Di 27.02. 2024 01:40Uhr 104:58 min

Zola (Guillaume Canet, re.) auf dem Weg zu Cézanne, der zurückgezogen in der wilden Landschaft von Aix-en-Provence lebt und arbeitet.
Zola (Guillaume Canet, re.) auf dem Weg zu Cézanne, der zurückgezogen in der wilden Landschaft von Aix-en-Provence lebt und arbeitet. Bildrechte: © MDR/rbb/G Films/Pathé Production/Orange Studio/France 2 Cinema/Umedia/Alter Films
MDR FERNSEHEN Di, 27.02.2024 01:40 03:25
MDR FERNSEHEN Di, 27.02.2024 01:40 03:25

Meine Zeit mit Cézanne

Meine Zeit mit Cézanne

Spielfilm, Frankreich 2016

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Sie inspirierten sich, stritten sich und fanden sich doch immer wieder: Paul Cézanne, der geniale Maler und Émile Zola, der große Schriftsteller. Sie arbeiteten wie Besessene auf der Suche nach Perfektion und Anerkennung. Der eine hatte Geld, Ruhm und eine Frau, der andere nichts außer sich selbst. Eine Filmbiographie zweier herausragender Künstler und das Porträt einer ganzen Epoche.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Sendungsbild
Sie inspirierten sich, stritten sich und fanden sich doch immer wieder: Paul Cézanne, der geniale Maler und Émile Zola, der große Schriftsteller. Sie arbeiteten wie Besessene auf der Suche nach Perfektion und Anerkennung. Der eine hatte Geld, Ruhm und eine Frau, der andere nichts außer sich selbst. - Selbst im fortgeschrittenen Alter reden Cézanne (Guillaume Gallienne, li.) und Zola (Guillaume Canet) über die Liebe und ihre Frauen. Bildrechte: © MDR/rbb/G Films/Pathé Production/Orange Studio/France
Sendungsbild
Sie inspirierten sich, stritten sich und fanden sich doch immer wieder: Paul Cézanne, der geniale Maler und Émile Zola, der große Schriftsteller. Sie arbeiteten wie Besessene auf der Suche nach Perfektion und Anerkennung. Der eine hatte Geld, Ruhm und eine Frau, der andere nichts außer sich selbst. - Selbst im fortgeschrittenen Alter reden Cézanne (Guillaume Gallienne, li.) und Zola (Guillaume Canet) über die Liebe und ihre Frauen. Bildrechte: © MDR/rbb/G Films/Pathé Production/Orange Studio/France
Während des Deutsch-Französischen Krieges findet Zola (Guillaume Canet, 1. v. re.) mit seine Frau Alexandrine (Alice Pol, 2. v. re.) und seiner Mutter Émilie (Isabelle Candelier, 1. v. li.) Zuflucht bei Cézanne (Guillaume Gallienne) und seiner Geliebten Hortense (Déborah François, 3. v. li.).
Während des Deutsch-Französischen Krieges findet Zola (Guillaume Canet, 1. v. re.) mit seine Frau Alexandrine (Alice Pol, 2. v. re.) und seiner Mutter Émilie (Isabelle Candelier, 1. v. li.) Zuflucht bei Cézanne (Guillaume Gallienne) und seiner Geliebten Hortense (Déborah François, 3. v. li.). Bildrechte: © MDR/rbb/G Films/Pathé Production/Orange Studio/France 2 Cinema/Umedia/Alter Films
Alles kann zu Kunst werden: Der gedeckte Tisch in Aix-en-Provence, an dem vor kurzem noch die Freunde Cézanne und Zola speisten.
Alles kann zu Kunst werden: Der gedeckte Tisch in Aix-en-Provence, an dem vor kurzem noch die Freunde Cézanne und Zola speisten. Bildrechte: © MDR/rbb/G Films/Pathé Production/Orange Studio/France 2 Cinema/Umedia/Alter Films/Luc Roux
Alle (3) Bilder anzeigen
Frankreich im 19. Jahrhundert. Émile Zola, Sohn italienischer Einwanderer, und Paul Cézanne, Sprössling eines reichen Fabrikanten, wachsen unter südlicher Sonne auf. Eine Kindheit, geprägt von Träumen, Abenteuern und erster Verliebtheit, ein endloser Sommer, unbeschwert und idyllisch.

Obwohl die beiden Jungen aus denkbar unterschiedlichem Hause stammen, werden sie unzertrennlich - und kommen auch im Erwachsenenalter nicht mehr voneinander los. Sie haben alles geteilt: ihr Aufbegehren, die Neugierde, die Hoffnungen, Zweifel, Mädchen, Ruhmesträume. Paul ist reich, Émile arm.

Irgendwann ziehen sie fort aus Aix-en-Provence, hoch nach Paris, freunden sich an mit jenen, die am Montmartre und in Batignolles leben. Man verkehrt an denselben Orten, schläft mit denselben Frauen, verachtet die Spießbürger (was auf Gegenseitigkeit beruht), geht nackt baden, stirbt vor Hunger und stopft sich bei Gelegenheit den Bauch voll, trinkt Absinth, malt tagsüber jene Modelle, die man nachts streichelt, nimmt 30 Stunden Zugfahrt in Kauf, nur um einen Sonnenuntergang in der Provence zu sehen.

Paul Cézanne und Émile Zola - aus dem einen wird ein Maler, aus dem anderen ein Schriftsteller. Der Ruhm geht achtlos an Paul vorbei. Émile hingegen besitzt alles: Ansehen, Geld, eine perfekte Frau, die Paul zuerst geliebt hat. Sie kritisieren und bewundern sich. Und sie gehen keiner Auseinandersetzung aus dem Weg. Sie verlieren sich aus den Augen und finden sich wieder - wie eins dieser Paare, die nicht aufhören können, sich zu lieben.


Mit ihren gigantischen Lebenswerken gehören der Schriftsteller Émile Zola und der Maler Paul Cézanne zu den wichtigsten Akteuren der französischen Kulturgeschichte. Weniger bekannt ist die tiefe Freundschaft, die die beiden Künstler ein Leben lang verband. Es ist eine hochspannende Geschichte von Zuneigung und Eifersucht, von Mut und Verzweiflung sowie von unbändiger Schöpfungskraft.

In ihren fantastischen Dialogduellen gelingt es den beiden Hauptdarstellern, den Zuschauern Zola und Cézanne so nahezubringen wie noch nie: Guillaume Gallienne ("Yves Saint Laurent", "Maman und Ich") spielt Cézanne als labilen Rebellen mit dem unersättlichen Verlangen nach Perfektion. Guillaume Canet ("Zusammen ist man weniger allein", "Bad, Bad Things“) gibt den erfolgsverwöhnten und doch stets mit sich selbst hadernden Zola.

Als prägende Frauen im Leben der beiden Genies runden die hinreißende Alice Pol ("Super-Hypochonder", "Un plus une"), Déborah François ("Mademoiselle Populaire", "C’est la vie - So sind wir, so ist das Leben") und Alain Resnais’ Stammschauspielerin Sabine Azéma ("Herzen") das hochkarätige Ensemble ab, das die Grande Dame des französischen Kinos, Regisseurin Danièle Thompson ("Eine Hochzeit und andere Hindernisse", "Affären à la carte") gekonnt in Szene setzt.

Gedreht an Originalschauplätzen entfaltet "Meine Zeit mit Cézanne" in wundervollen Bildern den visuellen Kosmos der Impressionisten und zeichnet neben der Filmbiographie zweier herausragender Künstler das Porträt einer ganzen Epoche.
Mitwirkende
Musik: Eric Neveux
Kamera: Jean-Marie Dreujou
Buch: Daniéle Thompson
Regie: Daniéle Thompson
Darsteller
Paul Cézanne: Guillaume Gallienne
Émile Zola: Guillaume Canet
Alexandrine Zola: Alice Pol
Hortense: Déborah François
Madame Cézanne: Sabine Azéma
Monsieur Cézanne: Gérard Meylan
Auguste Vollard: Laurent Stocker
Émilie Zola: Isabelle Candelier
Jeanne: Freya Mayor
und andere

Filme - Demnächst im MDR

Till Eulenspiegel (Jacob Matschenz) wehrt sich in einer Scheune gegen seine Verfolger.
Till Eulenspiegel (Jacob Matschenz) wehrt sich gegen seine Verfolger. Bildrechte: MDR&NDR/Boris Laewen
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 16:05 18:00
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 16:05 18:00

Till Eulenspiegel

Till Eulenspiegel

Spielfilm Deutschland 2014

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Am Bahnhof von Barczewo warten der junge polnische Notar Krzysztow (Piotr Witkowski), Jule (Karolina Lodyga, 2. v. li.) Inge (Marie Gruber), Uwe (Sönke Möhring) und Klaus (Jörg Schüttauf, re.) nicht nur auf den Zug. mit Video
Bildrechte: MDR/Degeto/Arvid Uhlig
MDR FERNSEHEN Mo, 15.04.2024 12:30 13:58
MDR FERNSEHEN Mo, 15.04.2024 12:30 13:58

Heimat ist kein Ort

Heimat ist kein Ort

Spielfilm, Deutschland 2015

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Soldaten Chris (Charlie Sheen, li.) und Bunny (Kevin Dillon, re.) lernen im Krieg das blutige Handwerk des Tötens.
Die Soldaten Chris (Charlie Sheen, li.) und Bunny (Kevin Dillon, re.) lernen im Krieg das blutige Handwerk des Tötens. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Hemdale Film
MDR FERNSEHEN Mo, 15.04.2024 23:10 01:00
MDR FERNSEHEN Mo, 15.04.2024 23:10 01:00

Platoon

Platoon

Spielfilm, USA 1986

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die große Liebe, so scheint es: Neil (Ben Affleck) und seine Jugendfreundin Jane (Rachel McAdams).
Die große Liebe, so scheint es: Neil (Ben Affleck) und seine Jugendfreundin Jane (Rachel McAdams). Bildrechte: MDR/ARD Degeto/RedBud Pictures
MDR FERNSEHEN Di, 16.04.2024 01:00 02:45
MDR FERNSEHEN Di, 16.04.2024 01:00 02:45

To The Wonder - Die Wege der Liebe

To The Wonder - Die Wege der Liebe

Spielfilm, USA 2012

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Leckere Geschäfte: Lena (Christine Neubauer) und Donald (Markus Hering) in ihrer Bäckerei.
Bild 2 Bildrechte: MDR/Degeto/Susan R. Skelton
MDR FERNSEHEN Di, 16.04.2024 12:30 13:58
MDR FERNSEHEN Di, 16.04.2024 12:30 13:58

Liebe zartbitter

Liebe zartbitter

Spielfilm, Deutschland 2003

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild
Toni (Adnan Maral, re.) ist stolz auf seine Tochter Franzi (Lena Meckel) und seinen Schwiegersohn Osman (Aram Arami). Bildrechte: © SWR/ARD Degeto/Yalla Productions
MDR FERNSEHEN Mi, 17.04.2024 12:30 13:58
MDR FERNSEHEN Mi, 17.04.2024 12:30 13:58

Servus, Schwiegermutter!

Servus, Schwiegermutter!

Spielfilm Deutschland 2021

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Jetzt im MDR-Fernsehen

vlnr_Amelie_Ohren_Björn_Reinsch_Tan_Caglar
Bildrechte: Elisabeth Enders
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 08:00 08:30
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 08:00 08:30

Selbstbestimmt Wie geht guter Sex? fragt Tan Caglar

Wie geht guter Sex? fragt Tan Caglar

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Online Gebärde
  • VideoOnDemand
MDR Garten - Logo mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 08:30 09:00
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 08:30 09:00

MDR Garten

MDR Garten

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Online Gebärde
  • VideoOnDemand
Unser Dorf hat Wochenende: Etgersleben mit Video
Unser Dorf hat Wochenende: Etgersleben Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 09:00 09:30
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 09:00 09:30

Unser Dorf hat Wochenende

Unser Dorf hat Wochenende

Etgersleben

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Florian Muriel mit einem Salzwiesenschaf vor dem Mont-Saint-Michel. mit Video
Florian Muriel mit einem Salzwiesenschaf vor dem Mont-Saint-Michel. Bildrechte: MDR/Saxonia Entertainment
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 09:30 10:15
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 09:30 10:15

Grenzwege - Der Zöllnerpfad

Grenzwege - Der Zöllnerpfad

Film von Marita Neher

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der tyrannische König Amulius (Franco Volpi, Mitte) regiert seit 20 Jahren unrechtmäßig die Stadt Alba Longa. mit Video
Der tyrannische König Amulius (Franco Volpi, Mitte) regiert seit 20 Jahren unrechtmäßig die Stadt Alba Longa. Bildrechte: MDR/Titanus
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 10:15 11:55
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 10:15 11:55

Romulus und Remus

Romulus und Remus

Spielfilm Italien/Frankreich 1961

  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kim Fisher und Wolfgang Lippert
Bildrechte: Stephan Flad
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 11:55 13:58
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 11:55 13:58

Riverboat

Riverboat

Die MDR-Talkshow aus Leipzig

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungslogo MDR aktuell
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 13:58 14:00
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 13:58 14:00

MDR aktuell

MDR aktuell

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Ein Mann steht im Zentrum von vier großen Männerporträts, die auf einer Bühne aufgestellt wurden. mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 14:00 15:30
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 14:00 15:30

Spaß-Legenden

Spaß-Legenden

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungslogo MDR aktuell
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 15:30 15:35
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 15:30 15:35

MDR aktuell

MDR aktuell

mit Wetter

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
In der Mitte Sachsen Anhalts erhebt sich sanft aus dem Elbtal Deutschlands Amazonas – die Wasserwälder der Mittelelbe.
In der Mitte Sachsen Anhalts erhebt sich sanft aus dem Elbtal Deutschlands Amazonas – die Wasserwälder der Mittelelbe. Bildrechte: MDR/Stefan Simank
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 15:35 16:05
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 15:35 16:05

Der Osten - Entdecke wo du lebst Unsere Wälder - Die Wasserwälder der Mittelelbe

Unsere Wälder - Die Wasserwälder der Mittelelbe

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Till Eulenspiegel (Jacob Matschenz) wehrt sich in einer Scheune gegen seine Verfolger.
Till Eulenspiegel (Jacob Matschenz) wehrt sich gegen seine Verfolger. Bildrechte: MDR&NDR/Boris Laewen
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 16:05 18:00
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2024 16:05 18:00

Till Eulenspiegel

Till Eulenspiegel

Spielfilm Deutschland 2014

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand