Chronik des MDR: 2010 MDR überträgt für die ARD die Winterspiele in Vancouver

Der MDR hat erstmals für die Olympischen Winterspiele innerhalb der ARD die Federführung übernommen. Auf zwei Jahre Vorbereitungszeit folgte eine reibungslos verlaufende Berichterstattung von den Spielen und den anschließenden Paralympics. Außerdem schlägt der MDR eine Kulturbrücke nach Kaliningrad.

Januar

4. Januar:
Das Ländermagazin "MDR um zwölf" startet in das elfte Jahr. Seit 2000 flimmert die Sendung aus dem MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT über die Bildschirme.

12. Januar:
Das Internetangebot zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver startet genau vier Wochen vor Beginn der Wettkämpfe. Das Angebot olympia.ARD.de wird von MDR.DE in Leipzig und von zwei Kollegen in Vancouver rund um die Uhr betreut.

Im Ersten startet die 13. Staffel von "In aller Freundschaft". Im Jahr 2009 erzielte die Serie einen Quotenrekord mit durchschnittlich 6,17 Millionen Zuschauern.

18. Januar:
Der MDR schlägt mit seinem MDR SINFONIEORCHESTER eine Kulturbrücke in die russische Exklave Kaliningrad und widmet ihr bis zum 24. Januar eine Programmwoche im MDR FERNSEHEN und in den Hörfunk-Programmen des MDR. Zahlreiche Zusatzangebote gibt es bei MDR.DE. Die Kaliningrader Fernsehjournalistin Svetlana Kolbaneva und ihr Kameramann Alexander Kargalskov sind Anfang Januar bereits im MDR-Sendegebiet auf Recherchereise. Mit sechs Stunden Material im Gepäck ging es zurück.

20. Januar:
An die Gründung der Königlich-Sächsischen Porzellanmanufaktur Meissen vor 300 Jahren erinneren MDR FERNSEHEN, MDR-Hörfunk und MDR.DE.

24. Januar:
Höhepunkt der "Kulturbrücke Kaliningrad": Das MDR SINFONIEORCHESTER gibt im Königsberger Dom ein großes Konzert vor über 600 Gästen. MDR FIGARO und das MDR FERNSEHEN übertragen live.

außerdem im Januar:
Das österreichische Autoren-Duo Richard Goll und Alfred Treiber erhält den "Axel-Eggebrecht Preis 2010" der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig und von MDR FIGARO.

Februar

3. Februar:
Die MDR-Koproduktion "Geheimsache Ghettofilm/A Film Unfinished" erhält beim Sundance Festival in den USA den Preis in der Kategorie "Internationaler Dokumentarfilm".

5. Februar:
Der RADIOJournal-Rundfunkpreis 2009 in der Kategorie "Musiksendung" geht an die Produktion "Jazz-Legende Billie Holiday", die am 17. Juli 2009 als Spezial bei MDR FIGARO gesendet wurde. MDR SPUTNIK bekommt einen Preis in der Kategorie "Umgang mit den Hörern".

6. Februar:
MDR FIGARO startet mit einem neuen Abend- und Wochenendprogramm. "MDR FIGARO wird vielfältiger, moderner, interaktiver", beschreibt MDR-Hörfunkdirektor Johann Michael Möller die Neuerungen.

8. Februar:
Bis zum 12. Februar stimmt der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK im Fernsehen und Hörfunk auf die Olympischen Winterspiele in Vancouver ein.

12. Februar:
In der ARD startet die Berichterstattung aus Vancouver, die der MDR federführend verantwortet. In Halle laufen die Fäden im Hörfunk zusammen. Die Fernsehübertragung und das Internetangebot werden in Leipzig koordiniert.

17. Februar:
Jamie Cullum spielt exklusiv beim JUMP RADIO KONZERT in Leipzig, bevor er in New York zu seiner Welttournee startet.

21. Februar:
Der Dresdner Comedian Olaf Schubert wird mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2010 ausgezeichnet. Der Betroffenheitslyriker ist seit 2006 zweimal wöchentlich bei MDR SPUTNIK mit "Olaf Schuberts Zeitgeschichte" auf Sendung.

25. Februar:
Im Zuge einer technischen Umstellung wurde auch das Design der Homepage von JUMP erneuert.

28. Februar:
Zum 1000. Mal heißt es "Musikalisches Sonntagsraten" bei MDR FIGARO. Juergen Schulz ist seit dem 28. November Autor und Moderator der Sendung.

außerdem im Februar:
Eine lobende Anerkennung für ihren FAKT-Beitrag "NPD Schöffen" erhalten Inga Klees und Heiner Hoffmann bei der Gala "TON ANGEBEN. Gegen rechte Gewalt" in Magdeburg.

Der MDR startet das multimediale Angebot Einheit 20_10. Bis zum 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, gibt es zahlreiche Beiträge in Fernsehen, Hörfunk und Internet zu 20 Jahren Wiedervereinigung.

In "artour", "Kino Royal" und bei MDR FIGARO berichtet der MDR von der 60. Berlinale.

März

1. März:
Überragender Publikumszuspruch, erfolgreicher Online-Auftritt, perfekte Zusammenarbeit: Nach Beendigung der Olympia-Übertragungen im Ersten ziehen die ARD-Verantwortlichen ein sehr positives Fazit der Berichterstattung von den Olympischen Winterspielen.

12. März:
In Vancouver starten Paralympics für die Behindertensportler. Die Federführung innerhalb der ARD hat wie bei den Olympischen Winterspielen der MDR. Bereits am 10. März startete MDR.DE das Angebot im Internet für die ARD.

16. März:
Im MDR FERNSEHEN startet die neue Reihe "DER OSTEN – Entdecke wo du lebst". Robert Burdy präsentiert Geschichten aus Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur.

18. März:
Thilo Reffert erhält für sein vom MDR produziertes Hörspiel "Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle" die renommierte Auszeichnung vom Bund der Kriegsblinden e.V. und der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen. Er erzählt die Geschichte seiner Mutter und Schwester, die am 9. November 1989 um 21.15 Uhr in einem "Wartburg" über die Grenze der DDR in den Westen fuhren. Jahre später fährt der Autor mit den beiden noch einmal dieselbe Strecke.

19. März:
40 Jahre nach dem deutsch-deutschen Gipfeltreffen in Erfurt sehen 600 Gäste bei Vorpremieren die MDR-Produktion "Willy Brandt ans Fenster!". Am 23. März läuft der Film im MDR FERNSEHEN.

"Damals im Osten", das MDR-Geschichtsprojekt im Internet, blickt in die Malmappen von Kindergartenkindern und Grundschülern aus DDR-Zeiten und fragt, was die Bilder von damals erzählen.

22. März:
Die konstituierende Sitzung des MDR-Verwaltungsrats findet statt. Die Mitglieder des Verwaltungsrates votieren einstimmig für den ehemaligen Wissenschaftsminister Thüringens, Dr. Gerd Schuchardt, als Vorsitzenden.

23. März:
Im MDR FERNSEHEN startet die neue Reihe von Weltenbummler und Filmemacher Thomas Junker "Vergessene Inseln".

29. März:
In der neuen Serie "1990 – Ihre Bilder, Ihre Geschichten" berichten MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT und SACHSEN-ANHALT HEUTE wöchentlich über Geschichten aus den vergangenen 20 Jahren.

außerdem im März:
Den diesjährigen Kinder- und Jugendhörspielpreis des MDR-Rundfunkrates erhalten zu gleichen Teilen die Autoren Karlheinz Koinegg und das Duo Susanne C. Friedmann/Georg K. Berres.

Erste gemeinsame Direktorensitzung von RBB und MDR in Leipzig.

Der MDR ist wieder auf der Leipziger Buchmesse und beim Lesefestival "Leipzig liest" vertreten.

April

4. April:
15.000 Wanderer sind beim großen 17. MDR 1 RADIO THÜRINGEN-Osterspaziergang in Zeulenrode-Triebes dabei.

10. April:
WUHLADKO, das MDR-Magazin in sorbischer Sprache mit deutschen Untertiteln, läuft zum 100. Mal im MDR FERNSEHEN.

11. April:
Der MDR RUNDFUNKCHOR gastiert mit Carl Orffs "Carmina Burana" im arabischen Emirat Katar.

12. April:
Sieben ARD-Hörfunkwellen, darunter MDR SPUTNIK, starten gemeinsam mit der Radio-Talknacht "LateLine" zwischen 23 und 1 Uhr.

17. April:
Der KI.KA zeigt die 600. Folge der Erfolgsserie "Schloss Einstein".

18. April:
Zum 450. Todestag des Lutherfreunds und Reformators Melanchton berichtet der MDR im Fernsehen und Hörfunk aus Wittenberg.

22. April:
Nach den abgeschlossenen Drei-Stufen-Tests und erfolgreicher Prüfung durch die Sächsische Staatskanzlei können die KI.KA-Online-Angebote starten.

Nach erfolgreicher Pilotphase werden die "LexiTV-Lernobjekte" vom MDR und den Kultusministerien von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen besiegelt. Das Wissensmagazin stellt Lehrerinnen und Lehrern Begleitmaterial zum Unterricht zur Verfügung.

außerdem im April:
"Hier ab vier" berichtet vom Spendenmarathon "Von Luther zum Papst". Auf dem Weg nach Rom ist auch MDR-Moderatorin Katrin Huß.

In Limbach-Oberfrohna startet die JUMP Europa Tour. In insgesamt 50 des Sendegebietes machen die Projektage von JUMP und dem Europäischen Parlament halt.

30. April
Marcus Sauermann erhält den Kinderfilm-/Fernsehpreis 2010 des MDR-Rundfunkrates für das Drehbuch "Der Kleine und das Biest". Erzählt wird die Geschichte von Haro und dessen Mutter.

Mai

3. Mai:
Leif Randt gewinnt den 15. MDR-Literaturwettbewerb mit seiner Kurzgeschichte "Lose Spekulationen über Erotik im Kino".

4. Mai:
Beim Festakt "20 Jahre Medienfreiheit" in Leipzig erinnert MDR-Intendant Prof. Udo Reiter an den Pioniergeist der Aufbaujahre.

7. Mai:
Auftakt der Polit-Satire "Kanzleramt Pforte D" im MDR FERNSEHEN.

8. Mai:
Seit zehn Jahren werden Menschen bei "Glaubwürdig" im MDR FERNSEHEN porträtiert. Zum Jubiläum wird die Pfarrerin Gabriele Herbst aus Magdeburg vorgestellt.

17. Mai:
Das multimediale Vorschulprogramm kikaninchen.de geht online. In einem geschützten Raum unternehmen Drei- bis Sechsjährige ihre ersten Schritte im Internet.

25. Mai:
Im MDR FERNSEHEN läuft der erste von zwei Teilen "DDR ahoi!" über die ostdeutsche Seefahrt. MDR.DE bietet begleitend umfangreiche Informationen.

29. Mai:
JUMP feiert unter dem Motto "12 Punkte für Deutschland" in einer Leipziger Bar mit Hörerinnen und Hörern den Sieg von Lena beim Eurovision Song Contest in Oslo.

außerdem im Mai:
Der MDR-Dokufilm "Geheimsache Ghettofilm/A film unfinished" wird auf dem Internationalen Dokfilmfestival "Hot Docs" in Toronto und auf dem 16. Jewish Film Festival Berlin geehrt.

Auch beim 40. Dixielandfestival in Dresden sind MDR 1 RADIO SACHSEN und der SACHSENSPIEGEL vor Ort.

Die Fantastischen Vier, Jan Delay und The Prodigy sind die namhaften Gäste beim SPUTNIK SPRINGBREAK 2010 auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld. 15 000 Besucher kommen zum Pfingstfest.

Juni

1. Juni:
Beim großen MDR-Kindertag im Vergnügungspark Belantis in Leipzig trotzen die Gäste dem Dauerregen.

8. Juni:
Rund um den 8. Juni, den 200. Geburtstag von Robert Schumann, gratulieren MDR FERNSEHEN, MDR-Hörfunk und MDR.DE.

11. Juni:
In Südafrika startet die Fußball-WM und auch der MDR ist am Ball. MDR INFO übertragt die deutschen Spiele live in voller Länge, JUMP bietet "WM-News" und Humorvolles, MDR SPUTNIK analysiert die deutschen Spiele mit "11Freunde"-Chefredakteur Philipp Köster.

12. Juni:
Der 19. MDR MUSIKSOMMER startet mit einer feierlichen Gala zu Robert Schumanns 200. Geburtstag in Zwickau.

18. Juni:
Griseldis Wenner und Axel Bulthaupt blicken anlässlich "60 Jahre Fernsehen in Deutschland" in fünf Folgen im MDR FERNSEHEN zurück.

13. Juni:
Das MDR FERNSEHEN und das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN senden einen Thementag zu "300 Jahre Porzellanmanufaktur Meissen".

21. Juni:
Nach über 50 Projekttagen endet die JUMP Europa Tour mit einem exklusiven Sido-Schülerkonzert im Leipziger Anker.

30. Juni:
Das MDR FERNSEHEN begleitet die Wahl des Bundespräsidenten mit mehreren Extra-Sendungen.

außerdem im Juni:
Die MDR-Koproduktion "Das Wunder von Leipzig" wird beim renommierten "World Television Festival" im kanadischen Banff ausgezeichnet.

Der Rundfunkrat des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS genehmigt die Telemedienkonzepte für kika.de, KI.KA-Text, MDR-Online, MDR TEXT sowie für das ausschließlich im Internet verbreitete Hörfunkprogramm FIGARINO.

Juli

1. Juli:
"MDR aktuell", das Kulturradio MDR FIGARO und die Programme der Landesfunkhäuser blicken auf die Währungsunion 1990 zurück.

2. Juli:
Der Online-Auftritt "Das Wunder von Leipzig", der in Zusammenarbeit zwischen der trimedialen MDR-Redaktion von "Damals im Osten" und Arte entstand, gewinnt den Grimme Online Award.

4. Juli:
Moderator Hartmut Schulze-Gerlach feiert mit prominenten Gästen den 15. Geburtstag seiner Sendung "Damals war's" im MDR FERNSEHEN.

5. Juli:
Im MDR FERNSEHEN startet der große MDR-Märchensommer 2010 mit "Wer reißt denn gleich vorm Teufel aus?"

18. Juli:
Die Grußsendung "Alles Gute!" läuft im MDR FERNSEHEN zum 700. Mal.

26. Juli:
Zum 20. Jahrestag des Beschlusses der DDR-Volkskammer über die Wiedereinrichtung von Ländern in der DDR starten die Regionalportale und das trimediale Geschichtsportal "Damals im Osten" bei MDR.DE ein großes Länderpuzzle

außerdem im Juli:
Auch vom 20. Tanz & Folkfestival in Rudolstadt berichtet der MDR wieder ausführlich.

JUMP feiert das Ferro Festival in Ferropolis mit Skunk Anansie, Ellie Goulding, Unheilig und 10 000 Besuchern.

August

2. August:
Die vierteilige Doku "Die Winzer" im MDR FERNSEHEN begleitet Weinbauern an Saale und Unstrut.

7. August:
Erster MUSIKSOMMER-Ball im historischen Dresdner Ballhaus Watzke.

12. August:
Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2010: Im Frühjahr 2010 nutzten 49 Millionen Menschen ab 14 Jahren wenigstens gelegentlich das Internet, dies entspricht einem Bevölkerungsanteil von 69,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr sind damit 5,5 Millionen Nutzer neu hinzugekommen.

19. August:
Im MDR FERNSEHEN läuft die Sondersendung: "Die lange Escher-Nacht – Das Beste aus 15 Jahren".

21. August:
Der MDR übertragt die 100. Sendung "Boxen im Ersten" mit dem WM-Kampf Marco Huck gegen Matt Godfrey.

23. August:
Im MDR FERNSEHEN startet "Wortschatz DDR" und präsentiert die skurrilsten Beispiel der DDR-Sprache.

24. August:
Mit der dreiteiligen Fernsehdokumentation "1990 – Aufbruch zur Einheit" blickt das MDR FERNSEHEN zurück auf die Ereignisse der Wendezeit in Mitteldeutschland. Ausführlich wird die Doku-Reihe von MDR.DE begleitet.

außerdem im August:
15.000 tanzten bei den MDR-Sommernachtsbällen des MDR LANDESFUNKHAUSES THÜRINGEN.

September

1. September:
Am 1. September 2000 wurde das neuerbaute MDR LANDESFUNKHAUS THÜRINGEN bezogen. Aus Anlass des 10. Geburtstages dieses modernen Medienzentrums am Erfurter ega-Park gibt es ein großes Fest.

7. September:
Die Chemnitzer Band Kraftklub gewinnt den New Music Award 2010 der acht jungen ARD-Radioprogramme.

13. September:
MDR SPUTNIK widmet sich bis zum 17. September dem Thema Demokratie. Anlass ist der Tag der Demokratie am 15. September, den die Vereinten Nationen 2008 ausgerufen hatten.

Im Ersten startet die vierteilige MDR-Koproduktion "Damals nach der DDR". Dabei werden die Zuschauer auf eine Reise zurück in die aufregende Zeit des politischen Wandels im Osten Deutschlands mitgenommen. Im Mittelpunkt stehen zahlreiche Zeitzeugen und ihre Geschichten. Eine virtuelle Zeitreise bietet MDR.DE.

17. September:
Bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises in Hamburg wird das ARD-Hörfunkteam bei der Fußball-Weltmeisterschaft ausgezeichnet. Darunter auch folgende Sportreporter von MDR INFO: Sven Kochale, Matthias Reitz, Tomas Kunze und Peer Vorderwülbecke.

25. September:
"Komische Einheit" im MDR FERNSEHEN unternimmt einen Streifzug durch den Humor der vergangenen 20 Jahre mit Wolfgang Stumph, Dieter Hildebrandt, Uwe Steimle, Werner Schneyder, Tom Pauls, Horst Schroth, Bernd-Lutz Lange u.a.

28. September:
MDR SPUTNIK ist Teil einer Weltpremiere: Tausende Fans in fünf Ländern Europas erleben die erste Live-Konzert-Übertragung mit der Band "Die Fantastischen Vier" aus dem Steintor Varieté in Halle.

30. September:
"Das Sanmännchen – Abenteuer im Traumland", eine MDR-Koproduktion, kommt in die Kinos.

außerdem im September:
Das Nachmittagsmagazin "Hier ab vier" hat ab sofort einen neuen Sendeablauf, neue Experten und neue Rubriken.

Im Ersten startet die sechsteilige Familienserie "Weissensee", die in der DDR der 80er-Jahre spielt und von zwei Familien in Ostberlin handelt, die gegensätzlicher nicht sein könnten.

Der MDR-Filmemacher Thomas Junker startet vom Flughafen Leipzig/Halle zu Dreharbeiten für seine neue Fernseh-Dokumentation "Im Tiefflug zum Nordpol – Europas eiskalter Norden".

Oktober

3. Oktober:
Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK bietet seinen Zuschauern, Hörern und Internet-Nutzern zum Einheitsjubiläum ein umfassendes Programm.

Die Kindersendung "Krümel" von MDR 1 RADIO SACHSEN feiert ihren 20. Geburtstag und die 1000. Sendung.

10. Oktober:
Die zwölfte Staffel der "Geschichte Mitteldeutschlands" startet mit dem Film "Manfred von Ardenne: Der wendige Baron". Ausführliche Informationen rund um die Reihe bietet wie gewohnt MDR.DE.

13. Oktober:
Der Dokumentarfilm "Lieber Onkel Hitler – Briefe an den Führer" von Michael Kloft und Mathias von der Heide – eine Koproduktion von MDR, NDR und ARTE – ist im Ersten zu sehen.

14. Oktober:
20 Jahre nach den Landtagswahlen am 14. Oktober 1990 stellt Landesfunkhausdirektorin Elke Lüdecke das neue zeitgeschichtliche Dokument des LANDESFUNKHAUSES SACHSEN-ANHALT "Sachsen-Anhalt ´90 – Bewegende Geschichten aus dem Einheitsjahr" im Rahmen des 75. Brockenstammtisches vor.

19. Oktober:
Als "Beste integrierte Neuerung Corporate Design on air, off air and online" wird das vor einem Jahr entstandene Angebot des KI.KA "kikaninchen.de" mit dem Preis des Branchenverbandes für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien ausgezeichnet.

23. Oktober:
Die ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" startet. Fernsehen, Hörfunk und Internetangebot des MDR stellen eine Woche lang Fragen der Ernährung in den Mittelpunkt ihrer Programme und Aktionen.

25. Oktober:
Mit Gottesdiensten und Festakten erinnern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen an die Konstituierung der Landtage im Jahr 1990. Im MDR FERNSEHEN sind die wichtigsten Ereignisse der Feierlichkeiten live zu sehen.

28. Oktober:
In der 1500. Folge von "LexiTV" widmet sich das Wissenmagazin dem Thema Brot.

31. Oktober:
Der MDR feiert das Jubiläum 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland mit der "Langen Nacht der Eisenbahn" im MDR FERNSEHEN

außerdem im Oktober:
MDR INFO stellt ab sofort nahezu sein gesamtes Programm zum Nachhören in die MDR Mediathek bei MDR.DE.

Moderatorin Ruth Moschner feiert ihr Debüt im MDR-Talk "Riverboat".

53. DOK Festival in Leipzig: Der MDR zeichnet "All That Glitters" von Tomas Kudrna als besten osteuropäischen Film aus.

Das MDR SINFONIEORCHESTER eröffnet das IMPULS-Festival für neue Musik in Sachsen-Anhalt.

November

3. November:
MDR FIGARO liest bis Ende Dezember gemeinsam mit seinen Hörern Lew Tolstois Roman "Anna Karenina". Anlass ist der 100. Todestag des Schriftstellers.

8. November:
Das MDR-Kulturmagazin wird für den Beitrag "Hötensleben – Ein Dorf und seine Mauer" mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz ausgezeichnet.

9. November:
Der MDR eröffnet mit "Eure Geschichte" ein virtuelles Klassenzimmer zur DDR-Geschichte. Startschuss ist "Deutschlands größte Geschichtsstunde". Dabei sind 16 Schulen aus 16 Bundesländern, über 350 Schüler und drei prominente Zeitzeugen. Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK veranstaltet diese Aktion gemeinsam mit dem Verband der Geschichtslehrer Deutschlands (VGD).

20. November:
Der MDR begleitet das Festwochenende zum 20. Jahrestag der deutschen Fußball-Einheit in Leipzig. Knapp 16.000 Zuschauer sind beim 2:1-Sieg der "DDR-Legenden" gegen die Weltmeister von 1990 (u.a. mit Jürgen Klinsmann, Andreas Brehme und Lothar Matthäus). Im MDR FERNSEHEN und bei MDR.DE wird die Partie live übertragen. Weitere Beiträge widmen sich dem Jubiläum.

29. November:
Im MDR FERNSEHEN beginnt die "Aktion Schwefelhölzchen". An den Montagabenden und an Heiligabend werden die Zuschauer aufgerufen, bedürftigen Menschen zu helfen.

30. November:
Die beliebtesten TV-Serien kommen vom MDR. Dies ergab eine Auswertung der Zuschauerzahlen der vergangenen zwölf Monate des Branchendienstes MEEDIA. Ganz oben mit dabei sind "In aller Freundschaft" und "Tierärztin Dr. Mertens".

außerdem im November:
Der Journalistenpreis des Bundes der Steuerzahler in der Kategorie Fernsehen wird in diesem Jahr geteilt: Sieger sind zwei Beiträge des vom MDR produzierten ARD-Magazins "FAKT".

Das MDR-Hörspiel "Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle" von Thilo Reffert wird bei den ARD-Hörspieltagen gleich zweifach ausgezeichnet.

Das Kinder- und Jugend-Präventionsnetzwerk "Life Is My Future" zeichnet JUMP für sein Engagement aus.

Dezember

1. Dezember:
In der Deutschen Botschaft in Warschau wird die MDR-Dokumentation "Der Kniefall des Kanzlers. Die zwei Leben des Willy Brandt" vorgeführt. Am 7. Dezember jährt sich der Kniefall des damaligen Bundeskanzlers am Mahnmal des Warschauer Ghettos zum 40. Mal. Das Erste zeigt den Film am 8. Dezember.

3. Dezember:
MDR FIGARO veranstaltet mit der Leipziger Volkszeitung und dem Gewandhaus Leipzig eine Kulturkonferenz zum Thema "Muss sich Kultur rechnen?" Ein Mitschnitt wird am 5. Dezember im FIGARO Radiocafé gesendet.

7. Dezember:
Cornelia Linse von MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT ist die Gewinnerin des "German Paralympic Media Award 2010" in der Kategorie Radio/TV für ihre Radio-Berichterstattung über den Behindertensport.

14. Dezember:
Im Ersten läuft die 500. Folge "In aller Freundschaft". Weit über 200 Gäste haben schon am Vorabend die öffentliche Voraufführung der Jubiläumsfolge der erfolgreichen MDR-Produktion im ARD-Hauptstadtstudio erlebt.

16. Dezember:
Die 16. José Carreras Gala am im Ersten endet mit der Rekord-Spendensumme von 6.658.429 Euro. Das Geld geht an die José-Carreras-Stiftung.

18. Dezember:
JUMP feiert 10. Geburtstag mit der BIG JUMP Party in Leipzig. Zu Gast sind unter anderen die Schweden von Mando Diao.

27. Dezember:
Thomas Junker präsentiert in vier Teilen seine Dokumentation "Im Tiefflug zum Nordpol" in MDR FERNSEHEN.

30. Dezember:
Mit 8,7 Prozent Marktanteil in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt ist das MDR FERNSEHEN auch 2010 das am meisten gesehene Dritte Programm der ARD im Sendegebiet – zum 14. Mal in Folge. Die Hauptausgabe von "MDR aktuell" um 19.30 Uhr erreichte mit 18,1 Prozent Marktanteil den höchsten Jahreswert seit dem Sendestart 1992.

außerdem im Dezember:
Der ARD-Vorsitzende Boudgoust, ZDF-Intendant Schächter und der Intendant des Deutschlandradios Steul haben die Unterzeichnung des 15. Rundfunkänderungsstaatsvertrags durch die Ministerpräsidenten der Länder begrüßt. Mit dem Vertrag wird das Modell eines Rundfunkbeitrags zur Finanzierung von ARD, ZDF und Deutschlandradio ab 2013 eingeführt. Der neue Rundfunkbeitrag knüpft an die Wohnung beziehungsweise an die Betriebsstätte an und löst die derzeit noch geltende geräteabhängige Gebühr ab.

Der Programmbereich Fernsehen im MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN wird für seine "fortwährende Berichterstattung zu den sächsischen Schmalspurbahnen" mit dem Claus-Köpcke-Preis geehrt.

Der Feature-Preis "Bremer Hörkino" geht an die MDR-Produktion von Hörfunk-Autorin Margot Overath: "Verbrannt in Polizeizelle Nr. 5. Der Tod des Asylbewerbers Oury Jalloh in Dessau".

Zuletzt aktualisiert: 17. Mai 2011, 14:11 Uhr