Ein Geschwindigkeitsmeßgerät löst vor einer Schule in Wendelstein bei einem Auto aus.
Vor allem für den Norden und den Süden wurden Kontrollen angekündigt. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Europaweite Aktionswoche Mehr Blitzer für mehr Sicherheit: Polizei verstärkt diese Woche Kontrollen

08. August 2022, 10:49 Uhr

Für den Süden und den Norden von Sachsen-Anhalt wurden vermehrte Geschwindigkeitskontrollen angekündigt. Die Landespolizei beteiligt sich demnach an einer europaweiten Kontrollwoche. Im Altmarkkreis Salzwedel soll vor allem am Montag geblitzt werden, im Süden zum Ende der Woche.

Die Polizei will in dieser Woche vermehrt die Geschwindigkeit von Autofahrerinnen und Autofahrern kontrollieren. In Sachsen-Anhalt wurden Kontrollen im Altmarkkreis Salzwedel sowie im Gebiet der Polizeiinspektion Halle angekündigt. Die Aktion läuft allerdings europaweit. Ziel der Kontrollen ist es nach Angaben der Polizei im Altmarkkreis, schwere Verkehrsunfälle zu verhindern und Unfallfolgen zu minimieren.

Hintergrund der Kontrollwoche ist demnach, dass es in den ersten fünf Monaten des Jahres deutlich mehr tödliche Unfälle gegeben hat. Im Altmarkkreis Salzwedel soll besonders am Montag kontrolliert werden.

Kontrollen in und um Halle am Donnerstag und Freitag

Im Bereich der Polizeiinspektion Halle soll nach Angaben der Behörde vor allem am 11. und 12. August kontrolliert werden. Neben der Stadt Halle gehören auch der Landkreis Mansfeld-Südharz, der Saalekreis und der Burgenlandkreis zum Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion.

In der Region sind laut Polizeiangaben im vergangenen Jahr 3.000 Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger verunglückt, 34 von ihnen tödlich. Eine der häufigsten Unfallursachen sei zu schnelle oder nicht angepasste Geschwindigkeit gewesen.

Ende Juni hatte die Landespolizei vor allem Lkw und Busse kontrolliert.

MDR (Conny Müller, Michael Rosebrock, Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 08. August 2022 | 08:30 Uhr

21 Kommentare

ElBuffo am 09.08.2022

Wessen Geschwindigkeit sollte man eigentlich stattdessen kontrollieren? 75kg bei Schrittgeschwindigkeit oder 1,5 t bei 100 km/h? Die Physik wird da eine recht eindeutige Antwort geben.

lausbub am 08.08.2022

Was ist denn bitte ein "Blitzerauto"? Bei stationären Geschwindigkeitskontrollen sind die Beamten der Landespolizei meist mit ihren blau und silber folierten Funkstreifenwagen vor Ort. Diese Funkstreifenwagen sind immer und bei allen Einsätzen mit zwei uniformierten Beamten des Polizeivollzugsdienstes eines Polizeireviers besetzt. An den Personalkosten ändert das gar nichts, denn Polizeibeamte müssen nun einmal bezahlt werden. Wir brauchen eher mehr Polizisten und nicht weniger. Polizeibeamte können weit mehr als Sie ihnen zutrauen. Ihre letzte Frage ist schon fast beleidigend. Vielleicht denken Sie irgendwann mal etwas positiver über Polizisten, die u. U. auch für Sie ihr eigens Leben einsetzen. Verkehrsüberwachung auf Autobahnen ist übrigens Aufgabe der Bundespolizei, die dafür Autobahnpolizeistationen unterhält.

Saxe am 08.08.2022

" Darum braucht sich bei der Polizei niemand über den immer weiter sinkenden Ruf beschweren "
Wer macht denn etwas falsch? Die Polizei oder die Autofahrer? Es sollten die Autofahrer sein, die sich um ihren Ruf Gedanken machen.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus dem Bild vom Klimastreik Halle und einem Hund mit Leine im Maul 1 min
Bildrechte: MDR / IMAGO
1 min 01.03.2024 | 18:00 Uhr

Klimastreik, Geldautomaten-Sprengung, Leinenpflicht: die drei wichtigsten Themen vom 1. März aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Mara Wunderlich.

MDR S-ANHALT Fr 01.03.2024 18:00Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-erster-maerz-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video