Sa 17.07. 2021 13:15Uhr (VPS 13:14) 43:10 min

Im Tal der Rosen

Bulgariens blühender Schatz

Film von Susanne Brand

Komplette Sendung

Radka Stevanova ist als Pflückerin im bulgarischen Tal der Rosen beschäftigt. 43 min
Radka Stevanova ist als Pflückerin im bulgarischen Tal der Rosen beschäftigt. Bildrechte: MDR/Lona media/Susanne Brand
MDR FERNSEHEN Sa, 17.07.2021 13:15 13:58

Bildergalerie

Bildergalerie

Moderator Thilo Tautz mit Rosenkönigin Desislava Bogoiska.
Seit über 300 Jahren wird in Bulgarien das berühmte Rosenöl destilliert und dient als Rohstoff für die edelsten Parfüms der Welt. Moderator Thilo Tautz trifft in der Sendung nicht nur die Rosenkönigin Desislava Bogoiska, sondern auch Familien, die sich seit Jahrhunderten mit dem Anbau der edlen Blüten beschäftigen. Bildrechte: MDR/NDR/Galina Diran
Moderator Thilo Tautz mit Rosenkönigin Desislava Bogoiska.
Seit über 300 Jahren wird in Bulgarien das berühmte Rosenöl destilliert und dient als Rohstoff für die edelsten Parfüms der Welt. Moderator Thilo Tautz trifft in der Sendung nicht nur die Rosenkönigin Desislava Bogoiska, sondern auch Familien, die sich seit Jahrhunderten mit dem Anbau der edlen Blüten beschäftigen. Bildrechte: MDR/NDR/Galina Diran
Katia, Lilyana Pumpalova und Christina Staliova - die drei Frauen aus drei Generationen haben ihr eigenes Rosenfeld angepflanzt und ernten dieses Jahr zum ersten Mal.
Katia, Lilyana Pumpalova und Christina Staliova - die drei Frauen aus drei Generationen haben ihr eigenes Rosenfeld angepflanzt und ernten dieses Jahr zum ersten Mal. Bildrechte: MDR/Lona media/Susanne Brand
Katia, Lilyana Pumpalova und Christina Staliova - die drei Frauen aus drei Generationen haben ihr eigenes Rosenfeld angepflanzt und ernten dieses Jahr zum ersten Mal.
Die drei Frauen leben im ärmsten Land der EU und wollen nun vom blumigen Reichtum in ihrem Tal profitieren. Bildrechte: MDR/Lona media/Susanne Brand
Der Arbeitstag der Pflücker im Tal der Rosen beginnt morgens um 4 Uhr.
Der Arbeitstag der Pflücker im Tal der Rosen beginnt morgens um 4 Uhr. Denn wenn die Sonne über den Bergen aufsteigt und die Blätter noch mit Tau bedeckt sind, ist der Ölgehalt der Blüten am höchsten.  Bildrechte: MDR/NDR/Galina Diran
Radka Stevanova ist als Pflückerin im bulgarischen Tal der Rosen beschäftigt.
Auch Radka Stevanova verdient ihr Geld mit dem Anbau von Rosen. Sie ist als Pflückerin im bulgarischen Tal der Rosen beschäftigt. Bildrechte: MDR/Lona media/Susanne Brand
Acen Ivanov und sein Sohn bringen die abgepflückten Rosenblüten zum Wiegen.
Vom Anbau, der Pflege, bis zur Ernte ist es ein langer Prozess. Acen Ivanov und sein Sohn bringen die abgepflückten Rosenblüten zum Wiegen. Bildrechte: MDR/Lona media/Susanne Brand
Das Ende der Rosenernte wird mit einem berauschenden Rosenfest gefeiert.
Das Ende der Rosenernte feiert die Dorfgemeinde mit einem berauschenden Rosenfest. Bildrechte: MDR/NDR/Galina Diran
Alle (7) Bilder anzeigen
„Früher hatte ich Schwierigkeiten, so früh aufzustehen, aber jetzt macht es mir Spaß!“ Lilyana Pumpalova ist halb sechs schon auf ihrem Rosenfeld. Wenn die Sonne über den Bergen aufsteigt und die Blätter noch mit Tau bedeckt sind, ist der Ölgehalt der Blüten am höchsten. In diesem Jahr wird sie mit ihrer Mutter und ihrer Tochter zum ersten Mal den eigenen Rosenschatz ernten.

Die drei Frauen leben in dem kleinen Dorf Turia, im „Tal der Rosen“. Die fruchtbare Ebene liegt zwischen dem Balkangebirge, das sich mitten durch Bulgarien zieht, und der Bergkette Sredna Gora im Süden, die vor kalten Winden schützt. Das milde, sonnige Klima mit reichlich Niederschlägen und ein fruchtbarer Boden bieten die idealen Voraussetzungen für die Damaszener Rose. Im Frühjahr verwandelt sich das Tal in ein duftendes Meer in Rosa.

Osmanische Herrscher brachten die Sorte Rosa damascena von Syrien auf die Balkanhalbinsel. Heute ist sie das Symbol Bulgariens. Die Damaszener Rose ist keine langstielige Edelschnittblume, sondern eine Ölrose. Ihre Blüten enthalten mehr Duftmoleküle als alle anderen Rosengattungen. Seit über 300 Jahren wird in Bulgarien das berühmte Rosenöl destilliert und dient als Rohstoff für die edelsten Parfüms der Welt. Jetzt wollen die Menschen im ärmsten Land der EU von dem blumigen Reichtum in ihrem Tal profitieren. Rosenpflücker, Rosenbauern, Destillateure und Parfümeure gehen dafür neue Wege. Die Dokumentation von Susanne Brand begleitet sie dabei von der Rosenernte bis zum traditionellen Rosenfest, das dem einzigartigen Duft von Bulgariens blühendem Schatz gewidmet ist.

Natur- und Tierfilme

Geysir Stokkur
Bildrechte: colourbox
MDR FERNSEHEN Mi, 19.01.2022 03:15 04:00
Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 13:15 13:58
MDR FERNSEHEN Sa, 22.01.2022 13:15 13:58

Kräuterwelten auf dem Balkan

Kräuterwelten auf dem Balkan

Film von Sebastian Lindemann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine kleine Stadt an einer felsigen Küste mit aufgerissenen rosa Wolken
Ein Fjord in Norwegen am Abend Bildrechte: MDR FERNSEHEN
MDR FERNSEHEN Mo, 24.01.2022 03:20 03:50
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Eine kleine Stadt an einer felsigen Küste mit aufgerissenen rosa Wolken
Ein Fjord in Norwegen am Abend Bildrechte: MDR FERNSEHEN
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 04:40 05:20
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Wasserfall am Fluss Ilse
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 13:15 13:58
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 13:15 13:58

Kräuterwelten in Südamerika

Kräuterwelten in Südamerika

Film von Christian Stiefenhofer

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand