Ticker

Sonnabend | 21.11.2020 | 18:30 Uhr

Fussball Bundesliga

Eintracht Frankfurt 1:1 (1:0) RB Leipzig

Statistik

Tore

1:0 Barkok (43.)
1:1 Poulsen (57.)

Eintracht Frankfurt

Trapp - Durm, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Ilsanker, Sow - Barkok, Kamada (63. Kohr), Kostic - Silva (79. Dost)

RB Leipzig

Gulacsi - Adams, Konaté, Upamecano (46. Orban), Angelino - Sabitzer, Kampl - Haidara, Olmo (46. Forsberg), Nkunku (72. Kluivert) - Sörloth (46. Poulsen)

Gelb

Durm, Sow, Abraham - Nkunku, Olmo

Ticker

Zusammenfassung

Auch im sechsten Anlauf hat es nicht mit RB Leipzigs erstem Auswärtssieg bei Eintracht Frankfurt geklappt. Am Samstagabend musste sich die Nagelsmann-Elf mit einem 1:1-Remis in der Mainmetropole begnügen. Aymen Barkok hatte die Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff in Führung gebracht. RBL-Joker Yussuf Poulsen egalisierte nach Wiederanpfiff mit einem wunderbaren Treffer nach Angelinos Maßflanke (57.). In der Folge verhinderte Gulacsi gegen Silva den neuerlichen Rückstand (78.), ehe Trapps starker Reflex gegen Poulsen den möglichen Leipziger Siegtreffer vereitelte (88.).

Leverkusen zieht vorbei

Durch das Remis rutscht RB mit nun 17 Punkten einstweilen auf Rang drei - Leverkusen zieht aufgrund des späten 2:1-Sieges in Bielefeld vorbei. Gewinnt der BVB gleich in Berlin, würden die Leipziger nach dem 8. Spieltag auf Rang vier stehen. Soviel zur Statistik.

90.+2 Schluss in Frankfurt

Das war's in Frankfurt. Poulsens Chance blieb die letzte in einer vor allem in der Schlussphase von doch eher überschaubarer Spannung geprägter Partie. Schlussendlich kann RB auch im sechsten Anlauf in Frankfurt nicht gewinnen und muss sich mit diesem Punkt zufrieden geben.

88' POULSEN!

Kaum geschrieben - grätscht Poulsen am langen Pfosten in den Eckball von Forsberg, aber Trapp schmeißt sich dem Dänen entgegen und wehrt mit großartiger Parade ab.

88' Konzentration und Genauigkeit ..

... in der Offensive lassen gerade auf beiden Seiten mehr und mehr nach. Aktuell deutet einiges auf die Punkteteilung hin. Außer - hier schlägt noch ein Lucky Punch ein.

86' Langer Ball ...

... in Richtung Frankfurter Strafraum - Forsberg ist im Laufduell mit Ndicka und begeht das Offensivfoul.

83' Gelbe Karte für E. Frankfurt

Kluivert legt den Ball an Abraham vorbei und hätte Platz, aber der SGE- Kapitän greift sicherheitshalber zum taktischen Foul.

79' Wechsel bei E. Frankfurt

Hütter tauscht seinen Strafraumzielspieler: Bas Dost kommt für Silva.

78' Gulacsi verhindert Schlimmeres

Tief Durchatmen aus RB-Sicht - Barkok steckt im richtigen Moment für Silva durch, der den Ball aus neun Metern mit der Pike direkt aufs Tor verlängert, aber Gulacsi macht sich breit und verhindert Schlimmeres.

72' Wechsel bei RB Leipzig

Nagelsmann will offensiv noch einmal frischen Wind reinbringen - Kluivert kommt für Nkunku.

71' Entlastung für die SGE

Silva stolpert im Konter, aber berappelt sich - legt dann für Torschütze Barkok in den Lauf, dem aus 20 Metern der Ball über den Außenrist rutscht. Weit rechts vorbei.

68' RB-Oberwasser, SGE hält dagegen

Der Ausgleich hat der Nagelsmann-Elf noch einmal Aufschwung gegeben - allerdings hängt die Eintracht hier keineswegs in den Seilen.

63' Wechsel bei E. Frankfurt

Erster Wechsel bei den Gastgeber - der offensive Kamada muss dem defensiven Kohr weichen.

59' Gelbe Karte für E. Frankfurt

Konaté stampft mit großen Schritten durchs Zentrum, Sow kommt zu spät und holt den Franzosen von den Beinen. Gelb.

58' Richtiger Riecher

... von Nagelsmann. Poulsen macht sein drittes Saisontor im siebten Einsatz.

58' Grandios von Poulsen

Wunderbares Tor von Poulsen! Der Däne entwischt Hinteregger am kurzen Pfosten und lässt Angelinos Maßeingabe über den Außenrist in den rechten Giebel tropfen. Hohe Kunst. Alles wieder offen!

57' Tor für RB Leipzig! 1:1

52' Kein Abnehmer

Nkunku schlenzt den Ball beinah von der linken Außenlinie ins Zentrum - doch weder ein Frankfurter noch ein Leipziger kommen an die Kugel, die daher zwei Meter am langen Pfosten vorbei kullert.

51' Angelino im Strafraum

RBL kombiniert sich über rechts in den SGE-Strafraum, aber Angelino wird wiederholt geblockt - und holt dabei immerhin einen Eckball heraus. Der jedoch nichts einbringt.

48' Gelbe Karte für E. Frankfurt

Erste Gelbe für die Gastgeber - Durm hackt und klammert gegen Kampl.

47' Kostic - Pfosten!

Kostic kommt über halblinks in den Strafraum, zieht dann trocken aus spitzem Winkel ab - Gulacsi ist am kurzen Pfosten aufmerksam und lenkt den scharfen Ball gerade so ans Aluminium.

46' Wechsel bei RB Leipzig

Auch Angreifer Sörloth ist nicht mehr auf dem Platz - dafür Poulsen.

46' Wechsel bei RB Leipzig

Außerdem ersetzt Forsberg hinter der Spitze Olmo.

46' Wechsel bei RB Leipzig

Orban kommt wie bereits vor dem Spiel angekündigt für Upamecano.

46' Spiel läuft

Die Partie läuft wieder und Nagelsmann hat drei frische Spieler gebracht.

45.+1 Pause in Frankfurt

Halbzeit in Frankfurt - und die Gastgeber führen. Das hatte sich alles andere als angekündigt, weil RB in der Gesamtheit mehr vom Spiel hatte - das ist in dem Fall aber egal, weil die SGE in Person von Barkok den bislang einzige Schlafeinlage eiskalt ausgenutzt hat. Wir melden uns pünktlich zurück.

45' Gelbe Karte für RB Leipzig

Olmo trifft Ilsanker und sieht Gelb.

44' RBL-Defensive pennt

Ein Frankfurter Freistoß von der linken Seite fliegt an den Sechzehner, wo sich erst Upamecano verschätzt und dann Angelino - Nutznießer ist Barkok, der aus Nahdistanz ins lange Eck schiebt.

43' Tor für E. Frankfurt! 1:0

36' Upa kein Mittelstürmer

Nkunku schaufelt den Ball an den Fünfmeterraum, wohin sich Upamecano freigestohlen hat - aber dem Innenverteidiger fehlt da der Mittelstürmer-Instinkt, ihm verspringt der Ball aus bester Position.

35' Trapp lenkt zur Ecke

Olmo lässt sich nach rechts fallen, bringt von dort den Flugball an den Sechzehner - was Angelino zur Direktabnahme nutzt, Trapp fingert den Ball rechts vorbei. Allerdings unnötig. Der wäre vorbei gegangen.

33' Sörloth verpasst

Haidara setzt sich bis zur Grundlinie durch, bringt den Ball scharf nach innen, wo Sörloth unter Bedrängnis um einen Schritt zu spät kommt.

31' Kostic hat Platz über links

Frankfurts Linksaußenrakete Kostic hat erstmals Platz über seine Seite, gelangt zur Grundlinie - Kampls Klärungsversuch nach Eingabe misslingt, Kamada nimmt den Ball direkt, aber verzieht links.

26' Geschehen zwischen d Strafräumen

Aktuell bleibt es bei Aktionen zwischen beiden Strafräumen. Die Defensivreihen der Kontrahenten agieren aufmerksam und geschlossen, es gibt nahezu keine Lücken in Richtung Gefahrenzone.

22' Hinteregger frei

Erste Frankfurter Ecke - und die wird gleich gefährlich, weil Hinteregger zu viel Platz bekommt und aus sechs Metern knapp drüber köpft. Gute Chance der SGE.

20' Olmo - diesmal per Kopf

Adams schlägt die Pille von rechts halbhoch in den Strafraum, wohin Olmo eingelaufen ist und per Kopf in Richtung langer Pfosten verlängert - aber klar rechts vorbei.

19' Viel Tempo, viel Unruhe

Die Partie ist intensiv, es wogt hin und her, die Ballbesitzphasen sind kurz. Frankfurt versucht, früh zu stören - RB hat aber die besseren Offensivaktionen bislang.

15' Erster Riese

Nkunku steckt im richtigen Moment für den durchgestarteten Olmo durch, der von der Fünfmeterraumkante den Chip probiert - auf das obere Tornet. Erste Großchance der Partie.

11' Kostic aufmerksam

Sörloth wird auf die Grundlinie geschickt und leitet den Ball flach scharf in den Fünfer, wo Haidara Anlauf nimmt, aber Kostic ist einen entscheidenden Schritt eher am Ball.

9' Gelbe Karte für RB Leipzig

Frühe erste Gelbe im Spiel. Durm grätscht und trifft den Ball, Nkunku kommt zu spät und tritt dem Frankfurter auf den Knöchel.

5' Da war mehr drin für Kamada

Glück für RBL - Kamada kommt nach einem Patzer in der Defensive in Abschlussposition, aber trifft den Ball nicht richtig.

4' Sörloth mit dem Kopf

Angelino zirkelt den Ball von der linken Seite ins Zentrum, wo Sörloth am höchsten steigt, seinen Kopfball unter Bedrängnis aber nicht gut genug platzieren kann.

2' Trapp ist unten

Haidare bekommt den Ball über halbrechts im Strafraum, bringt diesen flach nach innen - aber Trapp packt sicher zu.

1' Partie läuft

Auf geht's - die Gäste in Weiß-Rot haben angestoßen.

RBL kann aufschließen

Übrigens - nach dem durchaus überraschenden Punktverlust des FC Bayern gegen Werder Bremen (1:1) kann RB Leipzig zum Spitzenreiter aus München aufschließen - nötig ist allerdings der erste Sieg überhaupt in Frankfurt für das Nagelsmann-Team.

Verschnaufpause für Poulsen & Co

Yussuf Poulsen, Emil Forsberg und Willi Orban sitzen zunächst auf der Bank. Nordi Mukiele (Oberschenkel) steht wie bereits angekündigt nicht im Kader.

Vier Wechsel bei RBL

RBL-Trainer Nagelsmann bringt vier Neue im Vergleich zum Freiburg-Sieg vor zwei Wochen: Adams, Upamecano, Olmo und Sörloth beginnen diesmal.

Ilsanker von Beginn an

In Hütters Startelf steht auch Stefan Ilsanker auf der Doppelsechs - bestens bekannter österreichischer Nationalspieler, der RB im Januar nach viereinhalb Jahren verlassen hatte.

Hütter ändert die Formation

Julian Nagelsmann hatte es geahnt: Zum ersten Mal in dieser Saison seine 3-4-1-2-Grundformation - und zwar in ein 4-2-3-1, also mit Viererkette, Doppelsechs und nur einem klassischem Angreifer.

Sonderlob für Olmo

Sonderlob verteilte Julian Nagelsmann derweil für Dani Olmo, der laut dem 33-Jährigen beim denkwürdigen 6:0 der spanischen Nationalelf über das DFB- Team "klar der beste Spieler auf dem Feld" und "außergewöhnlich gut" gewesen sei.

Wie stark ist die SGE ohne Fans?

Eines bleibt RB Leipzig diesmal in Frankfurt erspart - die gewaltige Unterstützung der Eintracht-Fans. RB- Trainer Nagelsmann zeigte sich beeindruckt: "Bei jedem gelungenen Ball über die Mittellinie eskalieren sie."

Tabellen-Elfter: Die SGE

Die Frankfurter, Pokalsieger von 2018, waren mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen bestens in die Saison gekommen, warten seitdem allerdings auf ihren dritten Sieg. Zuletzt gab es drei Remis und die derbe 0:5-Packung bei Triplegewinner FC Bayern für das Team von Coach Adi Hütter.

Und die Länderspielreisenden?

Da erhielt Julian Nagelsmann zumindest Stand Donnerstagmittag keine weiteren Negativ-Infos außer des aufgrund seiner Covid-19- Infektion in häuslicher Quarantäne stehenden Hee-chan Hwang.

Orban & Upamecano je 45 Minuten?

Für Nordi Mukiele kommt Frankfurt zu früh, gleiches gilt für Marcel Halstenberg, den Adduktoren- und Hüftbeugerbeschwerden plagen. Konrad Laimer und Lukas Klostermann sind weiter in der Reha nach Knie-OPs. Immerhin: Die muskulär angeschlagenen Willi Orban & Dayot Upamecano "werden sich tendenziell je eine Halbzeit gönnen", kündigte ihr Trainer an.

"Habe mal 2 Zettel mitgenommen"

Die Länderspiele sind vorbei, RBs Personalorgen vor allem in der Defensive noch längst nicht. "Ich habe mal zwei Zettel mitgenommen", übte sich Trainer Julian Nagelsmann auf der PK am Donnerstag in Galgenhumor, um das Bulletin aus der medizinischen Abteilung lückenlos vorzutragen.

Frankfurt - kein Sehnsuchtsort

Fünf Mal gastierte RB Leipzig seit dem Aufstieg 2016 bei Eintracht Frankfurt - doch noch immer wartet RB auf den ersten Sieg in der Mainmetropole. Zuletzt patzten die Gäste Anfang Februar mit 1:3 im DFB- Pokal-Achtelfinale. Ob sich das am kommenden Samstagabend ändert? Ihr erfahrt es hier im Ticker.