Bundeswehr Warum in den nächsten Tagen Panzer durchs Jerichower Land rollen

31. Oktober 2022, 16:38 Uhr

Für ein Manöver auf dem Truppenübungsplatz in Altengrabow werden in den kommenden Tagen Hunderte Soldaten und schweres militärisches Gerät ins Jerichower Land verlegt. Die Übung soll elf Tage dauern. Wie die Bundeswehr ankündigte, werden auch Jagdbomber eingesetzt.

Mit Panzern und Soldaten ist die Bundeswehr ab Dienstag im Jerichower Land unterwegs. Wie das Landeskommando Sachsen-Anhalt mitteilte, ist dann auch wieder mit einem erhöhten Aufkommen von militärischen Fahrzeugen im öffentlichen Raum zu rechnen. Auf dem Truppenübungsplatz in Altengrabow üben elf Tage lang Soldaten des Artillerie-Bataillons 325 aus dem niedersächsischen Munster.

Während der Übung sollen auch Jagdbomber eingesetzt werden

Wegen Bauarbeiten an einer Bahnlinie kann laut Bundeswehr das für die Übung benötigte Material nicht per Bahn zum Truppenübungsplatz transportiert werden. Eingesetzt würden etwa 30 Rad-Fahrzeuge und 13 Kettenfahrzeuge, darunter auch Schützenpanzer und Panzer-Haubitzen. Insgesamt werden mehrere Hundert Soldaten an der Übung teilnehmen.

Die Truppenverlegung findet am Dienstag von Burg über Steglitz, Möckern, Hohenziatz und Lübars statt. Auch außerhalb des Truppenübungsplatzes werden während der Übung Soldaten unterwegs sein. Eine Aufklärungstruppe wird etwa in Drewitz und Lübars stationiert sein und dort mit Wetter-Ballons Daten sammeln. Während der Übung werden auf dem Truppenübungsplatz auch Jagdbomber eingesetzt.

MDR (Daniel Salpius)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 31. Oktober 2022 | 22:00 Uhr

2 Kommentare

ElBuffo am 01.11.2022

Auf jeden Fall war es gestern streckenweise ganz schön neblig.

kleinerfrontkaempfer am 31.10.2022

Warum das so ist werter MDR weiß ich direkt auch nicht.
Ich nehme mal an die Bundeswehr hat wieder Dieselkraftstoff eingekauft.

Mehr aus Jerichower Land, Magdeburg, Salzlandkreis und Börde

Mehr aus Sachsen-Anhalt