Ticker

Freitag | 23.04.2021 | 18:30 Uhr

Fussball 2. Bundesliga

Eintr. Braunschweig 0:2 (0:0) FC Erzgebirge Aue

Statistik

Tore

0:1 Nazarov (49.), 0:2 Zulechner
(82.)

Eintr. Braunschweig

Fejzic - Wiebe, Nikolaou, Diakhite, Schlüter - Wydra (60. Kammerbauer), Ben Balla (72. Kobylanski) - Abdullahi (72. Bär), Kroos, Ji (60. Kaufmann) - Proschwitz

FC Erzgebirge Aue

Männel - Breitkreuz (84. Gnjatic), Ballas, Gonther, Strauß - Fandrich, Riese - Zolinski (62. Hochscheidt), Nazarov (84. Samson), Krüger - Testroet (70. Zulechner)

Gelb

Riese, Wydra, Ben Balla

besondere Vorkommnisse

Videobeweis: Tor von Krüger (Aue)
wegen Abseits von Testroet zuvor
aberkannt (66.)

Ticker

Zusammenfassung

Mit einem souveränen 2:0-Erfolg bei Eintracht Braunschweig hat der FC Erzgebirge Aue die 40-Punkte-Marke geknackt und kann bereits drei Spieltage vor Schluss für ein weiteres Jahr 2. Fußball-Bundesliga planen. Der Klassenerhalt ist rechnerisch perfekt. Bei den abstiegsgefährdeten Niedersachsen bestimmte Aue von Beginn an die Partie. Vor der Pause sprang nur ein Pfostentreffer von Ballas (16.) heraus. Gegen passive und verunsicherte Gastgeber finalisierte Nazarov einen Konter zum 1:0 (49.). Nach herrlicher Hochscheidt-Vorarbeit legte Zulechner nach (82.). Ein Tor von Krüger (66.) wurde wegen Abseits von Testroet aberkannt.

O-Ton Dirk Schuster

"Wir können heute sehr stolz sein, dass wir die 40 Punkte und damit wohl auch den Klassenerhalt in trockenen Tüchern haben. Das macht mich riesig stolz, auch für die Mannschaft, wie sie in dieser schwierigen Situation, nach zwei verlorenen Heimspielen, hier aufgetreten ist."

Herzlichen Glückwunsch an den FC Erzgebirge!

Auer Klassenerhalt perfekt

Durch den Sieg ist Aue der Klassenerhalt nun auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen.

O-Ton Daniel Meyer

Braunschweigs Trainer sagte: "Zu wenig ist nett ausgedrückt. Ich bin schockiert, vor allem mit der ersten Halbzeit. Ich gehe davon aus, dass es ein Kopfproblem heute war. Dass wir doch Angst hatten, etwas zu verlieren."

O-Ton Nikolaou

Braunschweigs Kapitän Jannis Nikolaou: "Die Niederlage war vollkommen verdient. In so einem wichtigen Spiel ist das einfach zu wenig."

O-Ton Hochscheidt

Der Auer Mittelfeldspieler bei "sky": "Wir wussten, dass Braunschweig nach dem Ergebnis von gestern punkten muss. Wir wollten mindestens einen Punkt."

Nazarov und Zulechner trafen nach der Pause. Ein Treffer von Krüger wurde wegen eines knappen Abseits nicht anerkannt.

Nach dem Erfolg bei einem direkten Konkurrenten sollte jetzt nichts mehr anbrennen.

Fazit

Die Gäste hatten gegen verunsicherte Braunschweiger deutlich mehr vom Spiel und verwandeln ihren dritten "Matchball" zum Klassenerhalt.

Abpfiff 0:2

Ende in Braunschweig: Aue gewinnt völlig verdient mit 2:0 bei Eintracht Braunschweig.

90' Nachspielzeit

Vier Minuten.

89' Fast das dritte Tor

Hochscheidt mit einem Ball von links an den langen Pfosten, wo Riese vergeblich grätscht.

84' Wechsel Erzgeb. Aue

Samson für Nazarov.

84' Wechsel Erzgeb. Aue

Gnjatic für Breitkreuz.

83' Männel stark

Aues Keeper ist bei einem Versuch von halbrechts, der ins lange Eck gehen sollte, auf dem Posten.

82' 0:2

Nach einem langen Ball passt Hochscheidt die Kugel fast von der Grundlinie von links in die Mitte, wo Zulechner vollendet. Der Treffer zählt nun auch!

82' Tor Erzgeb. Aue!

Zulechner trifft zum 0:2!

80' Freistoß Kroos

Aber Proschwitz per Kopf klar links daneben.

80'

Braunschweig in den vergangenen Minuten mit mehr Angriffsaktionen.

77' Männel angeschlagen

Nach einem Luft-Zweikampf mit Diakhite. Er wird behandelt. Scheint weiterzugehen.

72' Wechsel Braunschweig

Kobylanski für Ben Balla.

72' Wechsel Braunschweig

Bär für Abdullahi.

70' Wechsel Erzgeb. Aue

Zulechner für Testroet.

69' Gelbe Karte Braunschweig

Für Ben Balla.

68' Videobeweis! Kein Tor!

Der Treffer wird nach Ansicht der TV- Bilder zurückgenommen. Beim Steilpass von Hochscheidt stand Testroet einen Hauch gegenüber Nikolaou im Abseits.

68' Videobeweis!

Das Tor wird überprüft! Stand Testroet im Abseits? Vor der Vorlage.

66' Tor Erzgeb. Aue!

Krüger macht das 0:2!

62' Wechsel Erzgeb. Aue

Der Ex-Braunschweiger Hochscheidt kommt für Zolinski.

60' Wechsel Braunschweig

Kammerbauer für Wydra.

60' Wechsel Braunschweig

Kaufmann für Ji.

59' Statistik

Torschüsse: 2:6. Ballbesitz: 30:70. Deutliche Zahlen. Die Führung geht in Ordnung.

56' Glück für Schlüter

Der Ex-Nordhäuser sieht bei einem Ellenbogenstoß in der Luft gegen Breitkreuz kein Gelb.

56' Fehler

Ein "spielentscheidender Fehler" würde hier zum ersten Tor führen, hatte Vollmann in der Pause gesagt. Wobei das jetzt ein kollektiver Fehler war. Braunschweig ohne Zugriff bei Aues 0:1.

53' Männel

Der Auer Keeper passt bei einem langen Ball auf und köpft die Kugel direkt vor dem Strafraum vor Abduhalli weg.

52' Guter Konter Aue

Drei gegen zwei, aber bei einem Querpass kommt ein Braunschweiger noch irgendwie dazwischen. Da war mehr drin!

51' Gelbe Karte Braunschweig

Für Wydra nach einem harten Einsteigen.

50' 0:1

Einen langen Ball behauptet Zolinski, er legt ab links auf Testroet, der schickt Nazarov links in den freien Raum, und der Aserbaidschaner zieht die Kugel herrlich in den rechten Winkel!

50' Tor Erzgeb. Aue!

Führung für Aue! Nazarov!

48' Testroet

Er prallt mit dem ehemaligen Auer Wydra zusammen. Geht für beide aber erst einmal weiter. Mit Freistoß für Braunschweig.

47' Mehr Mut

Eintracht-Sportchef Vollmann hat von seiner Elf mehr Mut gefordert.

47'

Zwei Neue sollen bei Braunschweig kommen. Kobylanski und Kessel.

46' 2. Hälfte

Es geht weiter.

Ballbesitz

64 Prozent für Aue. Das ist auswärts schon ungewöhnlich für die Sachsen.

45' Halbzeit 0:0

Pause: Noch keine Tore. Besser war Aue. Die Schuster-Elf hat viel mehr den Ball und hatte durch Ballas die beste Chance, der Ex-Dresdner setzte die Kugel an den Pfosten.

41' Erster Abschluss EB

Von Braunschweig: Proschwitz nach einer Flanke von Ji von links - klar drüber. Erster Abschluss von Braunschweig. In Minute 41.

40'

Und schon liegt der nächste Braunschweiger im Strafraum. Geht wieder weiter. Ist okay.

39'

Kurzes Zittern bei Aue: Nach einem Zweikampf von Nazarov wird kurz auf Foul im Strafraum gecheckt. Es geht weiter. Zum Glück. War nichts.

38' Riese

Er kam gerade von einer Gelbsperre, der ehemalige Meuselwitzer und Bielefelder.

37' Gelbe Karte Erzgeb. Aue

Für Riese nach einem Schlag mit dem Ellenbogen in der Luft.

33' Langer Schlag

Abduhalli mit einem ganz weiten Schussversuch von links - keine Mühe für Männel.

29' Foul an Zolinski

Ben Balla rammt ihn von hinten nieder. Schuster und Co Hensel springen auf. Kein Wunder, direkt vor der Bank der Auer.

28' HSV

Man hat das Gefühl, dass der Sieg von Sandhausen gestern gegen den Hamburger SV den Braunschweigern in die Glieder gefahren ist.

27' Angezogene Handbremse

Die Partie hat die Handbremse noch nicht gelöst. Aber an Aue liegt das nicht.

22' Ohne Fans

Es ist wieder so ein Spiel, bei dem man sich fragt, ob Braunschweig auch mit heimischen Fans so passiv agieren könnte.

20' Nächster Abschluss

Von Fandrich von halblinks, der da eingelaufen kam - Fejzic packt zu. Der Ball war zu mittig.

20' Ballbesitz

64:36 Prozent für Aue. Das spricht eine klare Sprache.

18' Aue gut drin

Aue mit einem guten Auftritt bislang. Sie können sich dann gerne auch einmal belohnen.

16' Pfosten Aue

Ballas volley aus 16 Metern nach einem abgewehrten Ball - die Kugel klatscht an den rechten Pfosten!

15' Lange Bälle

Aue versucht es hier immer wieder mit langen Bällen.

10' Hartes Duell

Zolinski liegt nach einem harten Zweikampf mit Diakhite am Boden. Es geht aber wohl weiter für ihn.

6' Aue mutig

In diesen ersten Minuten versucht Aue Betrieb zu machen.

6' Fandrich

Nach einem abgewehrten Freistoß von rechts zieht Fandrich volley aus 18 Metern ab - klar vorbei. Aber ein Versuch war es wert.

1' Nazarov

Gleich ein Schuss aus 18 Metern von dem Mann, der unter Daniel Meyer nicht so richtig zum Zug gekommen war. Der Ball flog aber klar drüber.

1' Anpfiff

Es geht los.

Gute Bedingungen

Sonnenschein in Braunschweig. Das schaut sehr angenehm aus.

Startelf Gastgeber

Bär, Kammerbauer und Kessel sind bei der Eintracht draußen. Für sie kommen Abduhalli, Proschwitz und Nikolaou.

Guter Tipp 1:1

Sieben der vergangenen 14 Begegnungen endeten übrigens 1:1.

Noch kein 0:0

In den 25 Partien zwischen Aue und Braunschweig gab es noch kein 0:0.

Intertoto-Cup

Wer erinnert sich noch an den Cup zugunsten des Sportwettens? 1985 trafen beide aufeinander. Das Hinspiel in Braunschweig endete 1:2. Das Spiel in Aue gewann der FCE nach 0:2 noch 3:2! Vor 25.000 Zuschauern ...

Hinspiel historisch

Da schaffte Aue nach Rückstand noch ein 3:1. Der erste Sieg gegen Braunschweig nach zehn Jahren und seit zehn Partien ohne Erfolg zuvor.

Aue auswärts

Da schwächelt der FCE in der 2. Liga schon fast traditionsgemäß. Vor dem 1:1 in Regensburg gab es vier Niederlagen in der Fremde.

Nikolaou

Der Ex-Dresdner Nikolaou hat gerade eine Covid-19-Erkrankung überstanden.

Ersatztorwart Dornebusch war mal in Magdeburg, Stürmer Bär war auch mal in Zwickau. Und Trainer Daniel Meyer arbeitete auch schon in Aue. Dort begann seine Karriere in Liga zwei. Er war 2018 vom 1. FC Köln II gekommen. Nach etwas mehr als einem Jahr war dann Schluss.

Verteidiger Jannis Nikolaou kam von Dynamo Dresden und war auch schon beim FC Rot-Weiß Erfurt aktiv.

Mitteldeutsche Vergangenheit

Mit Schlüter (Nordhausen, Cottbus), dem von Magdeburg zurück geholten Torwart Fejzic, den Ex-Auern Wydra und Kaufmann sowie dem gebürtigen Weißenfelser Proschwitz gibt es einige bekannte Namen bei der Eintracht.

Startelf Braunschweig

Die Eintracht beginnt mit dem von Schuster hochgelobten Ji. Der wäre eigentlich ein Bundesliga-Kicker. Aber der hochtalentierte Offensivmann ist relativ verletzungsanfällig.

Belastungssteuerung

Da es schon am Montag in Karlsruhe weiter geht - Aue wird dazwischen aber wieder nach Hause fahren - wird Schuster auch die Belastung seiner Kicker im Kopf haben.

Drei Änderungen bei Aue

Im Vergleich zum 0:1 am Dienstag gegen Nürnberg setzt Schuster auf drei Neue in der Startelf: Ballas, Zolinski und Riese. Sie kommen für Bussmann, Hochscheidt und Gnjatic.

Hochscheidt auf der Bank

Bei seiner Rückkehr nach Braunschweig nimmt Jan Hochscheidt zunächst auf der Bank Platz.

Auer Abwehr

Die Abwehrformation ist noch nicht ganz klar. Da ist ja Breitkreuz jemand, der sowohl innen als auch außen agieren kann. Und auch Strauß ist da flexibel.

Ballas mit dabei

Die Aufstellung von Aue ist da. Verteidiger Florian Ballas hat es ins Team geschafft. Da standen die Chancen ja "50:50".

Sieg fast Pflicht

So gesehen ist der Druck heute für Braunschweig noch einmal viel höher geworden. Sie müssen fast gewinnen. Aue hat immerhin immer noch neun Punkte Vorsprung auf Rang 16.

Lage im Keller

Braunschweig hat jetzt nur noch zwei Zähler Vorsprung - auf Sandhausen. Und die haben noch zwei Partien in der Hinterhand. Zwei Remis dabei würden schon reichen, weil Sandhausen das bessere Torverhältnis hat.

Lage nun zugespitzt

Das überraschende 2:1 vom Donnerstagabend des SV Sandhausen gegen Aufstiegsanwärter Hamburger SV hat die Lage im Tabellenkeller mächtig aufgeheizt.

Braunschweig

Der Aufsteiger kämpft um den Klassenerhalt und hatte nach einem guten Jahr 2021 drei Punkte Vorsprung vor dem 16. Osnabrück. Das 0:3 zuletzt in Fürth war ein Stück weit eingeplant. Gegen Aue sollen aber wieder Punkte her. Zumal es nur noch vier Spieltage sind.

Optimistisch

In Sachen Klassenerhalt ist Schuster weiterhin optimistisch. 37 Punkte hat man, 40 sollten reichen. Zudem gibt es zehn Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Glas halbvoll

Zuletzt gab es für Aue zwei Heimniederlagen. Gegen St. Pauli (1:3) und Nürnberg (0:1). Für Trainer Schuster ist das Glas dennoch "halbvoll", weil gegen den FCN die Mentalität stimmte. Nur die Zielstrebigkeit fehlte offensiv.

Keine Panik in Aue

Trotz zuletzt zwei Heim-Niederlagen und nur einem Punkt aus drei Partien gibt es keine Panik beim FCE. Trainer Schuster weist auf den kleinen Kader und zuletzt einige Ausfälle hin.

Isolation

Ab dem 12. Mai wird also der FC Erzgebirge in Isolation geschickt. Ab dem 3. Mai beginnt bereits die Vorstufe, dann sollen sich die Spieler nur im Haushalt und beim FCE aufhalten.

Quarantäne-Trainingslager

Für die letzten beiden Spieltage hat die DFL heute eine Art "Quarantäne- Trainingslager" für alle 36 Erst- und Zweitligisten festgesetzt.

2,8 Millionen Euro

Bis Mitte September muss der Klub einen Liquiditätsnachweis von 2,8 Millionen Euro erbringen. Das werde ein "Kraftakt", man sei aber "guten Mutes", so Pressesprecher Peter Höhne.

Lizenz mit Auflage

Die PK von Aue vor der Partie in Braunschweig begann mit der Nachricht, dass die Veilchen die Lizenz für 2021/2022 bekommen haben. Daran ist aber eine Auflage gebunden.

Dritter Matchball

Die Partie sehen die Veilchen als dritten Matchball für den Klassenerhalt. Bei einem Sieg hätte man 40 Punkte. Die reichen normalerweise.

Hallo

und herzlich willkommen zum Zweitliga- Spiel des FC Erzgebirge Aue bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig.