Söder versus Laschet Kretschmer zur K-Frage: Söder hat in Sachsen viele Fürsprecher

Armin Laschet und Markus Söder
Wer wird es denn nun? Söder oder Laschet? Wenn es nach Sachsens Ministerpräsident Kretschmer geht sollte diese Frage noch an diesem Wochenende entschieden werden. Bildrechte: imago images/Future Image

Sachsens Ministerpräsident und CDU-Chef Michael Kretschmer sieht viele Fürsprecher für Markus Söder als Kanzlerkandidat der CDU. Kretschmer sagte im Interview mit MDR SACHSEN am Rande des Listenparteitags der Landes-CDU für die Bundestagswahl am Sonnabend in Dresden, dass Söder in Sachsen und in der sächsischen CDU sehr viele Fürsprecher habe. Kretschmer selbst sprach sich weder für seinen Parteivorsitzenden Armin Laschet noch für CSU-Chef Markus Söder aus.

Entscheidung sollte schnell fallen

Kretschmer drängt darauf, die Besetzung des Kanzlerkandidaten der Union rasch zu entscheiden. Die K-Frage solle an diesem Wochenende, am besten in den nächsten Stunden beantwortet werden, so Kretschmer. Er wünsche sich, dass die Entscheidung nicht im Streit oder durch eine Kampfabstimmung getroffen werde.

Es gehe "um die wahrscheinlich mächtigste und wichtigste Personalie in der Europäischen Union", so Kretschmer weiter. Der Bundeskanzler beziehungsweise die Bundeskanzlerin sei "der entscheidende Faktor für die Zukunft dieses Kontinents". Von Deutschland und der Person, die im Kanzleramt sitzt, hänge so vieles ab, deswegen sei es selbstverständlich, dass es einen Wettbewerb darum gebe, aber der müsse nun schnell entschieden werden. "Die Menschen wollen, dass diese Frage mal beiseite gelegt wird und dass wir uns wieder um andere wichtige Punkte wie beispielsweise Corona kümmern", sagte Kretschmer.

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | 17. April 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Landespolitik

Mehr aus Sachsen