Ticker

Sonnabend | 29.08.2020 | 16:00 Uhr

Fussball Regionalliga Nordost

BSG Chemie Leipzig 1:1 (0:0) Hertha BSC II

Statistik

Tore

0:1 Kiprit (52.), 1:1 Mvibudulu (80.)

BSG Chemie Leipzig

Bellot - Wajer, Karau, Halili, Wendt - Nikolajewski (78. Reinhard), Wendschuch (78. Kirstein), Keßler, Fassbender (58. Surek) - Mvibudulu, Petracek (74. Luis)

Hertha BSC II

Körber - Fuchs, Baak, Rekik, Dirkner (46. Cubukcu) - Dardai, Covic - Kahraman, Michelbrink (64. Storm) - Kiprit, Werthmüller (64. Aksakal)

Zuschauer

1.000

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Nach dem famosen Start mit zwei Siegen hat die BSG Chemie gegen Hertha BSC II, einem der Staffelfavoriten, zuhause ein 1:1 geholt. Die jungen Berliner hielten sich nicht lange bei der Vorrede auf und forcierten sofort das Tempo. Chemie stand dichtgestaffelt und überstand die Druckphasen der Berliner schadlos. Petracek hatte kurz vor der Pause nach tollem Sololauf sogar die Chance zum 1:0, letztlich war sein Schuss aber zu harmlos. Nach dem Wechsel war die BSG einmal unaufmerksam und fing sich durch Kiprit das 0:1 (52.) ein. Der Weckruf. Jetzt gerieten die Berliner unter Druck. In der 80. Minute belohnten sich die Jagatic- Schützlinge mit dem Ausgleich. Nach einem feinen Angriff setzte sich Kessler rechts durch, seine Eingabe erwischte Mvibudulu und vollendete.

Abpfiff / Endstand 1:1

Der 0:1-Rückstand für Chemie kurz nach der Pause war wie ein Weckruf. Nun legten die Leutzscher ihre Abwehrhaltung ab und bestimmten plötzlich das Spiel. Nach etlichen Möglichkeiten war Mvibudulu zur Stelle und netzte zum 1:1 ein.

90+1 Freistoß BSG

Freistoß für die Chemiker, Berlins Fuchs kann abräumen.

90' Zugabe

Die Nachspielzeit läuft.

89' Surek-Schuss

Surek mit dem Abschluss, jedoch ungefährlich. Das machen die Chemiker aber goldrichtig - immer die Herthaner beschäftigen.

86' Kiprit knapp vorbei

Puh, durchatmen. Der Freistoß von Kiprit aus 25 m fliegt hauchzart am linken Pfosten des Chemie-Gehäuses vorbei.

85' Chemie klärt

Chemie schlägt alles raus, was nach hinten kommt. Spannende Schlussphase.

80' Tor BSG Chemie Leipzig! 1:1

Da haben sie es wunderbar zu Ende gespielt. Kessler setzt sich rechts traumhaft durch, seine Eingabe erwischt Mvibudulu und vollendet zum 1:1. Hochverdient für die Jagatic- Schützlinge.

78' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Reinhard kommt für Nikolajewski.

78' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Kirstein kommt für Wendschuch.

75' Gibt's noch das 1:1?

Noch eine Viertelstunde. Gelingt den Chemikern noch der Ausgleich? Das Powerplay hat viel Kraft gekostet.

77' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Luis kommt für Petracek.

73' Surek-Flanke abgewehrt

Von den Neuendorf-Schützlingen kommt derzeit fast gar nichts. Eckstoß Chemie durch Surek. Die Flanke kommt gut, aber abgewehrt.

71' Chemie drückt

Noch haben die Leutzscher ordentlich Zeit, hier noch etwas zu reißen. Chemie beherrscht das Mittelfeld.

69' Gelbe Karte Hertha BSC II

Karte für Kahraman.

68' Foul Wajer

Wajer trifft den Unterschenkel von Fuchs, aber keine Karte.

64' Wechsel Hertha BSC II

Aksakal kommt für Werthmüller.

64' Wechsel Hertha BSC II

Storm kommt für Michelbrink.

63' Möglichkeit Petracek

Petracek in guter Schussposition, am Ende streich die Kugel um drei Meter links vorbei.

62' Chemie powert

Das Spiel hat sich nach Anteilen gedreht. Nach dem Rückstand powert Chemie, Hertha steht hinten.

61' Foul an Wendt

Jetzt drücken die Hausherren. Wendt wird im Strafraum gefoult - kein Pfiff.

59' Gelbe Karte Hertha BSC II

Karte für Werthmüller.

58' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Surek kommt für Fassbender.

57' Chemie muss kommen.

Chemie muss öffnen, was bleibt auch anderes übrig. Jetzt wird das Ganze richtig attraktiv, die BSG beschäftigt die Gäste.

55' Fassbender geblockt

Fassbender ist durch, schließlich wird der Ball abgeblockt. Das Spiel wird attraktiver.

52' Tor Hertha BSC II! 0:1

Chemie liegt hinten. Michelbrink tankt sich an der Grundlinie an Fassbender vorbei. Der Ball kommt zu Kiprit, der eiskalt vollendet.

51' Bellot sicher

Weite Flanke in die Spitze, da steht aber kein Berliner. Bellot kann sicher aufnehmen.

49' Gleiches Bild...

..Chemie geht konsequent zu Werke, Hertha mit mehr Ballbesitz.

46' Wechsel Hertha BSC II

Cubukcu kommt für Dirkner.

46' Es geht weiter

Anpfiff zu den zweiten 45 Minuten. Hertha hat einmal gewechselt.

Halbzeit

Pause in Leutzsch. Die Fans feiern das 0:0. Schwer erkämpft, denn die Herthaner bauen unglaublichen Druck aus. Noch hält das Chemie-Bollwerk. Die BSG lauert auf Konter, der von Petracek hätte fast gesessen.

44' Petracek mit der Riesenchance

Brandgefährlicher Konter der Leutzscher. Petracek läuft und läuft, sein Abschluss ist dann aber zu harmlos. Körber fängt die Kugel. Beste Chance für Chemie.

43' Chemie klärt

Gefährliche Freistoß-Position für die Berliner aus dem Halbfeld. Dardai an den zweiten Pfosten, Chemie klärt.

42' Chemie wartet ab

Die Berliner sind genervt, weil die Chemiker felsenfest in ihrer Hälfte stehen bleiben. Die BSG lässt sich nicht locken, bisher die richtige Marschroute.

40' Freistoß Hertha...

...Die Flanke schwebt herein. Baak kann den Ball nicht drücken, Chemie- Abwehrspieler Halili ist noch mit dem Scheitel dran und irritiert damit den Berliner.

35' Chemie lauert

Es bleibt dabei. Die Grün-Weißen erwarten die Hertha-Kicker an der Mittellinie und versuchen, Konter zu setzen.

30' Chance Chemie

Jetzt sind die Chemiker hellwach. Wajer wurschtelt sich an der Seitenlinie an einem Berliner vorbei, seine Eingabe können die Leutzscher aber nicht verwerten.

28' Zu lang für Petracek

Wendt schickt Petracek, das war aber eine Feuerwehrvorgabe. Die konnte der Chemie-Stürmer nicht erreichen.

27' Ecke Hertha

Bringt aber nichts ein, die Leutzscher können erst einmal durchatmen. Noch hält die Null.

25' Chemie in der Abwehr

Zurzeit überlässt Chemie den Gästen komplett die eigene Hälfte. Ein ganz schweres Spiel für die Leutzscher gegen wieseflinke Berliner.

23' Berliner attackieren

Die Berliner attackieren früh, nun kann sich aber Chemie befreien. Der Pass in die Spitze kommt jedoch nicht an.

21' Wendt-Freistoß verpufft

Petracek gefoult von Baak. Freistoß für die BSG: Wendt übernimmt, die Flanke misslingt ihm aber völlig. Chance verpufft.

18' Fassbender verliert den Ball

Jetzt geht die Post ab. Mvibudulu schickt Fassbender, der versucht den Ball zu kontrollieren, fällt aber kurz vor dem 16er. Kein Pfiff.

13' Sturmlauf Mvibudulu

Mvibudule mit einem Nadelstich. Der Lok-Zugang mit einem tollen Lauf Richtung Berliner Tor, schließlich bleibt er an einem Hertha-Spieler hängen.

12' Vorteil Hertha

Ein temporeiches Spiel bis dahin mit Vorteilen für die Berliner.

11' Abseits Petracek

Chemie im gegnerischen Strafraum. Aber Petracek steht im Abseits.

9' Chance Hertha

Nächste Möglichkeit für die Berliner. Kiprit befördert das Leder am Chemie- Kasten vorbei.

8' Chance Baak

Die erste große Chance im Spiel hat die Hertha. Baak steht frei und schaufelt das Spielgerät links vorbei.

6' Fassbender treibt den Ball

Fassbender kommt mit Tempo über rechts, seine Eingabe findet aber keinen Mitspieler.

5' Dardai im 16er

Berlins Dardai im Chemie-Strafraum. Sofort sind drei BSG-Spieler bei ihm und klären.

2' Freistoß Chemie...

...kurz nach dem Mittelkreis. Wajer bringt die Kugel nach vorn, Hertha- Keeper Körber pflückt das Leder problemlos runter.

1' Anpfiff

Das Spiel im AKS läuft. Die Gäste in Blau-Weiß, Chemie ganz in Grün.

Spieler auf dem Feld

Die Hertha-Spieler sind schon auf dem Feld. Jetzt kommen auch die Chemiker, die frenetisch von den 1.000 Fans begrüßt werden.

Chemie: Wendt für Boltze

Never change a winning team: Chemie- Trainer Miroslav Jagatic nimmt im Gegensatz zum 3:1 bei Tennis Borussia in der Startaufstellung nur eine Veränderung vor: Für den verletzten Benjamin Boltze spielt Philipp Wendt von Anfang an.

Referee und Assistenten

Geleitet wird die Partie von Henry Müller. Ihm zur Seite stehen Florian Butterich und Marcel Riemer.

Willkommen im Alfred-Kunze-Sport

Chemie Leipzig empfängt ab 16 Uhr mit Hertha BSC II einen der Staffelfavoriten. 1.000 Zuschauer sind nach dem Hygienekonzept zugelassen.

Bilanz spricht für Hertha

Dreimal standen sich nach der Neugründung der BSG Chemie die Mannschaften in der vierten Liga gegenüber. Die Bilanz spricht eindeutig für die jungen Berliner, die drei Siege (10:1 Tore) einfuhren.

"Zecke" Neuendorf am Ruder

Wie üblich zählen die Hertha-Bubis zum Favoritenkreis in der Regionalliga Nordost. Trainer Andreas "Zecke" Neuendorf hat eine schlagkräftige Mannschaft zusammen, die zumeist aus dem alten Kader besteht. Dazu gekommen sind zwei Neuzugänge und vier U19-Hertha- Spieler.

Boltze wird der BSG fehlen

Verpassen wird die Begegnung Chemie- Spieler Benjamin Boltze. Der 34- Jährige bekam im TeBe-Spiel (3:1) die Kugel unglücklich aufs Ohr und zog sich einen Riss im Trommelfell zu. Damit dürfte er den Leutzschern drei Wochen fehlen.

Spitzenduell Chemie - Hertha II

Die Fans der Grün-Weißen sind hocherfreut, die Konkurrenz staunt: Am Samstag (29. August, Anstoß: 16 Uhr) kommt es im Alfred-Kunze- Sportpark zum Spitzenduell zwischen der BSG Chemie Leipzig und der zweiten Vertretung von Hertha BSC.