Mediziner mit Mundschutz
An 30 Standorten in Thüringen werden Herzkrankheiten behandelt. (Symbolbild) Bildrechte: mago images / Westend61

Krankenhausspiegel Herz-Operationen in Thüringen wieder wie vor Corona-Beginn

09. Juli 2020, 21:16 Uhr

Viele geplante Herz-Operationen wurden zu Beginn der Corona-Pandemie in Thüringen zurückgestellt. Inzwischen haben die Krankenhäuser den Rückstand aufgeholt.

Herzoperationen laufen an Thüringer Krankenhäusern nach den coronabedingten Einschränkungen wieder normal.

Nachdem viele geplante Operationen wegen der Pandemie zunächst zurückgestellt worden waren, hätten die Häuser den Rückstand mittlerweile aufgeholt, sagten Kardiologen vom Helios-Klinikum Erfurt und der Uniklinik Jena bei der Vorstellung des Thüringer Krankenhausspiegels.

Kardiologen gut auf Patienten vorbereitet

Herz-Kreislauf Erkrankungen sind demnach nach wie vor die häufigste Todesursache in Thüringen. Die Kardiologen in den Kliniken im Freistaat sind jedoch gut auf ihre Patienten vorbereitet, heißt es im Krankenhausspiegel. So kann zum Beispiel beim Einsatz eines Herzschrittmachers in 90 Prozent der Fälle die maximal empfohlene Operationsdauer eingehalten werden - das ist etwas besser als im Bundesdurchschnitt. Auch die Sterblichkeitsrate sei in Thüringen niedriger als in ganz Deutschland.

Hilfe bei Herzkrankheiten an 30 Standorten

Die Thüringer Kliniken sollten ihre Zusammenarbeit aber verbessern, hieß es. Rund 30 Krankenhaus-Standorte in Thüringen behandeln Herzkrankheiten, 20 davon veröffentlichen ihre Qualitätsergebnisse und medizinischen Angebote im Krankenhausspiegel. Der soll den Patienten helfen, das passende Krankenhaus zu finden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 09. Juli 2020 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

Elke am 10.07.2020

Von wegen passendes Krankenhaus finden. Man hat doch im Fall eines Notfalles gar keine Wahl. Vom Rettungsdienst wird man in das nächstgelegenen Krankenhaus eingeliefert und dort verbleibt man möglichst. Klinikwechsel auf Wunsch des Patienten unerwünscht, auch wenn es da eine Vorgeschichte gibt, die bereits in einer anderen Klinik behandelt wurde.

part am 10.07.2020

Was haben doch viele Ärzte und das ganze Personal in den Krankenhäusern für eine schwere Last zu tragen um zu differenzieren zwischen dem Wohl des Patienten und dem Vorgaben des Gesundheitsministerium und der Klinikkonzerne zur Gewinnerwartung. Meine Hochachtung an alle Beteiligten, die das besondere Wohl des Patienten im Auge behalten.

Mehr aus Thüringen

Stellungnahmen zu geplanten Windenergie-Flächen im Weimarer Land wurden übergeben 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 23.04.2024 | 19:00 Uhr

Gemeindevertreter und Windenergiekritiker haben am Dienstag dem Landesverwaltungsamt Stellungnahmen gegen angedachte Windenergieflächen übergeben. Sie befürchten Schäden für Natur und Tourismus.

MDR THÜRINGEN JOURNAL Di 23.04.2024 19:00Uhr 00:25 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
In der Helios-Klinik Blankenhain hilft ein neues Roboterarm-System bei Operationen von Knie-EndoProthesen 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 23.04.2024 | 19:00 Uhr

In der Helios-Klinik Blankenhain hilft ein neues Roboterarm-System bei Operationen von Knieendo-Prothesen. Mit dem System kann die Einsetzung der Prothese besser berechnet werden.

MDR THÜRINGEN JOURNAL Di 23.04.2024 19:00Uhr 00:24 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Thüringen