Direktkandidaten im Porträt Sabine Reichmann (Grüne) | Wahlkreis 33 (Saale-Orla-Kreis I)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Sabine Reichmann.

Zur Person

Sabine Reichmann
Sabine Reichmann Bildrechte: MDR/Sabine Reichmann

  • Alter: 53
  • Schulausbildung: Realschule, Fachschule für Kindergärtnerinnen Weida, Fachschule für Wirtschaft und Soziales Gera, DRK Bildungszentrum Halle
  • Beruf: Erzieherin, Heilpädagogin, Fachpflegerin für Gerontopsychiatrie
  • tätig als Heilpädagogin, Geschäftsführerin Bio-H2Umwelt GmbH
  • Familienstand: verheiratet
  • Wohnort: Pößneck

Politischer Werdegang

Vorstand Bündnis90/Die Grünen Saale Orla Kreis, Schatzmeisterin seit 2018

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

Ich bin lösungsorientiert und strukturiert.

Was ist Ihre größte Schwäche?

Immer 110 % geben wollen und das auch von anderen erwarten

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

Im Wald, an den Talsperren

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Verschiedene Pflanzensamen, eine Schaufel, einen Schirm.

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidatin zur Wahl gestellt?

Ich möchte Politik aktiv mitgestalten und meinen Sachverstand einbringen.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die Legislaturperiode?

Die Erfolge von Bündnis 90/Die Grünen sind in der aktuellen Regierung beachtlich. Unsere Abgeordneten im Landtag haben entscheidende Gesetze auf den Weg gebracht, die für unser Thüringen wichtig sind. Daran gilt es anzuknüpfen. Ziel ist es, das Grüne Herz Deutschlands als solches zu bewahren und mit aller Kraft gemeinsam die Demokratie zu stärken.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen…

... im Bereich Bildung:

Mehr Lehrer und Erzieher, Verbesserung der Bedingungen für Inklusion, in jede Schule gehört ein*e Schulsozialarbeiter*in.

... im Bereich Forschung und Entwicklung:

Größere Unterstützung bei der Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Praxis und Hilfen bei der Markteinführung.

... im Bereich Wirtschaft und Verkehr:

Wirtschaft: Entbürokratisierung und mehr Bürgernähe von Behörden
Verkehr: Ausbau und bessere Vertaktung des Personennahverkehrs, Ausbau Radnetze, besonders innerstädtisch.

... im Bereich Innere Sicherheit:

Integration so gestalten, das sich keine Parallelgesellschaften bilden können.

... im Bereich Umwelt/Klimaschutz?

Bauernhöfe statt industrielle Tierhaltung, Biomassenutzung entsprechend neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse, dezentrale Energieversorgungssysteme, Bürgerbeteiligungen bei Energiekonzepten, Aufforstung von Mischwäldern

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen...

... mehr Achtsamkeit im Umgang mit der Natur, den Menschen und Tieren geben.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 27. Oktober 2019 | 18:00 Uhr