leere Sitzreihen in Konzertsaal
Die Cinestar Kinos in Leipzig, Chemnitz, Magdeburg, Erfurt und Jena werden heute bestreikt. Bildrechte: imago images/Shotshop

Arbeitskampf Streik in Mitteldeutschlands Kinos

02. März 2024, 16:30 Uhr

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten von Cinestar in Mitteldeutschland zum Warnstreik aufgerufen. Die Streikenden sollen von Samstagabend bis Sonntagmorgen um 2 Uhr die Arbeit niederlegen. In allen Kinos kann es dadurch zu Einschränkungen im Service kommen. Betroffen sind die Standorte in Leipzig, Chemnitz, Magdeburg, Erfurt und Jena. In Magdeburg ist auch die Cinemaxx Filiale von dem Streik betroffen.

Laut Cinestar könne man für die Streikdauer keinen Ticket- und Snack-Service anbieten. Alle Filmvorführungen sollen demnach wie geplant stattfinden: "Unsere Gäste können in allen benannten Standorten weiterhin Tickets online kaufen und die Vorstellungen besuchen – unsere Projektion läuft vollautomatisiert."

Unsere Gäste können in allen benannten Standorten weiterhin Tickets online kaufen und die Vorstellungen besuchen.

Thomas Bruhn CineStar Sprecher

Streit in Tarifverhandlungen

Die letzte Tarifverhandlung zwischen Verdi und Cinestar fand am 20. Februar statt. Das Angebot des Arbeitgebers ist laut der Gewerkschaft nur eine minimale Verbesserung und reicht nicht aus. Seither bestreikt Verdi bundesweit immer wieder Cinestar-Kinos. Die wichtigsten Forderungen der Gewerkschaft: "Einstiegslohn für Servicekräfte soll 14 Euro betragen und der Einstiegslohn für Ebenenleitungen 16,50 Euro." Die Arbeitgeberseite möchte spätestens bis zum 12. März wieder die Gespräche mit der Gewerkschaft aufnehmen.

Mehr zum Thema

Menschenmenge im Foyer der Passage Kinos in Leipzig 8 min
Bildrechte: AG Kino
8 min

Nach den Auswirkungen der Pandemie zeigen "Barbie", "Oppenheimer" und der Kulturpass erste positive Wirkungen bei den Kinos. Der Vorsitzende der AG Kino Cristian Bräuer ist dazu im Gespräch mit Thomas Bille.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 18.09.2023 06:00Uhr 07:32 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

MDR (lev)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Nachrichten | 02. März 2024 | 16:30 Uhr

1 Kommentar

Matthi vor 7 Wochen

Alles wird teurer in Deutschland auch mit verursacht durch die hohen Abschlüsse in anderen Branchen, da ist es nur verständlich das die Angestellten vom Kino auch mehr haben wollen. Mit 12 Euro und vielmals in Teilzeitarbeit reicht es heutzutage gerade mal für das Allernötigste.

Mehr aus Deutschland

Bijan Djir-Sarai, FDP Generalsekretär, spricht neben Marie-Agnes Strack-Zimmermann, FDP Spitzenkandidatin bei der Europawahl, bei einer Pressekonferenz nach der FDP Präsidiumssitzung.
FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat den Wirtschaftsplan seiner Partei am Montag auf einer Pressekonferenz nach der Präsidiumssitzung der FDP gemeinsam mit Marie-Agnes Strack-Zimmermann, FDP-Spitzenkandidatin bei der Europawahl, vorgestellt. Bildrechte: picture alliance/dpa | Michael Kappeler