Chronik des MDR: 2012 Seit zwei Jahrzehnten auf Sendung

Anfang des Jahres steigt das traditionelle Neujahrskonzert des MDR. Am 1. Januar vor 20 Jahren ging die Dreiländeranstalt auf Sendung. Der Kinderkanal von ARD und ZDF feiert seinen 15. Geburtstag. Im Dezember endet die José Carreras Gala in Leipzig mit einem Rekord-Spendenergebnis von 7.409.890 Euro. Insgesamt hat die Gala damit seit 1995 eine Gesamtsumme von über 100 Millionen Euro erzielt.

Januar

1. Januar:
Beim traditionellen Neujahrskonzert des Senders wird die Erfolgsgeschichte des MDR musikalisch präsentiert. Auf den Tag genau vor 20 Jahren ging die Dreiländeranstalt mit einem Fernseh- und sechs Hörfunkprogrammen auf Sendung.

Starke Quoten, renommierte Auszeichnungen, innovative Angebote: Der Kinderkanal von ARD und ZDF schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück und feiert seinen 15. Geburtstag.

2. Januar:
Prof. Dr. Jens-Ole Schröder nimmt seine Arbeit als Juristischer Direktor des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS auf.

3. Januar:
Der Heimatsender MDR 1 RADIO SACHSEN nimmt die interaktive Abendsendung "Dienstags direkt" ins Programm.

4. Januar:
Das neue Freizeitmagazin "draußen" im MDR FERNSEHEN richtet sich an Menschen, die gerne in der freien Natur sind. Auch die neue Sendung "Vor Ort um vier", die von den drei Landesfunkhäusern produziert wird, meldet sich in der Regel live von großen Veranstaltungen in Mitteldeutschland.

9. Januar:
Zum 300. Geburtstag Friedrich des Großen widmet sich die zehnteilige FIGARO-Serie "Der Alte Fritz in Mitteldeutschland" dem Monarchen, der als aufgeklärten König galt, aber auch als skrupelloser Kriegsherr bekannt war.

13. Januar:
Der MDR produziert für www.sportschau.de die Live-Übertragung der Hallenhockey-Europameisterschaft in Leipzig im Internet.

15. Januar:
9,45 Millionen Zuschauer verfolgen den MDR-Tatort "Todesbilder" im Ersten. Mit 25,1 Prozent Marktanteil ist die Folge die erfolgreichste des aktuellen MDR-Ermittler-Teams Saalfeld und Keppler.

19. Januar:
Die Dokumentation "Die Wolke - Tschernobyl und die Folgen" wird in der Kategorie "Information und Kultur" für den Grimme-Preis 2012 nominiert.

20. Januar:
Ruth Moschner und Gunter Emmerlich präsentieren den Semperopernball 2012, MDR FERNSEHEN und MDR.DE übertragen live.

20. Januar:
Der MDR trennt sich endgültig von Udo Foht. Mit einem Vergleich vor dem Arbeitsgericht wird das Arbeitsverhältnis des Ex-Unterhaltungschefs zum 31. Dezember 2011 beendet.

30. Januar:
Alle MDR-Programme machen beim trimedialen Thementag zum Analog-Digital-Umstieg bei der Satellitenübertragung unter dem Motto "Vorsicht Schwarzbild!" mit.

Der MDR-Rundfunkrat zeichnet kwerx.de und wortwusel.de mit dem Kinder-Online-Preis 2011 aus. Mit diesem Preis werden herausragende Onlineangebote, die pädagogisch sehr wertvoll sind, geehrt.

Februar

1. Februar:
ARD, ZDF und Deutschlandradio informieren ab sofort auf www.rundfunkbeitrag.de über das ab 2013 geltende Modell der Rundfunkfinanzierung.

2. Februar:
"Kalt erwischt" heißt der trimediale Thementag im MDR zur bis dahin kältesten Nacht des Jahres mit unter minus 20 Grad.

3. Februar:
Startschuss für das große Jubiläum "800 Jahre Anhalt" mit einem Festakt in Dessau. Der MDR begleitet das Festjahr ausführlich in Radio, Fernsehen und im Internet.

6. Februar:
Der MDR ist mit einer umfangreichen Berichterstattung bei der Rennrodel-WM vom 6. bis 12. Februar in Altenberg dabei.

8. Februar:
Der Schauspieler, Sänger, Sprecher und Texter Manfred Krug wird 75 Jahre alt. Das MDR FERNSEHEN und MDR FIGARO widmen ihm anlässlich dieses Jubiläums zahlreiche Sendungen.

13. Februar:
Der MDR sendet anlässlich des 75. Geburtstages von Weltraumpionier Sigmund Jähn ein Essay bei MDR FIGARO und widmet dem ersten Deutschen im Weltraum einen Themenabend im MDR FERNSEHEN.

Zum 67. Jahrestag der Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg gedenkt der MDR der Opfer der Bombardierung. In seinen Fernseh- und Hörfunkprogrammen sowie unter MDR.DE wird ausführlich über die Veranstaltungen in berichtet.

14. Februar:
Zum 15. Geburtstag geht das neue KiKA-Design beim Kinderkanal von ARD und ZDF online.

18. Februar:
Der Preis "Dialogue en perspective" der Berlinale 2012 geht an die MDR-Koproduktion "This Ain't California" von Marten Persiel. Der Dokumentarfilm leistet einen Beitrag zum interkulturellen Diskurs und überzeugte damit die Jury.

23. Februar:
Anlässlich der Gedenkfeier für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt in Berlin sendet der MDR einen Thementag mit umfassender Berichterstattung in seinen Fernseh- und Hörfunkprogrammen sowie bei MDR.DE.

27. Februar:
MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille berichtet dem MDR-Rundfunkrat über die ersten 100 Tage ihrer Amtszeit. "Die Intendantin hat ihre Hausaufgaben gemacht und den MDR in die Spur zurückgebracht, das Vertrauen der Zuschauer und Gebührenzahler zurückzugewinnen", sagte der Vorsitzende des MDR-Rundfunkrates, Horst Saage.

März

5. März:
Zur Präsidentschaftswahl in Russland informiert der MDR mit einem trimedialen Thementag seine Zuschauer, Hörer und Internetnutzer über die Ergebnisse und Hintergründe.

6. März:
Der MDR produziert ab 2013 drei "Tatorte" in zwei Bundesländern. Neben den Leipziger Hauptkommissaren Simone Thomalla und Martin Wuttke (Eva Saalfeld/Andreas Keppler) wird künftig einmal im Jahr auch in Thüringen ein Ermittler-Duo spannende Kriminalfälle aufklären.

7. März:
Die Media-Analyse 2012 Radio I bestätigt die Programmstrategie des MDR. Die Hörfunkprogramme der Dreiländeranstalt behaupten ihre hohe Akzeptanz in der mitteldeutschen Hörfunklandschaft.

12. März:
Der Verwaltungsrat des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS wählt in Leipzig den Unternehmer Dr. Karl Gerhold aus Magdeburg, Sachsen-Anhalt, zu seinem Vorsitzenden. Turnusgemäß folgt er auf Dr. Gerd Schuchardt aus Jena, Thüringen, der dem Gremium seit dem 22. März 2010 vorstand.

15. März:
Die bewährte Medienpartnerschaft zwischen Leipziger Buchmesse und MDR erhält 2012 neue Akzente - mit neuen Programmangeboten und mehr Berichterstattung.

19. März:
Zum 800-jährigen Jubiläum gratuliert der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK dem weltberühmten Thomanerchor mit einem trimedialen Thementag und zahlreichen weiteren Beiträgen im Programm vom Kulturradio MDR FIGARO.

20. März:
Die Dokumentationsreihe "Kinder des Ostens" startet im MDR FERNSEHEN und bei MDR.DE unter www.kinder-des-ostens.de. Erstmals wird dabei der neue DokuPlayerXXL eingesetzt.

24. März:
Im KiKa läuft die 700. Folge der erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendserie "Schloss Einstein".

April

8./9. April:
In einer "Tatort"-Doppelfolge ermittelt am Ostersonntag und -montag das Leipziger Team Saalfeld/Keppler zusammen mit den Kölner Kollegen Ballauf/Schenk. Der MDR-Film "Kinderland" erreicht 7,68 Millionen Zuschauer (Markanteil 22,9 Prozent). Den "Tatort: Ihr Kinderlein kommet" aus Köln sehen am 10,17 Millionen Zuschauer (28,0 Prozent).

13. April:
Premiere für den großen MDR-Musikabend "Inka Bause Live" im sächsischen Hartha. Die Gastgeberin Inka Bause begrüßt Menschen aus der Region mit außergewöhnlichen Begabungen. Über den besten Auftritt entscheiden die Zuschauer auf MDR.DE.

19. April:
Bei der Verleihung der 48. Hugo TV Awards des Chicago International Filmfestivals wird die BR-MDR-Degeto-Koproduktion "Blaubeerblau" in der Kategorie Bestes TV-Drama ausgezeichnet.

21. April:
Zum 300. Mal geht "Figarinos Fahrradladen" beim Kinderfunk von MDR FIGARO auf Sendung. Zum Jubiläum läuft der Mitmach-Krimi "Frau Sparbrod ist weg".

25. April:
Der MDR berichtet live vom Besuch von Königin Beatrix in Oranienbaum und von der Ausstellungseröffnung "Dutch Design – Huis van Oranje" durch die Königin der Niederlande und den Bundespräsidenten Joachim Gauck.

26. April:
Zehn Jahre nach dem Amoklauf am Erfurter Gutenberg-Gymnasium berichtet der MDR umfangreich in Fernsehen, Hörfunk und im Internet vom Gedenken an die Opfer.

27. April:
Die MDR-Koproduktionen "Gerhard Richter Painting" sowie "Wintertochter" werden in Berlin mit dem Deutschen Filmpreis 2012 ausgezeichnet. "Gerhard Richter Painting" gewinnt in der Kategorie "Programmfüllender Dokumentarfilm" und "Wintertochter" in der Kategorie "Programmfüllender Kinderfilm".

29. April:
Mit dem Wegfall der analogen Satellitenübertragung endet auch das Fernsehmagazin "Länderzeit". Über 17 Jahre – seit dem 02.01.1995 – hat die "Länderzeit" Informationen aus Mitteldeutschland gesendet.

30. April:
In Deutschland wird die analoge Satellitenausstrahlung abgeschaltet. Alle Fernseh-Sender verbreiten über Satellit nur noch digital ihre Programme.

Mai

2. Mai:
Ariane Kuhlo-Mergell nimmt als Compliance-Beauftragte des MDR ihre Arbeit auf. Unter Compliance ist die Einhaltung gültiger Regeln und Richtlinien zu verstehen.

6. Mai:
Das MDR FERNSEHEN überträgt aus der St. Jakobskirche in Köthen den evangelischen Festgottesdienst zum Jubiläum 800 Jahre Anhalt. Auch MDR FIGARO ist live dabei.

7. Mai:
MDR KLASSIK sendet ab sofort im neuen Digitalradio Standard DAB+. Außerdem kommen die Hörer in den Genuss neuer Sendungen: "Wir reagieren damit auf die Nachfragen unserer Hörer nach kompletten Werken der klassischen Musik", begründet MDR-Hörfunkdirektor Johann Michael Möller die Programmerweiterung. Der Startschuss erfolgt im Rahmen des Medientreffpunkts Mitteldeutschland (7. bis 9. Mai).

Erste Bündelungsmarke des MDR wird MDR THÜRINGEN als gemeinsames Dach der Hörfunk, TV- und Online-Angebote des Landesfunkhauses in Erfurt. Aus MDR 1 RADIO THÜRINGEN wird MDR THÜRINGEN – Das Radio, das TV-Ländermagazin nennt sich MDR THÜRINGEN Journal.

Der 17. MDR-Literaturpreis geht an Gianna Molinari. Im Haus des Buches Leipzig kürt die Jury die Autorin mit ihrer Kurzgeschichte "Herr Bleier" zur Siegerin. Die Schweizerin erhält auch den Publikumspreis. Die Plätze zwei und drei belegten Ursula Kirchenmayer und Alina Herbing.

8. Mai:
Die MDR-Medienparty ist abendlicher Höhepunkt beim Mitteldeutschen Medientreffpunkt. Viele gutgelaunte Gäste aus Politik und Medienbranche feiern anlässlich der Olympischen Sommerspiele unter dem Motto "From Leipzig to London".

10. Mai:
Beim WorldMediaFestival in Hamburg, dem internationalen Wettbewerb für audiovisuelle Kommunikationsmedien, gehen einmal Gold und zweimal Silber an das MDR FERNSEHEN.

11. Mai:
Der MDR-Rundfunkrat vergibt den Kinderfilm-/Fernsehpreis 2012 an Rudolf Herfurtner, der das Drehbuch zum Film "Tom und Hacke" schrieb.

Trimedialer MDR-Thementag: "Hat Solarstrom Zukunft?".

14. Mai:
Das KiKA-Mitmachmagazin "ENE MENE BU – und dran bist du" wird beim Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz als bestes Vorschulprogramm gewürdigt, der MDR-Film "Veronika" erhält den Innovationspreis.

15. Mai:
Markus Frenzel wird mit dem Deutsch-Polnischen-Journalistenpreis 2012 für seinen Beitrag "Löcknitz: Zuwanderungsparadies und NPD-Hochburg" ausgezeichnet. Der Beitrag lief im vom MDR produzierten ARD-Polit-Magazin "FAKT".

19. Mai:
Premiere für den interaktiven "Sport im Osten"-Webtalk am Rande des Regionalliga-Finales. Knapp 1.250 Fragen wurden im Chat, bei Facebook und Twitter an Trainer-Legende Eduard Geyer und Ex-Profi Andreas Richter gestellt.

23. Mai:
Trimedialer MDR-Thementag vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine: "Nachbar Polen".

25. Mai:
Der MDR RUNDFUNKCHOR tritt in der Leipziger Peterskirche auf. Passend zum Start des Wave-Gotik-Treffens ist der Titel des Nachtgesangs "Totenmesse".

28. Mai:
Bei der "Mach dich ran"-Spielshow in Zwickau gewinnt Großwirschleben (Sachsen-Anhalt) 300.000 Euro für die Sanierung der Kirche St. Bonifatius. Bei der Gemeinschaftsaktion des MDR FERNSEHENS mit den MDR-Landesfunkhäusern SACHSEN, SACHSEN-ANHALT und THÜRINGEN sowie der zur Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (KiBa) erhalten zwei weitere Dorfkirchen Sanierungsgelder: 150.000 Euro gehen nach Burkhardswalde (Sachsen) und 50.000 Euro nach Lohma (Thüringen).

29. Mai:
Das tagesaktuelle Magazin "MDR um zwölf" wird ab sofort mit Gebärdensprache versehen zum zeitsouveränen Online-Abruf in die MDR-Mediathek eingestellt.

Besucherrekord beim Musikfestival Sputnik Spring Break auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld. Über 17.000 junge Leute erlebten ein Pfingst-Wochenende voller Musik und ausgefallener Aktionen.

Juni

1. Juni:
Das MDR THÜRINGEN JOURNAL erscheint im neuen Design. Zeitgleich geht das vollvirtuelle Studio erstmals in Betrieb.

6. Juni:
Anlässlich der Messe Automobil International in Leipzig gestaltet der MDR den trimedialen Thementag "Auto – mobil?" in Hörfunk, Fernsehen und im Internet.

7. Juni:
FIGARO überträgt das Eröffnungskonzert des internationalen Bachfest in Leipzig (7. bis 17. Juni) sowie ein Konzert mit Uraufführungen zum Jubiläum des Thomanerchores. Der MDR KINDERCHOR gestaltet eine Bachmette.

8. Juni:
Beim Prix Jeunesse 2012, dem weltweit größten Fernsehwettbewerb für die besten Kinder- und Jugend-TV-Programme, gewinnt das KiKA-Vorschulformat "ENE MEINE BU - und dran bist du" in der Kategorie "bis 6 Jahre Non-Fiction". Außerdem erhält KiKA+, die Mediathek des Kinderkanals, das Qualitätssiegel "Erfurter Netcode".

9. Juni:
Beim MDR-Klassik-Tag am Leipziger Augustusplatz gewähren das MDR SINFONIEORCHESTER, der MDR RUNDFUNKCHOR und der MDR KINDERCHOR einen Blick hinter die Kulissen und bieten ein umfangreiches Programm für die ganze Familie.

11. Juni:
Michaela Schenk, Axel Hemmerling, Ludwig Kendzia und Dr. Rainer Erices von MDR THÜRINGEN werden für ihre Recherchen zum rechtsextremistischen Terror mit dem Thüringer Journalistenpreis 2012 ausgezeichnet.

17. Juni:
MDR FIGARO ist erstmals beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau live dabei und überträgt das Preisträgerkonzert mit dem Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau.

23. Juni:
Unter dem Motto "Freiheit" findet das Eröffnungskonzert des MDR MUSIKSOMMERS im Magdeburger Dom statt. Bis zum 9. September werden 59 Konzerte in 47 Städten Mitteldeutschlands gespielt.

24. Juni:
Das Familiendrama "Für Elise" – eine Produktion von SWR, Arte und MDR – gewinnt den deutschen Filmkunstpreis 2012. Der Publikumspreis beim Festival des deutschen Films geht an den TV-Film "Blaubeerblau", produziert von BR, MDR und ARD Degeto.

26. Juni:
Trimedialer Thementag "Keine Kohle, kein Atom – was kostet uns die Energiewende?" in Hörfunk, Fernsehen und bei MDR.DE.

27. Juni bis 22. August:
Beim SPUTNIK Festivalsommer sind die Highlights der Musikfestivals in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu sehen – in einer neuen Sendereihe im MDR FERNSEHEN. Los geht es mit den Höhepunkten vom "SPUTNIK SPRING BREAK".

Juli

1. Juli:
Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK hat einen neuen Datenschutzbeauftragten. Auf Vorschlag von Intendantin Karola Wille bestellte der MDR-Verwaltungsrat Stephan Schwarze zum 1. Juli 2012 für die Dauer von vier Jahren als Beauftragten für den Datenschutz des MDR.

2. Juli:
Die MDR-Produktion "Domino" von Christoph Buggert wird von der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum "Hörspiel des Monats Juni" gekürt.

Das Radio-Landesprogramm für Sachsen-Anhalt geht mit neuem Namen und neuem Sounddesign on air. Im Zuge der Einführung der Regionalbündelungsmarken wird MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT zu MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir.

8. Juli:
Der Deutsche NaturVision Filmpreis ging an den MDR-Film "Wildes Deutschland - Die Sächsische Schweiz". Einen 2. Preis beim NaturVision Kinderfilmpreis erhielt "Yaah – Der Schmetterlingsfänger" aus der KiKA-Reihe "Fortsetzung folgt".

9. Juli bis 30. August:
Zum 10. Mal geht es in den MDR-Märchensommer. Dabei stehen im MDR FERNSEHEN insgesamt 36 Märchenfilme und fünf Folgen aus den Serien "Alina" und "Lang lebe die Königin" auf dem Programm.

16. Juli:
Start der einwöchigen Serie "Allein in Sachsen-Anhalt": Zehn Reporter – zehn Geschichten im Radio bei MDR SACHSEN-ANHALT und im Fernsehen bei SACHSEN-ANHALT HEUTE. Zehn Volontärinnen und Volontäre stellten je einen Hörfunk-, einen Fernseh- und einen Online-Beitrag her – insgesamt 30 Beiträge.

17. Juli:
Die Media-Analyse 2012 Radio II wird veröffentlicht. Täglich schalten knapp 41 Prozent der Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mindestens ein MDR-Hörfunkprogramm ein. MDR 1 RADIO SACHSEN bleibt weiterhin Spitzenreiter in Sachsen und MDR THÜRINGEN – Das Radio baut seine Marktposition deutlich aus. Jeder vierte Thüringer hört dieses Programm.

20. Juli:
Trimedialer Thementag "Urlaubsreif – von Zeugnisfrust bis Reiselust" zum Ferienbeginn in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Das neue Sendungsdesign von UNICATO, dem studentischen Filmmagazin im MDR FERNSEHEN, bekommt den "red dot"-Award, den bekanntesten Designpreis Deutschlands.

22. Juli:
Start der traditionellen Sommerinterviews des MDR THÜRINGEN JOURNALS. Dabei stehen die Fraktionsvorsitzenden der Parteien des Thüringer Landtags dem Politikredakteur des MDR THÜRINGEN JOURNAL, Martin Pollok, Rede und Antwort.

Zwei MDR-Produktionen gewinnen bei den NaturVision Filmtagen Publikumspreise. "Julius wird Bienenkönig" aus der KiKA-Reihe "Fortsetzung folgt" erhält den Publikumspreis bei den Kinderprogrammen. "Wildes Deutschland – Die Sächsische Schweiz" bekommt den Preis der Erwachsenen.

23. Juli:
Ein neuer MDR-"Tatort" kommt ab 2013 aus Erfurt. Das junge Ermittlerteam wird in München offiziell vorgestellt: Alina Levshin, Friedrich Mücke und Benjamin Kramme.

27. Juli:
MDR-Reporter und -Redakteure berichten vom 27. Juli bis 12. August von Olympischen Sommerspielen aus London. Für die ARD sind sie für Fernsehen und Hörfunk vor und hinter den Kulissen aktiv.

August

6. bis 17. August:
Der MDR blickt in allen seinen Programmen auf die Jahrhundertflut von 2002 zurück. Am 13. August gibt es zudem einen trimedialen Thementag zum Thema.

12. August:
Der wöchentlich stattfindende interaktive "Web-Talk" von "Sport im Osten" startet bei MDR.DE mit den beiden Regionalliga-Trainern Torsten Ziegner (FSV Zwickau) und Marco Rose (1. FC Lok Leipzig).

19. August:
Die 14. Staffel der Reihe "Geschichte Mitteldeutschlands" im MDR FERNSEHEN beginnt mit dem Film "Erich Honecker – der Weg zur Macht".

20. August:
MDR-Betriebsdirektor Dr. Liebenow übernimmt die Leitung der neuen Arbeitsgruppe "Infrastruktur" des Vereins Deutsche TV-Plattform. Seit über 20 Jahren kümmert sich die Deutsche TV-Plattform um die Einführung von digitalen Technologien auf Grundlage offener Standards.

26. August bis 9. Dezember:
MDR SACHSEN-ANHALT und MDR FIGARO begleiten als Medienpartner die Landesausstellung "Otter der Große und das Römische Reich". Sie wird außerdem in Hörfunk, Fernsehen und Internet ausführlich beleuchtet.

30. August:
Die von Volontären gestaltete MDR-Webdoku "Unsere bunte Heimat" verbindet Reportagen, Geschichten und Hintergründe zur Migration in Mitteldeutschland. Im MDR FERNSEHEN laufen ab 1. September alle acht Filme der Reihe im Vorabendprogramm.

31. August:
Mit dem Start der Internationalen Funkausstellung IFA senden die öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsender ihre Programme mit einheitlicher Lautstärke. Damit wird eine Richtlinie der EBU (European Broadcasting Unit) umgesetzt.

September

1. September:
Auf dem Kapaunberg bei Burg wird ein leistungsstarker Sender in Betrieb genommen. Dadurch können Autofahrer auf der gesamten A2 in Sachsen-Anhalt Hörfunkprogramme im neuen Digitalradio-Standard DAB+ empfangen.

4. September:
Anlässlich der Internationalen Funkausstellung in Berlin gibt es beim MDR den trimedialen Thementag "Digitalradio – Radio der Zukunft".

7. und 8. September:
Seit zehn Jahren laden MDR FIGARO und Deutschlandfunk zum Liederabend auf dem Dresdner Theaterkahn ein. Das Jubiläum wird an zwei Konzertabenden gefeiert - mit Barbara Thalheim, Heinz Rudolf Kunze und anderen.

7. bis 9. September:
Das MDR FERNSEHEN und MDR 1 RADIO SACHSEN sind live beim 21. Tag der Sachsen in der Bergstadt Freiberg dabei.

14. September:
Zum siebenten Mal wird in Bad Lauchstädt das "Festspiel der deutschen Sprache" gefeiert. Katharina und Anna Thalbach, Elisabeth Trissenaar, Christian Grashof und Hermann Beyer lesen Szenen aus Lessings "Nathan der Weise". Das MDR FERNSEHEN sendet eine Zusammenfassung des Theaterabends am 16. September.

15. September:
Im ausverkauften Gewandhaus zu Leipzig feiert der neue MDR-Chefdirigent Kristjan Järvi Premiere. Er leitete das Konzert mit MDR SINFONIEORCHESTER, MDR RUNDFUNKCHOR, MDR KINDERCHOR und den Solisten Solisten Kiera Duffy (Sopran), Marco Panuccio (Tenor), Daniel Schmutzhard (Bariton) und Yuri Bashmet (Viola).

17. September:
In einer gemeinsamen Serie stellen MDR JUMP, MDR INFO und das TV-Magazin "Umschau" wenig bekannte Unternehmen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vor, die auf ihrem Gebiet Weltmarktführer sind.

19. September:
Anlässlich des Weltkindertages stehen die Rechte der Kinder im Mittelpunkt in den Programmen des MDR beim trimedialen Thementag "kindgeRECHT".

Während der Verleihung der "Goldenen Henne" 2012 blickt ein MDR-Netzreporterteam in Berlin hinter den Kulissen der Show parallel zur Live-Übertragung im MDR FERNSEHEN.

24. September:
Der TV-Zweiteiler "Der Turm" feiert am historischen Ort - im Dresdner Hotel "Weißer Hirsch" - Premiere. Der gleichnamige Erfolgsroman von Uwe Tellkamp, der die Vorlage für die Filme lieferte, erzählt vom Leben der Menschen, die in diesem Viertel lebten. Ausgestrahlt wird das DDR-Epos am 3. und 4. Oktober im Ersten. Bei MDR.DE startet eine ausführliche Webdokumentation zum Leben in der DDR in den 1980er-Jahren.

26. September:
Die MDR/WDR-Gemeinschaftsproduktion "Aufschwung Ost – Abstieg West – Brauchen wir den Solidarpakt noch?" wird auf beiden Sendern gleichzeitig ausgestrahlt. Es geht um Vorurteile und Transferzahlungen und auch um Ausblicke auf die Jahre nach dem Solidarpakt II.

Oktober

2. Oktober:
In einer Extra-Ausgabe des Magazins "Umschau" am Vorabend des Tages der Deutschen Einheit um 20.15 Uhr im MDR FERNSEHEN berichten mitteldeutsche Unternehmer und Arbeitnehmer, wie sie den "Aufbau Ost" erlebt haben und ziehen eine Zwischenbilanz.

3. Oktober:
Seit zwei Jahrzehnten gehen MDR und RBB bei der Produktion von Radiofeatures gemeinsame Wege. Bascha Mika und Friedrich Schorlemmer präsentieren ihre Feature-Favoriten am 3. Oktober von 20.05 bis 24.00 Uhr bei MDR FIGARO.

Über 27.678 Euro für ein Projekt der Leipziger Lebenshilfe e. V. und Lebenshilfe durch Musik, die nicht in Euro und Cent zu bemessen ist – das 13. Große Benefizkonzert des MDR SINFONIEORCHESTERS im Gewandhaus zu Leipzig ist ein überwältigender Erfolg.

4. Oktober:
Treffen von Senderverantwortlichen und Spitzenvertretern der Blinden- Sehbehinderten- und Gehörlosenverbände beim MDR in Leipzig. Ein Stufenplan soll Behinderten die Teilhabe am Programm erleichtern.

Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK baut sein Ratgeber-Angebot aus. Ab heute gibt es jeden Donnerstag den Videochat "Ihre MDR-Ratgeber im Web" bei MDR.DE. Jeweils im Anschluss an die TV-Ratgebersendungen "Hier ab vier", "Escher – Der MDR-Ratgeber" und "Hauptsache gesund" können die Zuschauer eine halbe Stunde lang ihre Fragen direkt an die Experten und die Moderatoren aus der TV-Sendung stellen.

8. Oktober:
Der MDR wird ab 2013 Partner bei "druckfrisch", dem Büchermagazin im Ersten.

In der Kategorie Feature erhielt MDR-Feature "Verbrannt in Polizeizelle Nr. 5" den Marler Medienpreis für Menschenrechte, mit dem Amnesty International in diesem Jahr erstmals Radiobeiräge auszeichnet, die in außergewöhnlicher Weise das Thema Menschenrechte behandeln.

9. Oktober:
Ab sofort stehen immer dienstags, unabhängig von der aktuellen Berichterstattung, selbstrecherchierte Wirtschaftsthemen im Fokus der Nachrichten von "MDR aktuell" und dem Magazin "Umschau".

10. Oktober:
Das Feature "Europas Solar-Vision" (MDR FIGARO) sowie der Fernsehbeitrag "Stromkollaps" (MDR FERNSEHEN, "Echt") erhalten den Ernst-Schneider-Preis, den höchstdotierten Preis im Wirtschaftsjournalismus.

14. Oktober:
In Suhl feiern 1.000 Kinobesucher die Filmpremiere der MDR-Kinokoproduktion "Sushi in Suhl" über das legendäre Restaurant "Waffenschmied" von Gastronom Rolf Anschütz.

15. Oktober:
Der Deutsche Sozialpreis 2012 geht an das Feature "Frauenzuchthaus Hoheneck" von MDR FIGARO. Autorin Gabriele Stötzer, die selbst im berüchtigtsten Frauengefängnis der DDR inhaftiert war, erhält den Medienpreis der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in der Kategorie Hörfunk.

Das Sandmännchen streut seinen Traumsand ab sofort auch über Handy und Tablet-PC: Die kostenfreie "Sandmann-App" bietet täglich ab 18 Uhr die aktuelle Folge, die abends im RBB-Fernsehen, im MDR FERNSEHEN und bei KiKA zu sehen ist.

19. Oktober:
Das KiKA-Mitmachmagazin "ENE MENE BU – und dran bist du" erhält in Seoul (Südkorea) den Preis der Asia-Pacific Broadcasting Union "ABU Prize 2012" in der Kategorie "TV Children".

24. Oktober:
MDR INFO liefert die ARD-Infonacht ab sofort auch an den NDR. Es wird zwischen 0.20 und 6 Uhr von NDR INFO Spezial, dem Ereigniskanal des NDR-Hörfunks, übernommen. Die ARD-Infonacht wird außerdem vom RBB, SWR, HR, SR, BR und MDR ausgestrahlt.

Der MDR wird Ende nächsten Jahres eine Event-Ausgabe des "Tatorts" im Ersten präsentieren. Nora Tschirner und Christian Ulmen bilden das Ermittlungsteam in Weimar.

29. Oktober bis 4. November:
Mit eigenen Festivalbeiträgen, umfassender Berichterstattung und dem Preis für den besten osteuropäischen Film bringt sich der MDR beim 55. Festival für Dokumentar- und Animationsfilm in Leipzig ein.

29. Oktober:
Mit der neuen Nachrichten-App des MDR kann auch unterwegs jederzeit auf das komplette Nachrichtenangebot des MDR zugegriffen werden. Die kostenlose App steht sowohl für Smartphones und Tablets mit dem Betriebssystem Android als auch für iPhones und iPads mit dem iOS-System in den App-Stores unter "MDR Nachrichten" zum Download bereit.

31. Oktober:
In Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen wird der Beginn der Reformation vor fast 500 Jahren gefeiert. Neben der Übertragung des Gottesdienstes aus der Thomaskirche Leipzig widmen sich MDR FERNSEHEN und MDR FIGARO in mehreren Sendungen u.a. auch der Musik von Johann Sebastian Bach.

November

1. November:
Dominikanerpater Bernhard Venzke aus Leipzig übernimmt die Aufgaben des katholischen Senderbeauftragten für den MITTELDEUTSCHER RUNDFUNKS von Monsignore Eberhard Prause aus Dresden, der das Amt seit Gründung des MDR 1991 bekleidet.

4. November:
Die KiKA-Comedy-Serie "Sturmfrei" erhält den internationalen Preis des Chicago International Children’s Film Festival (CICFF) der Kinderjury in der Kategorie "Live-Action Television Program".

6. November:
In der Nacht vom 6. zum 7. November fällt die Entscheidung über den 45. Präsidenten der USA. Das Nachrichtenradio MDR INFO ist live dabei. Beim Special auf MDR.DE kommen u.a. Amerikaner, die in Mitteldeutschland leben.

7. November:
Weihnachten 2013 werden die neuen "Tatort"-Ermittler auf Verbrecherjagd in Weimar gehen. Die Dreharbeiten mit Christian Ulmen und Nora Tschirner alias Lessing und Kira Dorn sollen im April 2013 beginnen.

MDR-Mitarbeiterin Katja Basan, die ihre Berufsausbildung beim MDR absolvierte, wird bei Landesbestenehrung der IHK in Leipzig als beste Jungfacharbeiterin in Sachsen ausgezeichnet.

9. November:
MDR SACHSEN-ANHALT stellt den Mauerfall am 9. November 1989 auf dem Kurznachrichtendienst Twitter nach.

Für die Spezial-Ausgaben "Anhalter Geschichte(n)" wird die SACHSEN-ANHALT HEUTE-Reihe "Heimatkunde" beim Bremer Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Innovation" geehrt.

13. November:
Aus Anlass der Anklageerhebung gegen Beate Zschäpe sendet das MDR FERNSEHEN einen Themenschwerpunkt zum Rechtsterrorismus: eine Reportage über die zahlreichen Fahndungspannen der Ermittler und eine TV-Dokumentation zu den historischen Hintergünden.

17. bis 23. November:
Bei der ARD-Themenwoche "Leben mit dem Tod" unter der Federführung von MDR und RBB sehen 40 Prozent der Deutschen mindestens eine Sendung der Themenwoche. Intendantin Karola Wille bilanziert: "Wir konnten das Thema Tod aus der Tabuzone holen und den öffentlichen Diskurs über das Leben mit dem Tod befördern. So hat die ARD-Themenwoche einen gesellschaftlichen Mehrwert erzeugt."

21. November:
Das Feature von Gabriele Stötzer "Frauenzuchthaus Hoheneck – Demütigung, Willkür, Verrat", produziert von MDR FIGARO, wird mit dem Deutschen Sozialpreis geehrt.

22. November:
Die Koproduktion des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS "Der Turm" gewinnt den Publikums-BAMBI 2012 für den besten TV-Film des Jahres.

29. November:
Zum siebten Mal wird die MDR-Regie in Leipzig ARD-Schaltzentrale für die Wintersport-Übertragungen. Rund 200 Stunden Wintersport werden im Ersten gesendet und parallel im Internet gestreamt.

Dezember

3. Dezember:
Beim trimedialen Thementag unter dem Titel "Anders normal" geht es um Leben mit Behinderung.

6. Dezember:
Bundesverteidigungsminister Dr. Thomas de Maizière spricht vor MDR-Führungskräften in Leipzig über Erfahrungen der Veränderungsprozesse in seinem Verantwortungsbereich.

7. Dezember:
Unter dem Motto "Kinder gestalten Zukunft" findet bereits zum zweiten Mal der KiKA Kinder-Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf statt.

10. Dezember:
MDR legt Leitlinien für die Programmgestaltung vor und stellt sich damit auf die konvergente Medienwelt ein, in der Internet und Fernsehen verschmelzen werden.

13. Dezember:
Die José Carreras Gala 2012 in Leipzig endet mit einem Rekord-Spendenergebnis von 7.409.890 Euro. Insgesamt hat die Gala seit 1995 eine Gesamtsumme von über 100 Millionen Euro erzielt und ist damit eine der erfolgreichsten Benefiz-Sendungen im deutschen Fernsehen.

21. Dezember:
Jan Hofer, "Riverboat-Kapitän" der ersten Stunde, heuert nach 21 Jahren ab: Letztmalig begrüßt er gemeinsam mit Ruth Moschner die Gäste in der MDR-Talkshow. Als Nachfolger kommt 2013 René Kindermann an Bord.

31. Dezember:
Das MDR FERNSEHEN und MDR FIGARO übertragen Beethovens Neunte mit dem Gewandhausorchester und dem MDR RUNDFUNKCHOR live. Im Kulturradio ist die Übertragung in Stereo und in Dolby surround zu erleben.

Zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2013, 14:58 Uhr