die 90 Minuten hätten wir den Sieg verdient gehabt."

O-Ton Lenk 1

Robin Lenk (Trainer FSV Zwickau): "Gefühlt sind das jetzt erst einmal zwei verlorene Punkte. Wenn man lange 2:1 führt, dann auch das 3:1 machen kann, das spielen wir unsauber aus ..."

O-Ton Kayabunar

Alper Kayabunar (Interimstrainer Türkgücü): "Wir hätten gerne gewonnen, aber wenn Du bis zur 85. Minute glaube ich, hinten liegst, und dann noch ein Tor machst, bist Du schon froh über den Punkt. Wir haben die Niederlagenserie gestoppt, das war auch wichtig. Im Endeffekt freuen wir uns über den Punkt."

Rekord eingestellt

Immerhin aber: Zwickau hat seinen Drittliga-Rekord von neun Partien ohne Niederlage eingestellt. Und auch Robin Lenk bleibt als Cheftrainer auch beim vierten Spiel ohne Niederlage.

Abpfiff

Ende in München: Der FSV muss sich durch einen späten Gegentreffer mit einem 2:2 bei Türkgücü begnügen.

90.+2

Reinthaler köpft die Ecke klar drüber!

90.+1

Es geht jetzt noch ein Mal hin und her. Königs Schuss bleibt hängen. Aber noch eine Ecke für den FSV.

90' Nachspielzeit

Zwei Minuten.

89' 2:2

Hottmann tankt sich links durch, Nkansah kann ihn nicht halten, seine Flanke in die Mitte fälscht Reinthaler mit einer Bogenlampe ins eigene Tor ab.

88' Tor Türkgücü München!

Da ist doch noch der Ausgleich. Reinthaler mit einem Eigentor.

87'

Göbel knallt aus 18 Metern im Schneegestöber drüber.

85' Wechsel FSV Zwickau

Urgestein Frick für Möker.

84'

Türkgücü macht nun mehr Druck, aber es ist nur selten zwingend.

82' Wechsel Türkgücü München

Hottmann für Barry.

81'

Barry hat Platz und zieht aus 18 Metern halbrechts ab - klar am FSV- Kasten vorbei.

79' Konter

Stattdessen kontert Türkgücü - und Nkansah muss da Kopf und Kragen gegen Sararer riskieren. Da gewinnt er das Duell mit Glück und Geschick, ein Einsatz am Rande.

78' Große Chance FSV

Nach einem schönen flachen Pass Richtung Elfmeterpunkt kann Horn hier das 3:1 erzielen, aber der Zwickauer lässt den Ball erst einmal viel zu weit wegspringen - dann klärt ein Münchner! Richtig verdaddelt!

73' Wechsel Türkgücü München

Tosun für Scepanik.

73' Wechsel Türkgücü München

Römling für Chato.

76'

Eine Ecke der Gastgeber von rechts kann Zwickau abwehren.

73' Wechsel FSV Zwickau

Lokotsch für Gomez.

73'

Wenn Gomez trifft, dann gewann der FSV. Zweimal war das zuvor der Fall. Einmal auch gegen den anderen Münchner Verein.

70'

Nach einer Rechtsflanke kommt Gomez wieder zum Abschluss - drüber.

70'

Lenk feuert seine Jungs an.

66' Gelbe Karte Türkgücü München

Für Irving nach einem Foul im Mittelfeld.

65' Chance Türkgücü

Nach einer Ecke von rechts köpft Nkansah knapp am eigenen Kasten vorbei.

60' Wechsel FSV Zwickau

Horn für Starke.

60' Wechsel FSV Zwickau

König für Baumann.

60'

Nach Rückstand hat Türkgücü übrigens in dieser Saison noch nicht gepunktet.

58' Chance FSV

Nach Göbel-Flanke kann Baumann volley abziehen - vorbei. Aus nur fünf Metern ... da hätte er fast seinen fünften Treffer in Folge erzielt.

55' Wechsel Türkgücü München

Der Ex-Chemnitzer und Ex-Magdeburger Türpitz kommt für Vrenezi.

54' 1:2

Nach einem langen Schlag aus dem Mittelfeld verschätzt sich ausgerechnet der Ex-Zwickauer Sorge, ein bisschen im Schulz-Stil (BVB) - Gomez nimmt die Kugel schön an und zieht den Ball dann ins linke, untere Eck.

53' Tor FSV Zwickau!

Wieder Gomez! Führung für die Gäste!

51'

Zwickau mit Platz und Tempo nach vorne, aber der Pass nach links auf Starke gerät zu ungenau.

49'

Starke kommt nicht mehr an den Ball, trifft dann den Ex-Zwickauer Sorge relativ heftig. Der lange Sorge war drei Jahre beim FSV, der gebürtige Leipziger kam aber nur auf 21 Partien im FSV-Dress.

48'

Auch Göbel schaut nach einem Zweikampf an der Außenlinie mal nach dem Rechten in Sachen Fuß.

47'

Nkansah nach einem langen Bein eines Münchners leicht angeschlagen.

46' 2.Hälfte

Es geht weiter.

Halbzeit

Pause im Olympiastadion: Die Serie des FSV hält. 1:1. Nach Gomez- Führung kassierte Zwickau aber noch kurz vor der Pause den Ausgleich. Und hatte dann auch noch Glück, dass es nicht sogar 1:2 heißt.

45.+1 Fast das 2:1

Nach einer guten Kombination und einer Linksflanke von Scepanik haut Nkansah mehr oder weniger über den Ball - aber Sliskovic schiebt die Kugel rechts vorbei, da war er wohl auch überrascht! Da traf er den Ball auch kaum.

45' Nachspielzeit

Eine Minute.

44' Gelbe Karte FSV Zwickau

Für Hauptmann. Nach einem Foul an Sararer.

44'

Erst das zweite Saisontor des Mannes, der vor allem in der Hinrunde der vergangenen Saison auftrumpte. Unter dem heutigen Dynamo-Trainer Schmidt. In dieser Saison kommt er erst auf zwei Tore und zwei Vorlagen.

43' 1:1

Nach einem Traumpass von Irving schippt Sararer die Kugel über Keeper Kamenz.

43' Tor Türkgücü München!

Ausgleich für die Gastgeber.

43'

Einen Türkgücü-Freistoß von rechts kann Zwickau abwehren.

42'

Danach werten beide das Duell noch im Plausch Kopf an Kopf aus.

41' Reicht nicht

Sararer im Zweikampf gegen Nkansah. Der geht da schon mit dem Arm hin, dann fällt der Münchner im Strafraum. Es geht weiter.

37'

Da hat der Standardspezialist Göbel wieder einmal zugeschlagen. Er ist hier heute Abend rechts und links zu finden.

36' Jubel

Ein paar FSV-Fans sind da. Sie freuen sich. Warme Gedanken im kalten Olympiastadion.

34'

Zwickau nutzt hier seine erste richtige Chance gleich aus: Gomez war da hellwach. Das dritte Saisontor des ehemaligen U20- Nationalspielers der USA.

33' 0:1

Göbel flankt von links, Vollath kann nur abklatschen und Gomez steht frei und drückt die Kugel in den Winkel.

32' Tor FSV Zwickau!

Führung für die Sachsen: Gomez trifft!

29'

Offensiv tut sich der FSV gerade schwer. Es gibt hohe Bälle, aber fast keine Kombinationen.

27'

Die Zwickauer haben in dieser Saison ganze drei Mal verloren. Eine sehr starke Bilanz. 15 Partien haben sie ja schon absolviert.

26'

"Nicht zu passiv sein", ruft Robin Lenk.

24'

Eine Göbel-Flanke sorgt da schon für mehr Unruhe. Aber kein Zwickauer kommt da wirklich zum Abschluss.

24'

Gomez holt eine Ecke heraus, die eigentlich keine war. Die bringt nichts ein.

23' Nächste Chance

Barry über rechts gegen Coskun, dann der Versuch den Ball ins lange Eck zu schieben - knapp vorbei.

22'

Jetzt die ersten Sequenzen, wo Zwickau sich etwas tiefer platziert.

18' Riesenchance Türkgücü

Das hätte das 1:0 für die Gastgeber sein müssen: Nach Vrenezi-Flanke von links köpft Barry aus fünf Metern völlig frei links vorbei! Durchatmen beim FSV!

17'

Da ging es schnell über rechts: Sararer zieht dann ab von der Strafraumgrenze halbrechts, aber diesmal passt Kamenz auf.

13' Chance FSV

Nach einem Doppelkopfball zieht Starke von halblinks ab - Vollath hat aber keine besondere Mühe. Der Nationalspieler von Namibia hatte sich da schön frei gelaufen.

12' Aufgepasst

Hauptmann läuft Sararer ab, der war da mit Tempo Richtung FSV-Tor unterwegs. Aber: Die Kugel wurde ihn zuvor mit der Hand vorgelegt. Zum Glück brachte das nichts ein.

9'

Zwickau mit dem nächsten langen Ball, der aber zur Beute des Keepers Vollath wird.

9'

Es bleibt dabei. Zwickau in Ballbesitz, der Ball ist heute übrigens orange. Auch wenn der Rasen, dank der neuen Heizung, grün ist.

7' Zweiter Einsatz

Für Matti Kamenz nach dem 1:1 in Mannheim. Der 23-jährige gebürtige Spremberger kam 2018 von Energie Cottbus, wo er ausgebildet worden ist.

5'

Viel Ballbesitz beim FSV. Ein Fehlpass von Göbel nun auf die linke Seite.

4'

Zwei riesige Plakate auf der leeren Gegengeraden. Es hat schon etwas von Geisterspiel-Atmosphäre.

4'

Robin Lenk in einer kurzen Hose, er scheint das Weiß rund um den Rasen zu ignorieren ... immerhin aber auch lange Ärmel ...

4'

Zwickau in grau, München in rot. Robin Lenk in kurz ...

1' Anpfiff

Es geht los.

Kontakt

Es gab vor der Partie im Bus noch Kontakt zwischen Enochs und Lenk.

Ungeschlagen

Dabei blieb er ungeschlagen. Es hieß 2:2 bei Arminia Bielefeld, 1:1 in Braunschweig und 3:1 gegen den 1. FC Nürnberg.

Debüt für den FSV

Sein Gegenüber ist mit Robin Lenk ja ebenfalls der sonstige Co-Trainer. Der debütiert als Zwickauer Chef, war aber schon in Diensten von Erzgebirge Aue 3x im Einsatz als Chef.

Debüt am Geburtstag

Alper Kayabunar feiert als Cheftrainer von Türkgücü sein Debüt - und das an seinem 36. Geburtstag.

Rekord

Für den FSV geht es heute Abend um die Einstellung des eigenen Drittliga-Rekords von neun ungeschlagenen Partien. Das gab es schon einmal in der Rückrunde der Saison 2016/2017.

Vier Wechsel auch bei den Gastgebern: Irving, Kusic, Chato und Scepanik für Tosun, Kehl-Gomez, Gorzel und Kuhn.

Vier Änderungen

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Havelse gibt es vier Änderungen bei den Sachsen: Kamenz, Coskun, Starke und Hauptmann rein. Raus: Brinkies, Butzen, Schikora und Könnecke.

Als Kapitän fungiert Verteidiger Steffen Nkansah.

FSV ohne Brinkies und König

Nicht nur Trainer Joe Enochs, auch Sturmtank Ronny König und Torwart Johannes Brinkies fehlen heute dem FSV. König sitzt zumindest auf der Bank. Für Brinkies steht Matti Kamenz im Kasten.

Robin Lenk

Als Robin Lenk Ende Mai 2020 beim FSV anheuerte sagte Joe Enochs: "Er sorgt für neue Impulse, ist für Abläufe zuständig. Zum Beispiel wie wir Standards verteidigen. Außerdem sorgt er mit für eine sehr positive Ansprache an das Team."

Tabelle

Nach den Ergebnisse vom Wochenende stehen beide knapp über dem Strich: Zwickau als Fünfzehnter, Türkgücü auf Position 16. Der FSV hat aber zwei Partien weniger, die Münchner ein Spiel.

OIympiastadion

Die Partie steigt im altehrwürdigen Olympiastadion von 1972. Nach dem Einbau der Rasenheizung soll es der endgültige Heimort von Türkgücü werden. Zuvor spielten sie auch im Stadion an der Grünwalder Straße.

Ohne Enochs

Trainer Joe Enochs fehlt am Montag. Das steht bereits am Wochenende fest. Robin Lenk wird ihn ersetzen. Beide haben ohnehin einen sehr engen Draht derzeit.

Brinkies krank

Wie der FSV am Freitag mitteilte, ist Torwart Johannes Brinkies erkrankt. Er könnte am Montag ausfallen.

Nach seiner Corona-Erkrankung ist Ronny König am Freitag wieder ins Training eingestiegen. Er könnte am Montag also wieder dabei sein. Falls er nicht so viel Substanz verloren hat.

Bangen um Enochs

Wegen seiner Corona-Erkrankung bangt der FSV noch um Trainer Joe Enochs.

Hallo

und herzlich willkommen zum Drittliga- Spiel des FSV Zwickau bei Türkgücü München. Am Montag um 19:00 Uhr geht es los.