Di 07.11. 2023 21:00Uhr 44:30 min

Der Osten - Entdecke wo Du lebst Angst, Macht, Gedenken - Die Dresdner Stasi-Zentrale

Komplette Sendung

Ein holzgetäfeltes Büro mit Tetelfonen auf dem Schreibtisch und einem Erich-Honecker-Bild an der Wand. 45 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 07.11.2023 21:00 21:45

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

 Gedenkstätte Bautzner Straße
Die ehemalige Stasi-Zentrale in der Bautzner Straße in Dresden ist heute eine Gedenkstätte - ein Ort des Erinnerns, der Forschung und Begegnung. Bildrechte: MDR/Katrin Claußner
 Gedenkstätte Bautzner Straße
Die ehemalige Stasi-Zentrale in der Bautzner Straße in Dresden ist heute eine Gedenkstätte - ein Ort des Erinnerns, der Forschung und Begegnung. Bildrechte: MDR/Katrin Claußner
Michael Schlosser vor dem Nachbau seines Flugzeuges, mit dem er in den Westen fliehen wollte
Zeitzeugen führen Interessierte durch die Räume und berichten darüber, was sie hier erlebten. Michael Schlosser steht vor dem Nachbau seines Flugzeuges, mit dem er in den Westen fliehen wollte. Bildrechte: MDR/Katrin Claußner
 Führung durch den Zellentrakt der Untersuchungshaft
Niemand bleibt unberührt, der einmal durch das große Haftgebäude gegangen ist. Die Schritte hallen laut in dem riesigen Treppenhaus voller vergitterter Gänge und Stahltüren mit Gucklöchern. Bildrechte: MDR/Katrin Claußner
 typische Haftzelle der Stasi-Untersuchungshaft
Zwischen 1953 und 1989 saßen hier geschätzt 10.000 Menschen in den 44 Zellen in Untersuchungshaft. Wegen angeblicher Spionage, Republikflucht, Widerstand gegen die Polizei oder subversiven Handelns, wie es im Stasi-Sprachgebrauch hieß. Bildrechte: MDR/Katrin Claußner
Waschraum im Haftkeller
Heute noch sind die Räume im Original erhalten und für Besucher und Besucherinnen zugänglich. Hier: der Waschraum im Haftkeller Bildrechte: MDR/Katrin Claußner
 Häftlingskleidung und Anleitung zur Leibesvisitation
Auf dem Tisch liegen Teile der ehemaligen Häftlingskleidung - Hausschuhe und Turnschuhe. An der Wand hängt eine Anleitung zur Leibesvisitation. Bildrechte: MDR/Katrin Claußner
Barbara Michael hat in ihrer 19-monatigen Haft Puppen für ihre Töchter gehäkelt
Für den Film trifft Autorin Katrin Claußner Menschen, deren Leben sich hier grundlegend geändert hat. Hier: Barbara Michael - sie hat in ihrer 19-monatigen Haft Puppen für ihre Töchter gehäkelt. Bildrechte: MDR/Katrin Claußner
Alle (7) Bilder anzeigen
Ein unauffälliger Block an der Bautzner Straße in Dresden. Heute bewohnt von Menschen, die nie in ihrem Leben etwas mit der Staatssicherheit zu tun hatten. Der lange vier Stockwerke hohe Bau im Hof dahinter fällt nur deswegen auf, weil hier immer noch Fenster vergittert sind.

Die Bezirksverwaltung in Dresden war eines der wichtigsten Machtzentren der Staatssicherheit der DDR. Heute noch sind die Räume im Original erhalten und für Besucher und Besucherinnen zugänglich. Niemand bleibt unberührt, der einmal durch das große Haftgebäude gegangen ist. Die Schritte hallen laut in dem riesigen Treppenhaus voller vergitterter Gänge und Stahltüren mit Gucklöchern.

Im Oktober 1953 übergab der sowjetische Geheimdienst den DDR-Sicherheitsorganen den Bau. Bis dahin wurden hier Tausende wirkliche, aber auch vermeintliche Nazi- und Kriegsverbrecher sowie Regimegegner im Kellergefängnis festgehalten. Für viele von ihnen endete die Haft mit der Todesstrafe oder in sowjetischen Arbeitslagern.

Danach, zwischen 1953 und 1989, saßen hier geschätzt 10.000 Menschen in den 44 Zellen in Untersuchungshaft. Wegen angeblicher Spionage, Republikflucht, Widerstand gegen die Polizei oder subversiven Handelns, wie es im Stasi-Sprachgebrauch hieß. Im Dezember 1989 stürmten DDR-Bürgerinnen und Bürger die Stasizentrale. Sie verhinderten, dass Akten vernichtet und Beweise gestohlen werden konnten.

Heute ist das Haus eine Gedenkstätte – ein Ort des Erinnerns, der Forschung und Begegnung. Zeitzeugen führen Interessierte durch die Räume und berichten darüber, was sie hier erlebten.

Für den Film trifft Autorin Katrin Claußner Menschen, deren Leben sich hier grundlegend geändert hat. Wie bei den drei jungen Männern, die nach dem Mauerbau 1961 in einer Nacht- und Nebelaktion „Nieder mit Ulbricht“ mit Farbe auf eine Dresdner Brücke schrieben und im Stasigefängnis landeten. Es sind bewegende Schicksale, die von Willkür und Folter erzählen, aber auch von Widerstand, Mut und Stärke.

Mehr zum Thema

Dokus und Reportagen - Demnächst im MDR

Unsere Mannschaft 74
Unsere Mannschaft 74 Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 25.05.2024 03:00 03:25
MDR FERNSEHEN Sa, 25.05.2024 03:00 03:25

Unsere Mannschaft '74

Unsere Mannschaft '74

Aus Helden werden Superstars

Folge 2  von 5

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Opernhaus in Leipzig
Bildrechte: IMAGO
MDR FERNSEHEN So, 26.05.2024 05:20 05:55
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Unsere Mannschaft 74
Unsere Mannschaft 74 Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 01.06.2024 03:25 03:50
MDR FERNSEHEN Sa, 01.06.2024 03:25 03:50

Unsere Mannschaft '74

Unsere Mannschaft '74

Gewonnen und doch verloren

Folge 3  von 5

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
MDR Zeitreise – Sendereihenbild mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 02.06.2024 22:00 22:30
MDR FERNSEHEN So, 02.06.2024 22:00 22:30

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Kippa, Klassenkampf und Culture Clash

Jüdisch-Sein in Ostdeutschland

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Opernhaus in Leipzig
Bildrechte: IMAGO
MDR FERNSEHEN Do, 06.06.2024 03:10 04:05
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Ein Spiel und seine Folgen
Bildrechte: IMAGO / Magic
MDR FERNSEHEN Sa, 08.06.2024 03:15 03:40
MDR FERNSEHEN Sa, 08.06.2024 03:15 03:40

Unsere Mannschaft '74

Unsere Mannschaft '74

Goldene Zeiten auf dem Rasen

Folge 4  von 5

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Jetzt im MDR-Fernsehen

Umschau - Logo mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 20:15 21:00
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 20:15 21:00

Umschau

Umschau

MDR-Magazin

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Anke Wendl bei der Auktion mit Hammer mit Video
AUKTIONSHAUS WENDL IN RUDOLSTADT Bildrechte: MDR/Joachim Neumann
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 21:00 21:45
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 21:00 21:45

Der Osten - Entdecke wo du lebst Auktionshaus Wendl in Rudolstadt

Auktionshaus Wendl in Rudolstadt

Schätze unterm Hammer

Film von Ute Gebhardt

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungslogo MDR aktuell mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 21:45 22:10
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 21:45 22:10

MDR aktuell

MDR aktuell

anschließend: das MDR-Wetter

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Online Gebärde
  • VideoOnDemand
Elisa Schlott und Reomy D. Mpeho stehen als deutsche Bauerntochter Marie und amerikanischer G.I. George im Mittelpunkt der Miniserie „Ein Hauch von Amerika“, die Anfang der 50er Jahre in der Westpfalz spielt.
Ein Hauch von Amerika Bildrechte: SWR
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 22:10 22:55
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 22:10 22:55

Ein Hauch von Amerika

Ein Hauch von Amerika

Als Pfälzerinnen sich in G.I.s verliebten

Film von Sigrid Faltin

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Zwei Männer sitzen an einem Feld und unterhalten sich. mit Video
Max Stephan (Manfred Krug) und Gustav Gomolla (Norbert Christian) (v.l.) Bildrechte: MDR/DRA/Gerd Platow
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 22:55 00:35
MDR FERNSEHEN Di, 21.05.2024 22:55 00:35

Zum 100. Geburtstag von Helmut Sakowski Daniel Druskat

Daniel Druskat

Fünfteiliger Fernsehfilm DDR 1976

Folge 2  von 5

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Ermittler Günter Hoffmann (Peter Lerchbäumer, M.) und Edwin Bremer (Tilo Prückner, r.) befragen Otto Clausner (Guido Renner, l.) in seinem Büro.
Die Ermittler Günter Hoffmann (Peter Lerchbäumer, M.) und Edwin Bremer (Tilo Prückner, r.) befragen Otto Clausner (Guido Renner, l.) in seinem Büro. Bildrechte: ARD/Kai Schulz
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 00:35 01:25
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 00:35 01:25

Rentnercops

Rentnercops

Die italienische Angelegenheit

Fernsehserie Deutschland 2021

Folge 57

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungslogo "Rote Rosen" vor roten Rosenblättern
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 05:35 06:25
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 05:35 06:25

Rote Rosen

Rote Rosen

Fernsehserie Deutschland 2011

Folge 1126

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Ein großes Haus
Bildrechte: ARD/Ann Paur
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 06:25 07:15
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 06:25 07:15

Sturm der Liebe

Sturm der Liebe

Fernsehserie Deutschland 2009

Folge 998

  • Stereo
  • 16:9 Format
Ein großes Haus
Bildrechte: ARD/Ann Paur
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 07:15 08:05
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 07:15 08:05

Sturm der Liebe

Sturm der Liebe

Fernsehserie Deutschland 2009

Folge 999

  • Stereo
  • 16:9 Format
Hendrik (Jerry Kwarteng) spricht Britta (Jelena Mitschke) auf die Schwangerschaft an und sofort ist klar: Sein Sohn hat den Anruf mit einer KI manipuliert.
Hendrik (Jerry Kwarteng) spricht Britta (Jelena Mitschke) auf die Schwangerschaft an und sofort ist klar: Sein Sohn hat den Anruf mit einer KI manipuliert. Bildrechte: NDR, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 08:05 08:55
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 08:05 08:55

Rote Rosen

Rote Rosen

Fernsehserie Deutschland 2023

Folge 3985

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Durch Zufall entdecken Wolfgang Berger (Horst Günter Marx, l.) und Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, r.) den kleinen Luis (Josh Weidemann, 2.v.l.) und dessen bewusstlos am Boden liegende Mutter Kathleen Bahr (Wencke Werner, r.).
Durch Zufall entdecken Wolfgang Berger (Horst Günter Marx, l.) und Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, r.) den kleinen Luis (Josh Weidemann, 2.v.l.) und dessen bewusstlose Mutter Kathleen Bahr (Wencke Werner, r.). Bildrechte: MDR/ARD/Jens Ulrich Koch
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 08:55 09:45
MDR FERNSEHEN Mi, 22.05.2024 08:55 09:45

In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte

In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte

Schattensprünge

Fernsehserie Deutschland 2019

Folge 175

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand